Bauen mit kleinem Budget machbar?

4,90 Stern(e) 26 Votes
Keine Ahnung warum hier einige sagen das 300k€ all in es ohne Sonderwünsche klappen könnte. Dann können diejenigen Jana auch ohne bedenken grünes Licht geben. Daher bitte nicht mit zweierlei Maß messen! SH ist nicht BY oder BA, liegt aber auch nicht in Polen oder Tschechien.

Die Antwort ist einfach, all in klappte es nicht, auch nicht nur ein bisschen. Warum ist das Budget so eng? Wie sieht das Gehalt monatlich Netto aus? Wie sind eure Ausgaben. In 20 Jahren fertig werden ist auch ein Pfund. Bedeutet 1450€ Zinsen und Tilgung + monatliche Nebenkosten von 400€. Somit 1850€ monatlich nur fürs Wohnen. Klappt das?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Für 300k all in lasst es lieber. Spielraum ist klein da älter und hohe Tilgung notwendig.
Dann lieber mieten und was von Leben noch haben, aber ohne die Gehälter und allem kann man hier auch nichts sagen.
 
Keine Ahnung warum hier einige sagen das 300k€ all in es ohne Sonderwünsche klappen könnte. Dann können diejenigen Jana auch ohne bedenken grünes Licht geben. Daher bitte nicht mit zweierlei Maß messen! SH ist nicht BY oder BA, liegt aber auch nicht in Polen oder Tschechien.

Die Antwort ist einfach, all in klappte es nicht, auch nicht nur ein bisschen. Warum ist das Budget so eng? Wie sieht das Gehalt monatlich Netto aus? Wie sind eure Ausgaben. In 20 Jahren fertig werden ist auch ein Pfund. Bedeutet 1450€ Zinsen und Tilgung + monatliche Nebenkosten von 400€. Somit 1850€ monatlich nur fürs Wohnen. Klappt das?

Könnte klappen, aber wirklich wollen möchte ich das wohl eher nicht (also Sklave des Hauses sein). Wir haben zusammen ein Einkommen von 4000 netto + 1x Kindergeld. Wir konnten einfach kein EK ansparen, weil wir beide noch eine zweite Ausbildung gemacht haben um aus dem Niedriglohnsektor heraus zu kommen. Ich hab im Oktober erst einen unbefristeten Vollzeitjob gefunden, der mit Kind leistbar ist (vorher halt nur Teilzeit).

75qm ist definitiv zu klein. 100 sollten es schon sein und die Möglichkeit einer kleinen Werkstatt/Kreativraum.
Ich habe bis zum Sommer im Prinzip auch nur den Miethaussektor/Mietwohnungssektor regelmäßig im Auge gehabt und das, was in Frage kommen würde, kostet halt auch im Schnitt 1000 € kalt. Daher dann überhaupt die Kontaktaufnahme mit einem bzw. insgesamt zwei Finanzmaklern.

Bezüglich EL hab ich halt Bedenken, dass man sich zeitlich überschätzt. Ich bin in der Regel zwischen 15 und 16 Uhr zuhause. Mein Mann meist erst gegen 18/18.30. Das Pferd ist noch jung, der Hund ist alt....beides keine Zeitfresser. Die Tochter 10 mit einem großen Freundeskreis und sehr selbständig. Anleitung bräuchten wir allerdings definitiv, kennen auch diverse Bekannte/Freunde, die aus verschiedenen Bereichen kommen.

Ich bin dankbar für jeden Input, da ich keine Überraschungen liebe und gerne möglichst viele Seiten höre.
Alleine schon das Ansehen von Hauskatalogen (hab jetzt hier Fjorborg und Allkauf liegen) wirft ja schon Fragen auf, weil eben soviele einzelne Komponenten zusammenkommen.

....wer ist denn Jana?




....Ostküste und ortsgebunden, weil wir Töchterchen hier nicht rausreissen wollen.
 
Erinnere mich noch an Angebote aus 2013/2014, wo hier mehrere schlüsselfertige Doppelhaushälften für 250/260k angeboten wurden und die lange Zeit keiner haben wollte, weil überteuert.
...
Wenn man bedenkt, dass das inkl. Grundstück, Garage und Außenanlagen ist, war das auch damals schon am unteren Ende des Forumdurchschnitts. Dazu muß man aber sagen, dass der Forumsdurchschnitt,der sich hier gebildet hat eben nur ein Durchschnitt ist. Das heißt nicht, das günstigeres bauen nicht möglich ist, wenn man im Standard bleibt, statt an jeder Stelle aufzumustern.
 
Oben