Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
144
Gäste online
1.221
Besucher gesamt
1.365

Statistik des Forums

Themen
29.962
Beiträge
390.074
Mitglieder
47.471

Gas oder Wärmepumpe? Erfahrungen / Feedback

4,40 Stern(e) 10 Votes
Ich mag das temperieren statt heizen einfach nicht so .... aber jedem das seine ...

Zum Ursprungsthema fällt mir halt noch ein dass ich lwwp von der Lautstärke her halt oft auch kritisch finde .... wenn ich mir vorstelle auf 440qm stellt sich jeder so ein Ding an die Grenze finde ich das nicht so toll ... unsere ist Mega leise aber ich hab da ganz andere gesehen u gehört ... möchte das Ding selber nicht hören und auch keinen Ärger mit dem Nachbarn ....
 
Dann sollte eure Heizung eventuell erst etwas später ausgehen. Da muss man sich rantasten. Sie soll ja heizen wenn es erforderlich ist. Das mit der Lautstärke naja, uns wurden nur WP zur Innenaufstellung angeboten. Die WP werkelt im HWR und stört niemanden.
 
Innenaufstellung kam für mich nicht in frage , hatte gehört das man da Brummen usw im Haus haben könnte ... aber gut wenn es bei dir nicht so ist ...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Holzofen ist total unwirtschaftlich und fällt für mich unter Kategorie Luxus.
Diese Aussage gilt vielleicht für Menschen, die Brennholz kaufen müssen. Ein eigener Wald macht die Kostenbilanz sehr günstig. Zudem ist die Effizienz sehr abhängig vom System. Holzvergaser? Grundofen? Schwedenofen? Kaminofen? ...
 
Ich Fass mal was zusammen. Ofen etc.lediglich nice to have für Einige.
LWWP. mittlerweile erprobte Technik. Rel. hoher Platzbedarf im HWR. Keine Solarthermie nötig. Kein Gasanschluss nötig. In Verbindung mit FHZ und mit korrekter Auslegung gute Heizleistung zu günstigen Kosten. Rel. teuer in der Anschaffung, nicht so dauerhaltbar wie Gastherme.
Gas. Es muss einen Gasanschluss geben. Der ist nicht kostenlos, aber ggf. subventioniert. Erprobte Technik, wenig Platzbedarf, gute Heizleistung auch falls Anlage nicht super geplant, einfach zu warten, haltbar, günstig im Invest, aber dafür teurer im Betrieb, Solarthermie nötig als Zusatzkosten, fossile Energie, die Co2 macht.
 
Haltbarkeit Gastherme: In unserer jetzigen Siedlung BJ 2001 haben alle Reihenhäuser Vaillant Gasthermen. Etliche mussten bereits nach 12-15 Jahren erneuet werden, in unserer Reihe 60% der Geräte. Ist auch ein Kostenfaktor, wenn man zweimal kaufen muss. Waren die früher haltbarer?
 

Ähnliche Themen
19.12.2019Bauprojekt - Lüftungsanlage, Heizung - Eure Erfahrungen?Beiträge: 53
12.08.2019Die Qual der Wahl bei der HeizungBeiträge: 16
22.11.2015HvH kombiniert LWP mit Plattenheizkörpern - Temperaturwerte?Beiträge: 29
22.10.2015Heizung muss raus!!! Nur was?Beiträge: 11
27.08.2015 2 Vollgeschosse, Durchgang Garage, HWR unter TreppeBeiträge: 26

Oben