Mit Eigenkapital Haus kaufen oder das Grundstück?

5,00 Stern(e) 4 Votes
S

Serena1990-1

Hallo,

Ich habe in diesem Forum oft gelesen, jetzt habe ich aber selbst eine Frage.

Mein Mann und ich möchten ein Grundstück kaufen und darauf unser Heim errichten. Wir haben auch schon eines im Blickfeld und haben die Gesamtinvestition errechnet. Für die Hälfte dieser Summe besitzen wir eigenes Kapital.

Jetzt meine Frage: Sollen wir mit dem Geld das Grundstück kaufen und das Haus über den Kredit finanzieren? Oder auch umgekehrt?

Was meinen die Finanzexperten dazu?

Vielen Dank und besten Gruß
 
K

Karl-Steffen-1

Hi Serena1990,

Das ist eigentlich egal. Beides geht und funktioniert. Das Grundstück wird die Bank als Eigenkapital anrechnen. Das hatten wir damals auch so gemacht, obwohl unser Eigenkapital geringer war. Aber aus meiner eigenen Erfahrung solltet ihr noch Geld in der Hinterhand haben. Gerade wenn es um Eigenleistungen geht. So kostet, das Material Geld und auch die Helfer wollen ihren Lohn. Oft gibt die Bank dafür nicht das Geld.

Nur so als Tipp.

BG
 
R

Robert-1

Wie Karl Steffen schon geschrieben hat, das Grundstück zählt als Eigenkapital. Ich würde 20 % davon mitfinanzieren lassen. Manche Banken fordern, dass dieses Eigenkapital zuerst verbraucht wird. So gehört das Eigenkapital mit zur Finanzierung, wie die Zinsen zum Abtrag.

Ich würde aber nicht das ganze Hab und Gut in die Finanzierung einfließen lassen, um liquide zu bleiben.
 
S

Serena1990-1

Hallo,

Vielen Dank für eure Antworten. Wir möchten ohne Eigenleistungen unser Haus zum Fixpreis bauen. Dafür bekommen wir auch noch ein Angebot.

Wo wollen eh etwa 10% von der Gesamtsumme des Eigenkapitals als Reserve haben. Aber vielen Dank für den Hinweis.

BG
 
R

Ricardo-1

Aber denke bitte daran, es gilt nur der Fixpreis der im Vertrag steht. Was darin nicht enthalten ist, aber benötigt wird, das kostet extra.


Zum Beispiel: es gibt Häuser zum Fixpreis, jedoch die Bodenplatte kostet extra.
 
K

Kurt1985-1

Wie schon geschrieben, das ist gehopft wie gesprungen. Aber ich würde das EK für das Grundstück nehmen und das rechnet die Bank an. Aber immer Geld in der Hinterhand haben, was weiß nie, was finanziell noch kommt.
 
N

Nicole1981-1

Ich glaube auch, das ist eigentlich, egal ob das Eigenkapital für das Grundstück ist oder mit in die Finanzierung in das Haus einfließt. Aber wichtig sind einige finanzielle Reserven, denn oft kommt es anders, als man denkt.
 
R

Roman-1

An dieser Stelle gebe ich meinen Vorschreibern recht. Es ist eigentlich egal, für was das EK verwendet wird. Ich würde auch nicht alle einsetzen, sondern mir eine finanzielle Reserve lassen.
 
Zuletzt aktualisiert 22.05.2022
Im Forum Baufinanzierung Schweiz gibt es 44 Themen mit insgesamt 317 Beiträgen

Ähnliche Themen
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? Beiträge: 20
11.03.2020Grundstück als Eigenkapital - Das Warten wert? Beiträge: 10
13.08.2016Variable oder feste Finanzierung für Grundstück? Beiträge: 11
21.02.2015Auswirkungen auf Kredit wenn Eigenkapital in Grundstück Beiträge: 17
08.08.2017Grundstück bar kaufen? Wie Finanzierung aufbauen? Beiträge: 44
29.01.2016Mit welchem Wert wird Grundstück bei Finanzierung bewertet - Seite 2Beiträge: 24
27.02.2021Fertighaus inkl. Grundstück projektiert - Finanzierung Beiträge: 45
22.09.2017Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und Grundstück Beiträge: 11
26.06.2021Wie viel Eigenkapital beim Hauskauf-Finanzierung? - Seite 2Beiträge: 15
11.12.2021Strategieberatung Finanzierung Haus und Grundstück Beiträge: 10

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben