[ lwwp] in Foren - Beiträgen / Ratgeber

Welche Heizung bei kfw 55 empfehlenswert?

[Seite 10]
Die GBWT an sich ist sogar ein Stück preiswerter als die LWWP, aber in Kombination mit Solar wird es definitiv teuer. Über 2.000 EUR kosten allein 2 Kollektoren an Materialpreis. Da kommen dann nach Ausdehnungsgefäße, Entlüfter, Ventile und viel Zeug drum herum sowie eben Leitungen bis auf das ...

[Seite 4]
... Mal ganz locker und keine Unterstellungen! Ich hatte mit der Bafa telefoniert und habe angefragt ob ich für eine Sole/Wasserpumpe oder auch LWWP ein Förderung für den Neubau erhalte.... Die Antwort war NEIN ! Also ich habe das aus direkter Quelle und kein hören/sagen. Mit der Materie ...

[Seite 5]
... sich die Gegebenheiten geändert.. Ich sprach Anfang des Jahres mit der BAFA un die sagten kein Aussichten auf Förderung für Neubauten, Förderung LWWP für Bestandsimmobilien und Modernisierung von Altbauten Ja, Neubauten Nein. Wenn Du einen direkten Link dafür hast, gerne PN an mich. Gruss

[Seite 8]
... Küche, Esszimmer, Wohnzimmer). Um KfW55 zu erreichen hätten wir folgende Optionen: a) Lüftungsanlage mit WRG für alle Räume - 7.900€ b) LWWP Fabr. Rotex - 4.800€ c) SWWP mit Erdkollektoren - 12.500€ d) SWWP mit Tiefenbohrung - 19.300€ e) Stiebel/Tecalor LWWP mit Lüftungsanlage und WRG - 12.400 ...

[Seite 9]
... inkl. Versand. Für 700 Euro gibt es Inbetriebnahme. Für 22.000 Euro sollten die dir das Teil schon vergolden. Unter normalen Umständen ist eine LWWP preisgleich oder günstiger als Gas+Solar. Aber dein GÜ will hier anscheinend gut mitverdienen, also lohnt es sich für dich vermutlich nicht ...


Luftwärmepumpe oder Gas und Solar nutzen?

... Was bei beiden Systemen wichtig ist, ist die genaue Bedarfsanalyse - und das, was Du bevorzugst. Gas ist nicht gemeinhin schlechter und LWWP nicht immer die bessere Wahl; die Energiekosten - gleich ob Öl, Gas oder Strom steigen so oder so stetig. Beim Strom könnte es "vielleicht ...

[Seite 2]
... aus dem letzten Jahr ... Aufgrund der Berechnung und Gesamtsituation haben wir einem unserer Kunden für seine 2-geschossige DHH eine japanische LWWP (Splitgerät) einbauen wollen; Preis/Leistung/Kunden-Service sind gleichermaßen top. Dumm nur, dass der Vater (es sind immer die Väter :rolleyes ...

[Seite 11]
... im Schnitt? In diesem Thread habe ich bereits folgende Beispiele gelesen. Hier meine subjektive Einschätzung: - 600-800€/ Jahr bei LWWP (klingt nach einiger Recherche sehr gering) - mindestens 1000€/ Jahr bei LWWP (scheint die häufigste Meinung zu sein) - 200€/Monat für Gas (dsa klingt viel ...

[Seite 12]
... man nicht so einfach anhand einem EFH KFW 100 nach EnEV 2016 sagen, ob die Unterhaltungskosten bei einer Gastherme günstiger sind als bei einer LWWP bzw. wie hoch die ungefähr monatlich sind ? Bitte die Frage nicht übel nehmen, da ich leider von diesen Dingen nicht so viel Ahnung habe. Aber ...

[Seite 15]
... gar nicht in Frage, würde ich schauen wie die FBH ausgelegt ist. Ist die auf maximal 35 Grad bei Norm Außentemperatur ausgelegt, ist eine LWWP eine echte Alternative. Region war NRW oder? Dann würde ich Gas mit der eh geplanten KWL rechnen lassen und mir dann solar sparen. Ich weiß aber weder in ...

[Seite 16]
Naja es klang so, als wäre ne LWWP nicht gewünscht. Zudem macht dein GU diese ja deutlich teurer im Vergleich zum Gas. Wenn du grundsätzlich gerne ne Wärmepumpe hättest, kannst das ja durchaus ...

[Seite 17]
... Ist üblich in Passivhäusern, da machts Sinn, sonst nicht. Was nun mit "Luftwärmepumpe" gemeint ist ... vermutlich ist damit einfach eine LWWP gemeint, so wie du sie auch verlinkt hast. Energie aus Grundwasser ist ne Wasser-Wasser-Wärmepumpe und das effektivste, was man haben kann. Sehr gut ...

[Seite 21]
... age, ob du mit Gas + KWL leben kannst oder bei Gas die Solarthermie brauchst (GUs sagen da eh nur "ja brauchste"). Wenn du mittlerweile eh zur LWWP tendieren solltest, kannst du dir aber auch das sparen

[Seite 23]
15000 für das Loch... Ich verstehe immer nicht ganz warum man das macht, das hat man auch nach 100 Jahren heizen gegenüber einer LWWP nicht wieder drin.

[Seite 24]
... Eine Erdwärmepumpenbesitzer wird sich sagen, dass er jetzt günstiger den Verdichter austauschen lassen kann als jemand mit einer LWWP. Der Besitzer der LWWP sagt, in 20 Jahren kosten die Geräte sowieso nur noch die Hälfte, also ist der Unterschied nur noch Marginal. Ein Dritter unentschlossener ...

[Seite 25]
Warum geht die WW Aufbereitung auf den Heizstab? Bei unserer LWWP ging selbst bei -5 Grad bei der Warmwasserbereitung der Heizstab nicht an. Bei einer SWWP hat man ja eine deutlich höhere Quellentemperatur, warum sollte da der Heizstab anspringen? Da wird ja auch nicht 1:1 die Temperatur der ...

[Seite 26]
Hast du so große Anforderungen an die WW-Bereitung? Bei uns mit 2 Personen und LWWP machte die im Dezember gerade mal 50kWh aus.

[Seite 35]
Pellets, LWWP, Erdwärme mit Flach/Erdkollektor ... oder Gas mit KWL und anderen Ausgleichsmaßnahmen (mehr Dämmung...).

[Seite 36]
Weil eine LWWP je nach Ort um ca. 10.000 - 15.000 Euro günstiger ist und du das mit einer Sole WP erst nach vielen Jahrzehnten (wenn überhaupt!) mal wieder ...

[Seite 41]
Naja die gesetzliche Garantie/Gewährleistung gibt es auch so. Ansonsten. Kostet der Wartungsvertrag bei einer LWWP bei Waterkote genau dasselbe, also?

[Seite 49]
Heute war bei einem örtlichen Bauunternehmer um mir ein Angebot zu holen. Ich wollte gerne eine Photovoitaik + LWWP haben. Sowohl der Architekt als auch der GF des Bauunternehmens hat gemeint das wir die Mehrkosten für die LWWP nie zurückerhalten durch die Einsparungen bei den Nebenkosten. Gas ...

[Seite 50]
... zusätzlich überlegen, dass für einen Gasanschluss + Wartung Gas+Heizung etc. ja auch laufende kosten anstehen. Ich glaube eigentlich nicht, dass LWWP in der Summe wirklich teurer ist (+ die Synergie aus LWWP mit Photovoltaik is größer als bei Gas, z.B. kann man sich sehr oft Mittags den ...



Oben