Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
4
Gäste online
531
Besucher gesamt
535

Statistik des Forums

Themen
29.858
Beiträge
387.300
Mitglieder
47.408

KfW 55 - Lüftungsanlage ja/nein? - Erfahrungen

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Wie sollen wir dir den sagen ob es preislich möglich ist ?
Das hängt nur davon ab was dein Anbieter aufruft.
Wenn es der ist der schon für WP 29000 wollte dann eher nicht
 
Ehrlich gesagt keine Ahnung, da es in meinem Festpreis von Anfang an eingeplant war. Habe selber eine Zehnder Q350, der Aufpreis für Enthalpiewärmetauscher lag aber definitiv unter 1.000€
Wie sollen wir dir den sagen ob es preislich möglich ist ?
Das hängt nur davon ab was dein Anbieter aufruft.
Wenn es der ist der schon für WP 29000 wollte dann eher nicht
Definitiv. Aber ich sollte ja auch wissen wie die Referenzpreise so sind, so dass ich abschätze kann ob ich abgezockt werde oder nicht :D

Der für WP 29k hat mir ja die KfW 55 Dinge mit ZK Anlage für gesamt über 22k angeboten :D
 
Referenzpreise sind nicht wirklich zielführend.

Wenn ich z.B in S.H. für etwas 1000 Euro zahle kann es sein das es in Bayern 2500 Euro kostet.

Beide Preise können teuer oder günstig sein.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wieso bist Du so auf KfW 55 + KWL versteift?

Mach EnEV/KfW 70 ne vernünftige KWL mit Enthalpie und gut ist. :) Da bleiben die Kosten im Rahmen und der Komfortgewinn ist enorm.

Was ich eher einplanen würde, wäre eine Split-Klima für Schlafräume im OG. Bei den gedämmten Häusern geht die Wärme schlecht wieder raus, wenn sie mal drinnen ist. :) Das habe ich leider versäumt und werde entsprechend eine Nachrüstlösung integrieren.
 
Wieso bist Du so auf KfW 55 + KWL versteift?

Mach EnEV/KfW 70 ne vernünftige KWL mit Enthalpie und gut ist. :) Da bleiben die Kosten im Rahmen und der Komfortgewinn ist enorm.

Was ich eher einplanen würde, wäre eine Split-Klima für Schlafräume im OG. Bei den gedämmten Häusern geht die Wärme schlecht wieder raus, wenn sie mal drinnen ist. :) Das habe ich leider versäumt und werde entsprechend eine Nachrüstlösung integrieren.
KfW 70 und kwl? Da habe ich aber keinen Tilgungszuschuss von 18.000€.?
 
Auch wenn einiges schon gesagt wurde, muss ich auch noch meinen Senf dazu geben.

Kann mir jemand sagen wie hoch die Folgekosten einer zentralen Lüftungsanlage ungefähr sind?
Das kann dir keiner genau sagen. Aber in der Regel sollten die Betriebskosten nicht höher sein, als das was du dir durch die Wärmerückgewinnung an Heizkosten sparst.


Wärmepumpe, Lüftungsanlage und eventuell PV? 3 technische wartungsintensive Geräte..
Bitte beschäftige dich erst mal mit der Materie bevor du solchen Unfug erzählst!
Bei einer anständigen PV fällt garkeine Wartung an. Man kann die Module ab und an reinigen, muss aber nicht.

Wärmepumpe sollte regelmäßig gewartet werden.

Bei einer Lüftungsanlage sollten die Filter gewechselt/gereinigt werden und ca. alle 10 Jahre die Rohre mal reinigen. Das wars dann auch schon wieder.


Ich würde gerne auf alle verzichten, wenn das möglich wäre
Klar ist das möglich! Aber dann kannst du KFW vergessen und es ist miener Meinung nach nicht mehr Zeitgemäß.


Habe irgendwie Bedenken in diesem Bereich... Vielleicht liegt es da dran, dass dies einfach noch eine "Neuheit" ist und so langsam immer mehr zum Thema wird aufgrund der Plastiktüten die aktuell gebaut werden
Und wieder sieht man, dass du keine Ahnung hast!
Lüftungsanlagen, Wärmepumpen, etc. sind schon lang keine Neuheit mehr, sondern absolut Stand der Technik bei Neubauten!
Und die von dir genannten Plastiktüten sind dafür inzwischen schon veraltet. Die guten Holzhausbauer arbeiten nicht mehr viel mit großen Folien sondern bekleben nur noch die Stöße etc. mit Klebestreifen. Die Luftdichtheit an den Flächen wird oft mit OSB, Vollholz oder ähnlichem hergestellt.
Falls das "Plastiktüte" als Synonym für "dicht" gemeint war. Auch das ist keine Neuheit, sondern längst Stand der Technik und auch sinnvoll.


Ich weiß... Es gibt einfach zick unterschiedliche Meinungen zu dem Thema, was es unglaublich schwer macht.
Das stimmt auch wieder nicht. So gut wie jeder, der eine Lüftungsanlage hat, sagt er ist super zufrieden, er würde es wieder so machen.
Nur viele, die keine haben, reden sie noch schlecht.
Und ja, man MUSS keine haben, aber man erreicht dadurch einen besseren Energiestandard (KFW) der mit niedrigeren Heizkosten einhergeht und man hat einen großen Komfortgewinn.
 

Ähnliche Themen
12.05.2014KfW 70 ohne LüftungsanlageBeiträge: 110
01.05.2015Bauen ohne Lüftungsanlage mit Hochlochziegel?Beiträge: 37
09.04.2012Dezentrale vs. Zentrale KWL? Punkte zur KfW-Haus BerechnungBeiträge: 20
06.06.2018Automatisierung einer KWL (Lüftungsanlage)Beiträge: 32
06.09.2019Darf man bei einer Lüftungsanlage die Fenster nicht mehr öffnen?Beiträge: 15

Oben