Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
109
Gäste online
1.044
Besucher gesamt
1.153

Statistik des Forums

Themen
29.571
Beiträge
380.955
Mitglieder
47.207

KfW 55 - Lüftungsanlage ja/nein? - Erfahrungen

4,60 Stern(e) 5 Votes
ich freue mich nun sehr, dass ich mir nicht mehr vorstellen muss, durch welche Rohre die Luft kommt, die ich in mehreren Jahren einatme.
Muss man bei einer KWL auch nicht, da Zu- und Abluftrohre getrennt sind und dank der Filter im System die Luft sogar sauberer ist als bei Fensterlüftung. Meine Frau hat starken Heuschnupfen auf Gräserpollen. Allein deshalb haben wir uns für eine KWL entschieden.
 
Auf keinen Fall im Schlafzimmer auf die KWL verzichten... Genau dort ist diese der größte Vorteil. Im Winter Fenster zu und morgens aufwachen ohne zu ersticken...

Anderes Beispiel: vor dem ins Bett gehen ist der co2 Anteil etwa bei 500 ppm bei uns., also unbenutzte Raum mit laufender Anlage (zusätzlich Fenster auf bringt den Wert quasi nicht weiter nach unten). Beim aufwachen mit eingeschaltetem Anlage liegt dieser etwa bei 700 ppm. Bei ausgeschalteten Anlage und geschlossenem Fenster bei 1500 und mehr! Und diesen Unterschied merkt man extremst beim atmen, es ist ein riesiger Unterschied zwischen angenehm und eklig...

Man muss nur abends ein wenig bettsport betreiben... Danach ist der co2 Wert schnell von 500 auf 1300 hoch ;) die Lüftungsanlage sorgt aber dafür, dass es sich schnell wieder eingependelt hat. Man kann natürlich auch erstmal 10 min Stoß lüften danach, vor allem im Winter schön. ;)
 
Hallo,

interessanter Thread, wir sind gerade noch am sortieren der Angebote der verschiedenen GU und meist ist natürliche keine zentrale Anlage dabei, hatte ich auch nicht so sehr auf dem Schirm bis jetzt. Unser derzeitiger Favorit setzt auf Regel-air® PLUS (wird ja irgendwie an die Fenster geschraubt). Kennt sich damit jemand aus ob das was bringt oder sinnvoll ist? Werde auf jedenfall überall mal noch die zentrale Lüftung mit anfragen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
@Rampelzampel in der Mietwohnung der SchwieMu sind die auch verbaut. Im AR ist ein Abluftlüfter. System ist besser als nichts, aber im Neubau würde ich (bzw habe ich) nur eine zentrale Lösung einbauen.
 
Eine Freude falls jemand zu Herpes neigt.
Ich bin neugierig. Was kommt da denn so alles zum Vorschein?

ich freue mich nun sehr, dass ich mir nicht mehr vorstellen muss, durch welche Rohre die Luft kommt, die ich in mehreren Jahren einatme.
Werd mal bitte konkreter. Durch in welchem Zustand sind die Rohre denn, deren Luft du mehrere Jahre einatmest.
Und wie siehst du das bei Wasserleitungen? Wie erfolgt deine Zustandsbewertung hinsichtlich ausgefallener Wasserbegleitstoffen bei denen? Hier ist ja im Gegensatz zur KWL kein kontinuierlicher Volumenstrom da, Stichwort Stagnationswasser.
 

Mycraft

Moderator
Unser derzeitiger Favorit setzt auf Regel-air® PLUS (wird ja irgendwie an die Fenster geschraubt).
Das ist eine Fensterfalzlüftung. Sprich "wir machen die Fenster so dicht wie es nur geht und dann....ja dann schneiden wir wieder Schlitze da rein damit Luft wieder durchkommt.

Man kann sich auch leicht ausrechnen was da so an Volumen durchkommen kann...man vergleiche einfach den Querschnitt von allen Fensterfalzlüftern in einem Raum und dem üblichen ~100mm Ventil. Dann sollte es eigentlich klar sein was geht und was nicht.
 
Oben