Bauen mit kleinem Budget machbar?

4,90 Stern(e) 26 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Jeder Fall ist anders. Im Gegensatz zu Jana traue ich dem Thread-Ersteller hier ein sparsames Leben und ein bescheidenes Häuschen auf kostengünstigen Grundstück zu. Zudem ist die Kinderplanung abgeschlossen. Das sorgt für stabile Verhältnisse.

Trotzdem ist ein Pferd ein teures Hobby und auch das Kind kommt in ein Alter, in dem es immer teurer wird.

Das in diesem Fall ein Haus für 300.000€ geht sehe ich aber auch noch nicht, vorallem, wenn es in 20 Jahren getilgt sein soll, da Rentenbeginn. Nach schnellem Internetrechner wären das ca. 1370€ im Monat Annuität.
+ monatliche 400€ Nebenkosten. Damit sind inkl. Rückstellungen 50% des verfügbaren Nettos weg.

Ausserdem wird es auch nicht bei 300k€ bleiben.
 
Rechnen wir. Grundstück 70 mit NK. Haus team massiv standard EFH 150 mit Solarthermie für WW. Sind 220. Erdarbeiten 10 extra, NK für Wasser Abwasser etc 10, Maler 10 mit polnischer Barauftatzekolonne, 10 für das Nötigste am Garten, Auffahrt, kein Rasen o.Ä. dabei, Auffahrt gekiest, nicht gepflastert, 10 für einige xtra Steckdosen und so, 270. Bleiben 30 Reserve für Ungeplantes. Was bekommt man dafür? Ein Haus auf dem Lande im schönsten Bundesland der Welt nahe Kuhstall und fern von Kino, aus Ytong verklinkert, weisse Fenster standard, kleine Fliesen, glatte Innentüren, Betondachsteine, Kiefertreppe, Heizkörperheizung, Gastherme, Giebelseiten nicht gemauert, sondern mit Lerchenholz verblendet, OG Wände rein im Trockenbau, unten Stein auf Stein, einfache Sanitäraustattung, wildes Grundstück.
Das sind die Fakten. Der Rest ist Sache des Fragestellers.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben