Bauen mit kleinem Budget machbar?

4,90 Stern(e) 26 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Karsten Rückmeldung ist die relevanteste Info für den TE in puncto Machbarkeit im ganzen Thread
Wie lustig. Ich hab es gestern schon geschrieben. Danach ging es Deiner Meinung nicht ;)
Bei TM den Bungalow 100 für (etwas Sonderausstattung und notwendiges dazu) für 160000€
Bleibt für Terrasse, Auffahrt, Rasen und Carport und Bodenbeläge 30000. mit etwas Manpower aus dem Hundeclub oder den Männern der Pferdeliebhaberinnen ist das machbar.
Bleibt am Ball!
 
Moin,
alleine das ist schon verdammt viel wert. . .
wer ist denn Jana?
ist ´ne interessante Geschichte. . .
. . . such mal nach "variables Darlehen"
Also ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, warum sich bei Jana mit besserem Einkommen (und jünger) alle einig waren, dass das nicht geht und hier soll das gehen???
Da waren irgendwie überhöhte Ansprüche bei gleichzeitiger Beratungsresistenz.
EBK vergessen und einige Leuchten, gibt 15,
naja, wenn man irgendwie ´ne "Alles drin Designerküche" mit Miele Geräten braucht.
Wir haben vor 3-4 Jahren in Köln bei einem kleinen Küchenstudio ´ne komplette Küche von Schüller für ca. 6500 € inkl. Montage gekauft.
Da sind auch alle Geräte drin, Arbeitsplatte im Winkel ca. 4.5 m X 3 m, Oberschränke usw.
Uns reicht die, war ja auch nur für ´ne Mietwohnung und Übergang, wird aber trotzdem bestimmt 10 Jahre halten und wenn der Nachmieter die nicht übernimmt nehmen wir die eventuell auch mit nach SH.
Gruß Olli
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Normal ist das nicht mit den Preissteigerungen bei den Baukosten.
Obwohl wie entwickeln sich denn andere Preise (Lebensmittel, Benzin, Strom usw.)?
Hier fällt´s nur nicht so auf weil die Summen kleiner sind.
Eigentlich wollten wir ja auch erst in 4-5 Jahren in SH bauen, allerdings kommt man bei ca. 5% Steigerung / Jahr mit dem sparen nicht gegen an.
Das sind bei den hohen Summen schnell mal 1000 - 1500 € im Monat Mehrkosten.
So ziehen wir´s eben jetzt vor.
Gruß Olli
 
Vor allem wo es fürs Sparen ja nichts gibt. Immobiliengold. Alle die es verwirklichen, können nur hoffen, dass es so bleibt.

Ich sehe kein EK und wenig bis keine EL als Schwierigkeit an. So hat man kein BackUp und es geht schnell in Richtung Nachfinanzierung.

Führt einmal ein ganz ehrliches Gespräch mit euch selbst, ob dauerhaft das halbe Gehalt (fraglich ob das noch steigt) in ein Haus gehen soll, ob du bis zur Rente Vollzeit arbeiten gehen wirst, mit welchem Standard ihr aktuell in der Wohnung lebt und auf was ihr (nicht) verzichten könnt, ob ein Haus allein des Hauses wegen euch glücklich machen kann. Mit viel Geduld, dass man Außenanlage nach und nach macht und erstmal noch Baustelle um sich herum hat, obwohl nebenan beim Einzug schon Zaun und Terrassenüberdachung stehen, allem Versuchungen wie Elektrobemusterung, Fliesen, Treppe, KfW Standards, neue Möbel, Küche etc ganz klein zu halten ...
 
Oben