Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
81
Gäste online
694
Besucher gesamt
775

Statistik des Forums

Themen
29.533
Beiträge
380.172
Mitglieder
47.185

Endlich ein Grundstück - Können wir alles Finanzieren mit EFH ??

4,00 Stern(e) 3 Votes
Hallo liebes Hausbau Forum, seit einigen Jahren verfolge ich unangetastet das Forum hier, und lese still und schweige mit.

nach langer Suche für ein passendes Haus oder Grundstück sind wir wohl am Ziel Angekommen.

Über einen Makler haben wir nun ein 566 m² großes Grundstück vorreserviert das Grundstück ist mit einen Architekten gebunden, wir hatten schon das erste Gespräch mit dem Makler über die Rahmenbedingungen.



Jetzt steht aber Natürlich auch die Finanzierung im Hintergrund ob wir alles überhaupt Finanzieren können. Grundstück und Hausbau mit Nebenkosten.
ich möchte gerne eure Einschätzungen und Erfahrungen hören, ob unser vorgehen nur ein Traum ist oder ob wir ihn auch leben können.



Erstmal zu uns: verheiratetes Ehepaar (Sie 28, Ich 33) beide Steuerklasse 4

Einkommen: Sie (Unbefristet seit 15 Jahren beim Arzt Angestellt: 1760€ Netto

Ich (seit 2018 im Öffentlichen Dienst noch ca 6 Monate mit Befristung danach geht es in Unbefristung) Einkommen 1780€
habe meine Stelle nach 18 Jahren im Betrieb aufgrund der Umzug zu meiner Frau die 200km weg wohnte aufgegeben.

Wir beide wohnen Aktuell im Haus des Onkels meiner Frau mit, da ist einen komplette Etage frei und zahlen nur Nebenkosten von 350€ im Monat für 90m²

Ich selber habe noch einen Leasing vertrag der noch 3 Jahre geht für 330€ im Monat inkl KFZ Versicherung


Wir verfügungen über ein Eigenkapital von 105.000€


Das Grundstück 566m² kostet 84.900€ und wird zusätzlich mit 16.900€ erschlossen und Nebenkosten von 11.461€ - Gesamtkosten von 113.341 €

Als Bauvorhaben haben wir ca. an eins 160m² Einfamilienhaus geplant.

Baukosten hätten wir mit ca. 300.000€ Geplant plus ca. 50.000€ Baunebenkosten - Plus Küche - Terrasse etc. noch mal 20.000€ - Gesamtkosten 370.000€

Grundstück + Bauvorhaben = 483.000€ - 105.000€ Eigenkapital = 378.000€ Finanzieren

Wir müssen ehrlich sagen, wir haben eigentlich aktuell noch nie was mit so einer Finanzierungssumme geschweige den Finanzierungen zu tun gehabt....

also absolute Anfänger..

Wir haben ein Angebot Vorliegen vom Architekten für ein Musterhaus das er für 313.000€ Anbietet für 166m² mit 5 Zimmer und gehobener Ausführung.

Uns wäre aber auch nur 150 - 160m² ausreichend so das noch etwas mehr Geld gespart wird der Aktuelle m² bei 1885€ bis 2000€

wir würden uns sehr freuen von euch zuhören!

jede Hilfe - Tipps und Informationen sind für uns Gold wert!

Vielen Dank!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Du schreibst immer Bindung an nen Architekten. Meinst du einen Bauträger? Ist das vertraglich fest? Dann werden wie schon geschrieben Recht hohe Grunderwerbsteuer fällig.
Ansonsten EK Recht ordentlich aber Gehalt könnte üppiger sein. Hmm grenzwertig. Kosten auch knapp kalkuliert.
Hat deine Freundin schon mit 13 angefangen zu arbeiten?
 
Vertraut nicht darauf, was der Makler euch sagt. Der haftet für nichts und ist hinterher fein raus. Das Finanzamt schaut bei sowas ganz genau hin.

Hi, vielen Dank für die Info, Der Immobilienmakler hat mit einen mitstreiter einen Bauplatz mit 15 Grundstücken gekauft die werden zusammen jeweils mit Architekten Bindung angeboten.

Der Architekt entwirft eine Planung wird dies mit einen von Käufer und Architekten ausgesuchten Bauunternehmen durchführen.

Die Grundstücke werden aber in der Rechnung Separat Verkauft und damit fällt die Grunderwerbsteuer nur auf das Grundstück an,
damit es mit dem Finanzamt daher auch keine Schwierigkeiten gibt.
 

Ähnliche Themen
28.06.2018Einschätzung Gesamtkosten Neubau EFHBeiträge: 29
19.04.2015Unser Bauvorhaben - Unsere FinanzsituationBeiträge: 44
14.08.2019Bauvorhaben realisierbar? - Was ist eure Meinung?Beiträge: 11
20.02.2017Bauvorhaben finanzieren, Gesamtkosten: 395.000€Beiträge: 54
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar?Beiträge: 20

Oben