Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
88
Gäste online
1.091
Besucher gesamt
1.179

Statistik des Forums

Themen
29.584
Beiträge
381.329
Mitglieder
47.225

Hauskauf - Keine Ahnung was man sich leisten kann

4,40 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bodengutachten kostet 600 € - wenn du wirklich an einem Grundstück interessiert bist wird dir der Verkäufer sicherlich nicht verwehren das machen zu lassen.
Ich sagte ja auch mindern - und nicht ohne Grund schreibt Bauexperte immer, dass man noch 10 T€ in der HInterhypand haben sollte - und zwar komplett ohne Zweck, für genau so einen Quark.
 
ja...okay...danke für die Tipps...

Hat jemand einen Plan bei welchen Innenausbau Arbeiten man wie viel Kohle sparen kann wenn man das selber macht? Also sowas wie...

Dämmen = 5k Material + 2k die Arbeitsleistung, somit könnte man theoretisch 2k sparen...

Dann könnte man immer noch entscheiden was einem wie viel Wert ist. Habe viele bekannte, die selber fast komplett kernsanieren, da wäre ein Ausbauhaus eine Luxus-Ausgangssituation im Vergleich was die alles machen mussten :)

Wie viel Hilfe man dann von wem in Anspruch nehmen kann ist natürlich ein anderes Thema und muss auch sehr gut geplant sein, mit viel puffer etc.. da kann ja auch noch alles schief gehen, so dass man es doch dann machen lassen muss z.B.... das ist mir schon auch klar.
 
ja...okay...danke für die Tipps...

Hat jemand einen Plan bei welchen Innenausbau Arbeiten man wie viel Kohle sparen kann wenn man das selber macht? Also sowas wie...

Dämmen = 5k Material + 2k die Arbeitsleistung, somit könnte man theoretisch 2k sparen...

Dann könnte man immer noch entscheiden was einem wie viel Wert ist. Habe viele bekannte, die selber fast komplett kernsanieren, da wäre ein Ausbauhaus eine Luxus-Ausgangssituation im Vergleich was die alles machen mussten :)

Wie viel Hilfe man dann von wem in Anspruch nehmen kann ist natürlich ein anderes Thema und muss auch sehr gut geplant sein, mit viel puffer etc.. da kann ja auch noch alles schief gehen, so dass man es doch dann machen lassen muss z.B.... das ist mir schon auch klar.
Vielleicht solltest Du Dir mal etwas Zeit nehmen und außerhalb Deines Threads im Forum etwas Blättern und Wissen anlesen. Deine vielen Fragen wurden hier in der Vergangenheit mehrmals thematisiert und werden zukünftig auch von anderen gestellt, wo es aber dann auch eine aktuelle Phase ist.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Fliesen legen ca. 30-40 € / m²
Laminat legen ca. 10.- / m²
Fußbodenheizung (Rohr auslegen und anschließen) ca. 10.- € / m²
Elektroinstallation ca. 5000.- €
Trockenbau DG ca. 2500.- €
Sanitär Fertiginst. (also Waschbecken, WC, Badewanne etc. einbauen) ca. 600.- €

Das sind ca. Preise, die wir von unserem GU vergütet bekommen haben, weil wir es selbst gemacht hatten (1,5 Etagen plus Keller; ca. 145 m² WF).
 
ja...okay...danke für die Tipps...

Hat jemand einen Plan bei welchen Innenausbau Arbeiten man wie viel Kohle sparen kann wenn man das selber macht? Also sowas wie...

Dämmen = 5k Material + 2k die Arbeitsleistung, somit könnte man theoretisch 2k sparen...

Dann könnte man immer noch entscheiden was einem wie viel Wert ist. Habe viele bekannte, die selber fast komplett kernsanieren, da wäre ein Ausbauhaus eine Luxus-Ausgangssituation im Vergleich was die alles machen mussten :)

Wie viel Hilfe man dann von wem in Anspruch nehmen kann ist natürlich ein anderes Thema und muss auch sehr gut geplant sein, mit viel puffer etc.. da kann ja auch noch alles schief gehen, so dass man es doch dann machen lassen muss z.B.... das ist mir schon auch klar.
Bei Deinem zeit intensiven Job ist es doch unrealistisch, dass Du viel selber machen kannst. Und bist Du handwerklich auch so geschickt? Wahrscheinlich rechnet es sich mehr, wenn Deine Frau im Krankenhaus ein paar Zusatzschichten schiebt oder ähnliches.
 
Naja...bei einem Haus sehen die Prioritäten hinsichtlich Zeit natürlich etwas anders aus... Urlaub nehmen, nach Feierabend, ggf.. auch einen Monat nur Teilzeit arbeiten, am Wochenende... da schafft man schon ein bisschen was.

Die Frage ist eher wie viel länger braucht man seine Mietwohnung noch parallel, dann ist die Rechnung ja schnell gemacht.

Das das viel Arbeit ist, ist klar :)

Wenn ein Keller nicht sooo praktisch wäre, würde ich ihn ja fast weglassen...
 

Ähnliche Themen
19.11.2019Vorvertrag Grundstück wegen BodengutachtenBeiträge: 17
31.07.2019Grundstück aufschütten und verdichten fürs HausBeiträge: 155
22.08.2013Grundstück für Haus kaufen bitte um Rat !Beiträge: 48
25.03.2012Grundstück jetzt-Hausbau nächstes JahrBeiträge: 22
27.02.2017Bestimmung Grundstückswert von Grundstück mit AltbestandBeiträge: 25

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben