[ loxone] in Foren - Beiträgen

KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis

[Seite 7]
... orteil, mit ner KNX-IP Schnittstelle(die man eh braucht) und einem Platinen-PC bekommst du auch mit KNX eine Visu quasi im Handumdrehen. Aber ja bei Loxone schon alles an Bord. 2. Nein, nur anders. Wenn man dann KNX noch miteinbindet eher komplizierter als nur KNX

[Seite 9]
Das verstehe ich noch nicht ganz. Angenommen es ist alles über Tree verkabelt und mit Loxone Server Gen. 1 verbunden. Dann kann ich nicht hingehen und nur einen Taster mit z.B. einem KNX-Taster austauschen? In dem Fall müsste ich dann alle Loxone-Geräte (also auch alle Sensoren und Aktoren) durch ...

[Seite 5]
... Favorit für den Bau herauskristallisiert. Mir gefällt dieser in Sachen Aufbau und Eindruck auch sehr gut. Das Blöde ist nur, dass dieser nur Loxone als Smarthome-Lösung anbietet... Jetzt bin ich etwas in der Zwickmühle... Ich hatte gestern schon gefragt, ob es die Möglichkeit gäbe, dass ich ...

[Seite 6]
... muss der ausführende Elektriker vom Haushersteller erstmal Lust haben, den Verteilerschrank mit anderen Komponenten zu bauen und ggf., je nach Loxone Topologie, seine Leitungen komplett anders zu ziehen. Wenn er das nicht will, muss ein eigener Elektriker ins Boot, der sich nahtlos in den Plan ...

[Seite 8]
Ich sage es mal so. Ich sehe mit Loxone keinerlei Vorteile gegenüber EIB.396/]KNX[/URL_INTERNA]. In deinem Fall ist es aber wahrscheinlich die einzig sinvolle Option. Die Taster sind jetzt auch nicht wirklich ein Argument. Die braucht man ja im Prinzip sowieso in vielen Räumen nur wenn man nicht ...

[Seite 11]
Wechsel den Hausanbieter oder nimm Loxone. Ich würde mir kein Loxone einbauen. Die Abhängigkeit von einem Anbieter wäre mir fürs Haus zu riskant. Meine dritte Option die Idee weiter oben, EIB.396/]KNX Kabel überall hinzulegen fällt ja aufh raus, da er wie du schreibst das Elektrogewerk nicht ...

[Seite 12]
Ich halte deine Ideen für Murks. Und zwar komplett. Irgendwer schrieb, dass du entweder Loxone nehmen oder den Hausanbieter wechseln solltest. Das ist meiner Meinung nach der einzige Weg. Loxone zwangsweise verbauen und dann KNX vorsehen zu wollen, wird nicht funktionieren. Ein halbwegs seriöser ...

[Seite 13]
... wenn es passiert wenn ich mal nicht zu Hause bin hat meine Frau ein Problem ) - Vendor-lock-in: Abhängigkeit vom Willen und den Plänen von Loxone. Ich mache mir weniger Sorgen, dass Loxone pleite geht aber in der Vergangenheit gab es schon mehrfach Updateprobleme und es wurden Features etc ...

[Seite 14]
... besser ist das originale, funktionieren wird es allerdings im Normalfall auch bspw. mit dem CAT (mit noch geringerem Querschnitt als das Tree). Loxone funktioniert so, dass der alte Miniserver eine KNX Schnittstelle hatte und KNX Komponenten angeschlossen werden konnte, Logik findet im Miniserver ...

[Seite 15]
Was sie definitiv nicht machen ist KNX-Komponenten statt Loxone einzubauen - sprich Aktoren, Sensoren etc.. Aber beim Kabel ziehen macht es für sie ja vom Aufwand her keinen Unterschied, ob sie überall Tree-Kabel hinziehen oder KNX-Kabel. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich das bisher nur bei ...

[Seite 16]
okay, verstanden. Dann wird es "Loxone". Nach ein paar Tagen drüber nach denken und einlesen gibt es schlimmeres. Aber gesetzt den Fall Loxone würde tatsächlich pleite gehen o. Ä. könnte ich dann die Loxone-Komponenten zimmerweise gegen EIB.396/]KNX[/URL_INTERNA]-Komponenten austauschen? Sprich ...


Bestes Nachrüst Smarthome Neubau

[Seite 11]
Dennoch sind die anderen nicht Mist. Loxone hat auch seinen Charme und gute Ideen.

[Seite 13]
Den Ball gebe ich zurück...Du hast wohl noch nie mit KNX gearbeitet. Loxone bietet demgegenüber überhaupt keinen Mehrwert...so überhaupt gar keinen. Ähm, nein. So wirklich nein. Ähm jein, wenn man mit der ETS nicht umgehen kann. Dann ist es klar dann ist alles doof und nur die Lösungen mit bunten ...

[Seite 6]
Wenns um Smarthome geht, dann würde ich Loxone jederzeit wieder verbauen. Auch als Nachrüstunglösung funktioniert Loxone hervorragend. Habs auch hier bei uns im Haus, würde nie wieder was anderes wollen. Enocean ist so ne Sache, da mit diesem Protokoll leider auch jeder sein eigenes Spüppchen ...

[Seite 7]
hadt du opus bei dir Zuhause verbaut? Bei Loxone ist man an den Hersteller gebunden und die air Variante ist doch eigentlich wie bei EIB.396/]KNX[/URL_INTERNA] nur als Ergänzung zum bus gedacht oder ...

[Seite 12]
... EIB.396/]KNX und sogar der quick bus von comexio funktionieren ubers selbe Kabel. Und, selbst wenn [URL_INTERNA=https://www.hausbau-forum.de/forums/Loxone.401/]Loxone Pleite geht, was derzeit mehr als unwahrscheinlich ist, das System läuft weiter und der gebraucht Markt ist riesig

[Seite 14]
Aber auch hier kein Preisvorteil seitens Loxone, also warum? Warum sich mit dem zweiten Platz abgeben wenn man für das absolut gleiche Geld Platz 1 bekommt??? [/QUOTE] Dann bin ich froh das ich mich für Platz 2 entschieden hab. Ich kenne KNX installation und mir war klar, das will ich nicht. Mäuse ...

[Seite 15]
... und Flexibilität und hey ohne großen Aufwand lässt sich auch jedes Funksystem und auch [URL_INTERNA=https://www.hausbau-forum.de/forums/Loxone.401/]Loxone daran anbinden. Und preislich liegt es eben auch gleichauf. Also kann jeder entscheiden ob er bereit ist Summe X für einen offenen ...



Oben