Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
25
Gäste online
620
Besucher gesamt
645

Statistik des Forums

Themen
29.571
Beiträge
380.960
Mitglieder
47.207

Hauskauf - Keine Ahnung was man sich leisten kann

4,40 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anders schaut es dann schon bei der Pflege behinderter oder kranker Angehöriger aus, da hat man oft keine Wahl mehr.
Man hat immer die Wahl. Ich würde niemals meine Eltern pflegen, das haben sie für mich als Kind auch nicht getan. In meinem Fall würden das die Gerichte auch sicher nicht anders sehen. Schwiegereltern pflegen käme auch nicht in Betracht. Bei der hohen Einkommensgrenze, die man erst mal überschreiten muß, bevor man zum Elternunterhalt herangezogen wird, ist selber pflegen wirklich eine absolut freiwillige Anlegenheit und dann hängts denk ich mal einfach vom Verhältnis ab, das man zu seinen Eltern vorher hatte - oder nicht hatte. Zwingen kann einen aber niemand zur Pflege. Die meisten würden wohl die Wahl zugunsten ihrer Eltern treffen, aber wie gesagt, die Wahl besteht. Ich sehe da absolut kein Risiko was eine Finanzierung betrifft, Elternpflege wird soweit ich weiß auch von den Banken seit dem 21.3. auch nicht mit einberechnet, Kinder schon, ob man nun welche hat/will oder nicht. Man kriegt sie einfach aufgedrückt seitens der Bank.
 
Pflege kann auch die eigenen Kinder betreffen. Oder den Partner. Sei es eine angeborene Behinderung, sei es ein Unfall mit schlimmen Folgen.
 
Das ist doch Quatsch. Dieses Risiko ist doch für beide Partner gleich hoch. Schaff dir doch auch weitere Kinder an und arbeite nur noch Teilzeit. Oder fällt es dir schwer bei deiner Einstellung eine neue Partnerin zu finden?
Vor 10 oder 20 Jahren hätte ich an dieser Stelle vermutlich ähnlich argumentiert und solche Beiträge wie von mir als unrealistisch negativ interpretiert.

Mittlerweile weiß ich, ein Rosenkrieg ist die häufige Form der Auseinandersetzung, wenn Vermögen in der Ehezeit geschaffen wurde.

Ich mag niemandem seine rosarote Brille abnehmen, eine Scheidungsrate mit 30 bis 50 Prozent ist aber die gesellschaftliche Realität.

Mit einer Immobilie, die annähernd mit 100 Prozent finanziert ist und Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Ex und mehrerer Kinder kommt Mann nicht mehr mit einem selbstbestimmten Leben davon. Egal, wie viel er da verdient.

Das ist in diesen Fällen die gesellschaftliche - und kaum geglaubte - Realität.

Vielleicht zum nachlesen AMIGA-Syndrom: aber meine ist ganz anders ..
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Muss da che zustimmen , wenn die Scheidung kommt ist meistens der Mann am ... Und immo muss verkauft werden . Es sei den der Mann verdient superdeutlich mehr und kann es allein stemmen . Eher die Ausnahme . Es ist aber traurig das die Diskussion so abrutscht , sonst muss man sich nun mit Krankheit Tod usw auseinandersetzen
 
Mein ziemlich wohlhabender Vater hat es damals geschafft mit Null Trennungs- oder Scheidungsunterhalt seine schwerbehinderte Frau aus dem gemeinsamen Haus zu kicken, die dann Sozialhilfeempfängerin wurde und an seine Kinder hat er auch nur sporadisch und nur dem Gerichtsvollzieher Unterhalt gezahlt. Der lebte nach der Scheidung ganz prächtig und hat sich schön arm gerechnet (inkl. Geld in die Schweiz verschiffen). Also ich würde das strikt zurückweisen, daß der Vater nach der Scheidung immer der Dumme ist. In meinem Beispiels waren es Exfrau und Exkinder.
 
@ elina
Ausnahme !

Aktuell beim Cousin erlebt, würden die Eltern nicht Geld bei steuern wäre er Insolvent.

Frau war auf Kur, ist dann direkt im Anschluss zu den Eltern. 2 Wochen später ist sie Heim, hat alle Schlösser ausgewechselt.
Als er von der Arbeit heimgekommen ist Polizei gerufen.. da er anscheinend die Kinder geschlagen hat" was definitiv nicht stimmt "
Klar hat er viel scheisse gebaut und war vermutlich nicht treu gewesen. Aber so beendet man nicht 12 Jahre ehe.

Dann ging es los.


Finanzamt 12k Nachzahlung für 2 Jahre

Anwalt 10k

Aufgelaufenen Unterhaltszahlungen

Laufende Kosten fürs Haus, bis es verkauft wurde. Mehre Interessenten von der Frau vergrault worden.

Haus weg ca 60k Gewinn : durch 2

Neue Wohnung
Kaution ein paar Möbel gebraucht.

Und als Bäcker ihm bleibt die Grundsicherung.

Muss trotzdem den Kindern alle 2 Wochen was bieten wenn sie zu Besuch sind.

Was kann man mit 1100 Euro noch machen?

Nix das ist kein Leben mehr.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben