Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
94
Gäste online
1.078
Besucher gesamt
1.172

Statistik des Forums

Themen
30.357
Beiträge
399.073
Mitglieder
47.722

Hauskauf - Keine Ahnung was man sich leisten kann

4,40 Stern(e) 5 Votes
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zumindest bei mir um die Ecke erscheinen wöchentlich zwei kostenlos-Zeitungen, wo mehr Angebote als in Immoscout drin sind.

Immowelt ist auch noch am Start, vielleicht ist da etwas drin.

Sparkassen und andere Banken haben Aushänge, die z.T. nicht bei Immoscout enthalten sind.
 
Ich kann nur den Tipp geben selbst eine Suchanzeige in der Wochenendausgabe der regulären (!) Tageszeitung zu schalten. Ältere Herrschaften surfen nicht unbedingt im Netz und wollen auch keine 400 Mails als Reaktion auf eine Anzeige, haben aber öfters mal was zu verkaufen. Da es aber nicht drängt, suche sie nicht sondern lassen sich finden ;););)
 
Die ganzen Fertighaus Anbieter! Posten bei immoscout und Konsorten sogar Grundstücke die ihnen nicht gehören. Sie reservieren sie meistens nur!
Das sind dann Lockangebote wo die Hälfte fehlt.

PS. gute Grundstücke gibt bei der Gemeinde

Und zu kfw was sollen wir da gross schreiben, das normal und hat glaube jeder.. teilweise sogar 2x
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ist das richtig, dass wenn man ein neues Haus baut, was den aktuellen Richtlinien entspricht, also dann Energie 55 oder gar besser ist, man für einen gewissen Teil echt saugute Konditionen bei der KfW bekommt? So verstehe ich zumindest die Übersichtsseite dort.

Mich wundert, dass hier noch niemand bei den ganzen Konditionen- und Tilgungsrechnungen dies niemand aufgeführt hat.

Und noch ein anderes Thema - wo kann man herausfinden welche Grundstücke wo zu verkaufen sind, oder welche schon zu Firmen wie Massa gehören? Auf immowelt und co. gibt es im Umkreis von 10km wo wir wohnen nicht ein Grundstück zu kaufen was auch nur Ansatzweise passen würde.
Und weiter ? Ja es gibt hier einen Discount auf den Zins , allerdings kostet er mehr in der Erreichung dieses Standards .
 
Suchen ein Grundstück - wenn es dann mal soweit ist - in Essen/Bochum/Gelsenkirchen die Ecke rum. Ist es echt normal, dass die Grundstücke zwischen 150 und 250 EUR/m2 kosten? Das ist ja echt Wahnsinn.

Haben uns heute mal ein Massa Musterhaus angeschaut, was natürlich wenig aussagekräftig ist, denn erstens 15 Jahre alt und zweitens auch weder unser Haustyp, noch Geschmack.

Ich nutze den Thread mal, um weitere Fragen zu stellen, da wir ja noch komplett in der Findungsphase sind:

Das Massa kein Schnäppchen ist, ist ja bekannt - ich würde gerne mal wissen, ob diese Art von Fertighäuser trotzdem immer klar billiger sind, als Fertig-Massiv Häuser, da gibt es ja auch Anbieter (wenn man vermutlich fast nichts an Eigenleistung wird einbringen können)?

Und wie sieht das ganze zu einem komplett anderen Weg, über einen Architekten aus? Das ist ja dann auch idR Massiv denke ich mal und auch bei den Fertiganbietern stecken ja viele Architektenleistungen direkt oder indirekt drin.

Für mich sind Architekten mit ihren tollen Websites noch mal eine Liga höher und quasi nicht bezahlbar, wenn man insgesamt ca 350-450k ausgeben will - aber ist das wirklich so unrealistisch?

So oder so fürchte ich ja das schlimmste - wir sind Schuldenfrei und brauchen für Haus, Grundstück, Innenausbau, also alle Kosten, noch ein bisschen Aussenanlage, Puffer für irgendwas, doppelte Mietkosten während der Bauzeit etc. dann quasi das gesamte Geld, also über 100% der reinen Baukosten, dass das einfach nicht klappen wird...
 

Ähnliche Themen
12.09.2019Grundstück komplett verkaufen oder Teilverkauf mit Investition?Beiträge: 183
22.01.2018Bauen auf noch fremden Grundstück (Warten auf Baugenehmigung)Beiträge: 26
21.03.2015Grundstück und MaklerBeiträge: 16
19.10.2019Vorgehen und Planung Grundstück + EFH im MTKBeiträge: 22
29.11.2017Haus und Grundstück 284.000€ finanzierbar?Beiträge: 57

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben