Grundstück bekomme ich geschenkt. Wie den Bau finanzieren?

4,30 Stern(e) 3 Votes
R

Riftayl

Guten Tag.

Ich bin 24 jahre alt und verdiene im Monat 1500€ Netto.
Ich besitze quasi eine Eigentumswohnung. Ich brauche zusätzliche Einnahmen um mein Leben hier weiterhin in dieser Wohnung zu garantieren. Ist auch alles völlig irrelevant, deshalb werde ich gleich zum Punkt kommen:

Meine Großeltern möchten mir ein Grundstück schenken - 600qm ( 195€/m[SUP]2[/SUP] ). Ihr wunsch wäre es, dass ich dort mein Eigenheim drauf baue. Schön... könnt ich mir allein nur niemals leisten. Mein Gedanke ist es, darauf ein schnuckeliges nettes Einfamilienhaus zu bauen ( 144m[SUP]2[/SUP] Haus + Garten + Zaun = 250.000€ ... und JA, es ist bereits soweit alles geplant und durchkalkuliert, sogar die schwarze Wanne, die ich wegen der Bodenfeuchte benötige! ) und dieses zu vermieten.

Nun war ich auch schon bei der Bank und hab dort ein grobes Finanzierungsmodell vorgeschlagen bekommen:
50.000€ Kfw Darlehen zu 1,4%
50.000€ Bauspardarlehen zu 2,7%
150.000€ LBS Kredit zu 2,28% ( 10 Jahre sicher)
Könnte ich zu einer Rate von 800-1000€ bekommen. In der Theorie.

Eigenkapital kann ich ~35.000€ vorweisen.
Am Freitag habe ich einen Termin bei der Bank wegen dem Kredit, dann weiß ich mehr.

Wie gesagt, ich kann es mir selbst nicht leisten, weil ich mit meinen Unkosten monatlich auf 900€ komme.
Nun möchte ich das Haus über die Mieteinnahmen finanzieren.

Grundstück: 117.000€
Haus + Garten + Garage + Badezimmer + Einbauküche + Erdwärme: 250.000€
Versicherung: ( aus der Luft gegriffen) 500€/Jahr
Nebenkosten: (lt. Bauunternehmer 3,50€/m[SUP]2[/SUP]) 504€/Monat

In der Region kostet ein haus zur Miete 800-1500€ zzg. Nebenkosten. Das günstigste Angebot liegt bei 7,40€/m[SUP]2[/SUP].
Auf dieses Angebot bezogen, könnte ich eine Kaltmiete von 1065,60€ verlangen. Rein theoretisch wäre es quasi möglich mit der Kaltmiete den Kredit zu zahlen. Eine Kapitalrücklagen spare ich mir momentan auch noch an... Der Hausbau dauert ja schließlich mind. 1 Jahr und wenn die Miete mal ausfällt, muss ich mich ja über Wasser halten.

Bisher sieht mein Plan aus, dass ich 2014 bauen möchte. vorausgesetzt, die Bank macht mir am Freitag keinen Strich durch die Rechnung.
Meine Familie, die bisher angeblich so viele Häuser gebaut hat, nervt mich momentan, ich hätte keine Ahnung, ich wäre ja noch so jung und viel zu dumm um mich um mit solchen Dingen zu beschäftigen.

Deswegen suche ich hier nach Ansprechpartnern. Leute, mit Erfahrung, die mir sagen können, ob ich das Haus mit den Mieteinnahmen finanzieren kann.

Vielen Dank.
 
emer

emer

Wenn die Kaltmiete ~1000€ bringt und die Bank ~1000€ haben will klingt das erst einmal toll.

Problem: Dein Vorhaben darf nicht teurer werden, aber das hast du ja
alles durchkalkuliert, da spare ich mir den Rest.
Problem 2: Es darf nix kaputt gehen weil du null Rücklagen bilden kannst.
Problem 3: Mietausfälle, was nicht einmal heißen muss das gerade niemand das Haus bewohnt.

Manchmal ist es nicht falsch auf seine Eltern zu hören, auch wenn sie nicht unbedingt die richtigen Worte finden.
 
B

backbone23

Ich würde auch davon abraten, die Finanzierung hört sich auch etwas abenteuerlich an.

Im übrigen will auch irgendwann das Finanzamt Geld sehen.
 
Y

ypg

Du wirst etwas Neues bauen, und ein Fremder wird es Dir abwohnen. Kein guter Deal. Dein Einkommen aus Vermietung wirst Du auch beim Finanzamt angeben müssen...
kannst Du nicht Deine Eigentumswohnung verkaufen oder diese vermieten??
 
Der Da

Der Da

Also nochmal ausführlich: Mit 1500 € netto kann man nicht bauen. Egal ob man das Grundstück schon hat oder nicht.
250 000 für 140 qm, wahrscheinlich mit Keller, klappt nicht.

Die Eigentumswohnung gehört die quasi? Also gehört sie dir nicht? Oder bald? Wozu brauchst du dafür mehr Geld?

Zur Schenkung. Du hast hier einen Steuerfreibatrag von 200 000 € Aber deine Mutter/Vater und deren Geschwister können hier zum Problem werden. Denn die haben im Erbfall einen Pflichtanteil zu bekommen. Sollte das Erbe dann geringer ausfallen, können die Forderungen an dich gestellt werden, da du eine Schenkung erhalten hast, die eventuell zum Teil den Kindern deiner Großeltern gehörten.
Das ist nicht so unkompliziert, wie man vermuten mag.
 
Zuletzt aktualisiert 13.07.2024
Im Forum Liquiditätsplanung / Finanzplanung / Zinsen gibt es 3144 Themen mit insgesamt 68891 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Grundstück bekomme ich geschenkt. Wie den Bau finanzieren?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Endlich ein Grundstück - Können wir alles Finanzieren mit EFH? 72
2Erst Grundstück kaufen und dann finanzieren? 29
3Grundstück vorhanden aber erst Eigentumswohnung? 70
4Jetzt Grundstück finanzieren und später bauen 15
5Kostenplanung Einfamilienhaus inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten 32
6Neulinge: Einfamilienhaus mit Grundstück finanzieren 14
7Auswirkungen auf Kredit wenn Eigenkapital in Grundstück 17
8Grundstück und Nebenkosten - Bausumme realistisch? 16
9Einsatz von Kredit vs. Eigenkapital 41
10Was können wir uns leisten / finanzieren? Haus / Grundstück 13
11Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch? 190
12Geplante Finanzierung Grundstück + Einfamilienhaus 2022/2023 - Rahmenbedingungen passend? 28
13Teures Grundstück + Einfamilienhaus 155 qm + Keller KFW40+, finanzierbar? 60
14Baufinanzierung durch Verkauf einer Eigentumswohnung 10
15Kredit für Neubau - Machbarkeit, Empfehlungen 11
16Überlegungen Finanzierung Grundstück und Hausbau 10
17Fertighaus inkl. Grundstück projektiert - Finanzierung 45
18Genug Eigenkapital? Bekommen wir überhaupt einen Kredit? 30
19Eigenkapital einbringen oder komplett finanzieren? 20

Oben