Statistik des Forums

Themen
29.357
Beiträge
332.684
Mitglieder
45.084
Neuestes Mitglied
Figginho

Hauskauf - Keine Ahnung was man sich leisten kann

4,40 Stern(e) 5 Votes
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Nein das wird nicht geführt bei der Schufa.
Wenn du weit über 10 T€ an Darlehen bekommen hast, wirst du selbst mit dem Erlass weiterhin naher der 10 T€ zahlen müssen.
Bei mir war es so, dass ich von 10T€ auf 7400 € gekommen bin; da hat es sich gelohnt.
Meine Frau wäre unwesentlich unter 10 T€ gelandet, da zahlen wir nun über die Jahre.

Du bekommst aber einen Bescheid, da steht das alles drin und erklärt - kein Hexenwerk.

Ob du über diese jemanden Wohnen haben willst ist geschmackssache - ich würde es nicht haben wollen.
Ich auch nicht, selbst in einer ELW im Keller.
 
das interessante an diesem Objekt wäre, dass die vermutete Wohnung ideal später eine Praxis für meine Frau werden könnte... das wäre richtig chic und praktisch...

Aber ansonsten ist es natürlich schon besser, wenn man so alles für sich hat...
 
dann kaufst du das Objekt aber nicht wegen der Mieteinnahme - die kannst du dann schwerlich mit einbeziehen.
Gebrauchtimmobilien ohne EK zu finanzieren ist übrigens noch mal ne Nummer schwieriger, da Sanierungsarbeiten nicht voll wertsteigernd angerechnet werden (zumindest nicht bei allen Banken).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
ja, es ist echt kein einfaches Thema, das ist natürlich jedem bekannt. Alter Häuser das Sanierungsrisiko, neue Häuser verdammt teuer und schwierig mit Grundstücken, gerade in NRW (Gegend Essen) und gute nicht ganz so alte gibt es ja quasi kaum.

War ja erst von Fertighäusern begeistert, aber was man dann hier teilweise gelesen hat, was da alles zusammenkommt und Risiko mit Tiefbau etc. (Keller ist für uns ein Muss) - das ist ja dann finanziell vorab auch alles sehr sehr schwer zu kalkulieren...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Nicht umsonst sagt man ja, dass Hausbau DAS Lebenprojekt vieler Leute ist.
So dramatisch fand ich es restrospektiv nun aber nicht - was du brauchst ist Geld; bzw. ein gutes Verständnis dafür, was du dir wirklich leisten kannst / können wirst.
Auch realisiert man irgendwann, dass das Ganze ein Kompromiss werden wird (zumindest für die meisten Leute) - Lage, Größe, Ausstattung - wichtig halt, dass man am Ende zufrieden ist und nicht ständig links und rechts guckt, wie toll es alle anderen haben (das ist generell bei vielen Leute etwas verbesserungsbedürftig).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
am meisten verunsichert mich bei Neubau - und an der Stelle ist es ja egal ob Fertighaus Projekt oder Massiv, die eventuellen Probleme beim Tiefbau für Keller... da habe ich jetzt sehr oft gelesen, dass das dann deutlich teurer werden kann, wenn es da Probleme gibt...

Müssen uns aber auch mal so einen Anbieter anschauen, Gespräche führen und und und..
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben