Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
3
Gäste online
626
Besucher gesamt
629

Statistik des Forums

Themen
29.973
Beiträge
390.354
Mitglieder
47.481

KfW 55 - Lüftungsanlage ja/nein? - Erfahrungen

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Aus Energiesicht ist die KWL ein Quatsch. Es geht rein um Komfort.

Kaputt gehen kann daran nicht viel. Und wenn ist der Austausch günstig. Das teure an der KWL ist nämlich nie das Gerät, sondern die Rohre und Installation. Preise schwanken zwischen 7000 und 20.000 Euro. Je nach Region und Ausstattung.
 
Ich finde den Grundgedanken des TE schon falsch.
Ich baue doch nicht irgendwas in mein Haus ein nur weil dies gefördert wird, sondern weil ich davon überzeugt bin.
Entweder möchte ich eine zentrale Lüftungsanlage oder nicht, über die Förderung freue ich mich und die Differenz zwischen Invest und Förderung zahle ich gerne.
Zu den laufenden Kosten:
Filterwechsel alle zwei Monate (man kann die auch länger drin lassen, aber aufgrund der Grundstücksgegebenheiten + viel Baustaub in unserem Neubaugebiet): 20 € pro Wechsel
Stromkosten: 50 W pro Stunde = 438 kWh
 
Filterwechsel alle zwei Monate (man kann die auch länger drin lassen, aber aufgrund der Grundstücksgegebenheiten + viel Baustaub in unserem Neubaugebiet): 20 € pro Wechsel
Stromkosten: 50 W pro Stunde = 438 kWh
Bei mir kann ich die Filtermatten selbst zuschneiden, dann zahle ich für g5 Filter in ca 2m2 maxmimal 20-30 Euro und hebt 2 Jahre.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info

Mycraft

Moderator
Same here...warum sollte man das 10fache zahlen die Matte bleibt die Gleiche. Aber ja ich habe auch schon zugeschnitte gekauft gehabt aber nur weil diese preisneutral zu der Meterware waren.
 
Danke für den Tipp, werde mich bzgl. Selbstanfertigung der Filter mal erkunden.
Macht ihr das auch für den Zuluftfilter ?
Ich habe in meiner Anlage zwei Filter, einen G4 Filter für die Abluft (Matte) und einen F7 Filter für die Zuluft (Filterbox)
 
Bei uns läuft die Vitovent 300 W von Viessmann. Da kosten 20 Filter G4 30 Euro. Fix und fertig, passend zugeschnitten. Und das reicht locker für mehr als 2 Jahre. Filter sind also wirklich nicht der Kostenfaktor.
 

Ähnliche Themen
07.01.2016KWL ja - WRG nein - Begründung im Text!Beiträge: 79
01.03.2017KWL und Dunstabzugshaube AbluftBeiträge: 10
06.05.2020Stiebel SWWP vs. Wolf Monoblock + welche KWL?Beiträge: 48
18.04.201627.965 EUR für LWWP+KWL mit WRG ....???Beiträge: 17
24.02.2016Baukosten um KFW 55 Förderung erreichen zu könnenBeiträge: 29

Oben