Bauen mit kleinem Budget machbar?

4,90 Stern(e) 26 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Niederschlagswasser wird nicht überall erhoben. Aber wo, wie hier, eine extra Regenwasserkanalisation existiert und diese obligatorisch ist, Anschlusszwang, gibt es dafür auch eine Gebühr, die sich nach Dachfläche und versiegelter Fläche richtet. Je mehr Pflaster, je teurer.
Besonders schlau ist wenn man Zisternen mit Notüberlauf mit Faktor 0,5 einberechnet und im Neubaugebiet statt geschlossener Zisternen Retentionszisternen vorschreibt. Oder Sickerpflaster vorschreibt und das trotzdem noch mit 0,3 einrechnet. Bei uns wird da recht kreativ optimiert.
 
auch ein Argument für nicht ins Neubaugebiet,
in alten Siedlungsgebieten gibt's die Phantasie Abgaben selten,
bei uns keine Regenwassergebühr, keine Strassengebühr, kein Winterdienst und nicht ländlich, in Berlin
 
Die ganzen orbitanten Wertsteigerungen gehen einher mit sinkenden Zinsen. Aber können die Zinsen unendlich weit weiter sinken? Irgendwo ist Schluss. Ob und wann die Zinsen auf Grund politischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen steigen kann niemand orakeln. Selbst in einem "kurzen" Zeitraum von 10 Jahren kann viel passieren.

Schaut euch mal die Zinsentwicklung der letzten 100 Jahre an. So billige Zinsen gab es schonmal und zwischenzeitlich gingen die hoch auf über 10%. Irgendwann werden sich die Staaten mittels Inflation sich ihrer Schulden entledigen wollen. Entsprechend steigen Zinssätze. Ob und wie realistisch das ist muss jeder selber wissen. Wie auch immer, die Anschluss-Finanzierung mit 3% statt 0,8% wie jetzt finde ich im Bereich des denkbaren. Wer nichts getilgt hat, den zerreist es dann.

Wer jetzt kauft kann nicht mit dem gleichen Maß an Wertsteigerung rechnen, wie jemand, der vor 10 Jahren gekauft hat. Mit geringem Einkommen und geringer Rente, der muss jetzt wirklich Gas gegeben mit tilgen. Zumindest die ersten Jahre. Sollte es zinstechnisch entspannt weiter gehen kann man ja in 10 Jahren eine gute Anschlussfinanzierung machen und die Immobilie ist geschafft.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
auch ein Argument für nicht ins Neubaugebiet,
in alten Siedlungsgebieten gibt's die Phantasie Abgaben selten,
bei uns keine Regenwassergebühr, keine Strassengebühr, kein Winterdienst und nicht ländlich, in Berlin
Zum Thema Berlin könnte ich jetzt wieder lästern, aber das lasse ich lieber.
Das Niederschlagswasser ist in BaWü soweit ich weiß recht normal, sogar bevor die Grünen hier an die Macht kamen. Gilt auch nicht nur für Neubaugebiete sondern für die ganze Gemeinde
 
auch ein Argument für nicht ins Neubaugebiet,
in alten Siedlungsgebieten gibt's die Phantasie Abgaben selten,
bei uns keine Regenwassergebühr, keine Strassengebühr, kein Winterdienst und nicht ländlich, in Berlin
Wir haben diese Kosten auch nicht im Neubaugebiet. Nur Abwasser, Regenwasser dann, wenn keine Zisterne angeschafft wird. Dafür muss man sich dann um den Winterdienst selbst kümmern.
 
Oben