Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
98
Gäste online
953
Besucher gesamt
1.051

Statistik des Forums

Themen
29.497
Beiträge
379.294
Mitglieder
47.158

KfW 55 - Lüftungsanlage ja/nein? - Erfahrungen

4,60 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Mal ne Frage zu diesem Thema. Wir planen offenes EG (bis auf HWR und Gästezimmer/WC), offener Galeriebereich und dann 1 x Schlafzimmer+Bad im OG.
Es entsteht ein Spitzboden; könnte ich diesen sinnvollerweise für KWL nutzen? Ich hab dazu wenig Erfahrung. Durch den Spitzboden könnte ich leicht Luftauslässe nach unten in den offenen Wohnbereich, ins Bad und SZ im DG generieren und im Boden beliebig Schläuche verlegen. Ganz perfekt wäre es vlt. nicht, weil nicht alle Räume integriert werden aber doch ein großer Teil vom offen gehaltenen Grundriss. Klingt nach einer relativ einfach umsetzbaren Lösung, sogar nachträglich, da keine Wände durchbohrt werden müssten und dier gesamte Anlage im unbenutzen Spitzboden stehen könnte. Notwendige Luftein- oder auslässe jeweils direkt durchs Dach.
Raum Be-/Entlüftung würde dann ausschließlich durch die Spitzbodendecke erfolgen, die sich über alles Räume im OG und fast alle im EG zieht.
Eigentlich planen wir bisher ohne KWL aber das klingt für mich für eine zumindest Basis-KWL, sozusagen besser als Nichts.
Ich befürchte, ich übersehe etwas, aber ihr werdet mir das (leider) schon sagen.
Eine Klimaanlage lassen wir aber von vorneherein vom Fachmann einbauen.
 

Mycraft

Moderator
Ja das geht. War auch schon oft hier Thema und viele der User haben das erfolgreich umgesetzt. Du musst dafür sorgen, dass die Anlage und die Rohre im Spitzboden gedämmt ist und die Temperaturen im Winter nicht unter den Taupunkt fallen. Ansonsten hast du Regen im Wohnzimmer usw.

Manche haben einfach die Anlage und Rohre in Watte gepackt. Andere haben eine Einhausung/Raum drumherum bauen lassen.
 
Ja das geht. War auch schon oft hier Thema und viele der User haben das erfolgreich umgesetzt. Du musst dafür sorgen, dass die Anlage und die Rohre im Spitzboden gedämmt ist und die Temperaturen im Winter nicht unter den Taupunkt fallen. Ansonsten hast du Regen im Wohnzimmer usw.

Manche haben einfach die Anlage und Rohre in Watte gepackt. Andere haben eine Einhausung/Raum drumherum bauen lassen.
Super dann suche ich hier mal....oder hast eine bestimmtes Suchwort dafür parat? Danke aber schonmal im Voraus.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Das Thema bzgl. den Abluftrohren der KWL ist irgendwie schon analog den Entwässerungsrohren. Die putzt auch keiner, oder? ;)

Viele Grüsse! mini
 
Wir haben uns bewusst gegen eine Lüftungsanlage entschieden und konnten dies gut vergleichen da wir im vorherigen Haus eine dezentrale Lüftung hatten (Baujahr 2017). Der Komfort mag gut sein, wenn man es als komfortabel betrachtet, "Frischluft" zu haben ohne ein Fenszer zu öffnen. Für mich war dies aber keinerlei Erzatz zur frischen Luft, die durch das Öffnen des Fensters reinkommt. Im Gegenteil, ein offenes Fenster und Vogelgezwitscher spricht für mich eher von Komfort, da tickt aber jeder anders. Daher war der Energieeinspareffekt bei uns hinüber ;)
Wichtigster Punkt war aber die Hygiene. Wir haben natürlich regelmäßig die Filter gewechselt. Dennoch. Nach einem Jahr hat man eine ungefähre Vorstellung davon bekommen wie es wohl weiter tiefer in den Rohren aussieht. Nach 2 weiteren Jahren empfehle ich jedem, mal die Abdeckung am Schacht zu entfernen und mal mit einem längeren Gegenstand dadurch zu putzen. Eine Freude falls jemand zu Herpes neigt.
ich freue mich nun sehr, dass ich mir nicht mehr vorstellen muss, durch welche Rohre die Luft kommt, die ich in mehreren Jahren einatme.

Wenn man googelt denkt man fast, man MÜSSE ja auf jeden Fall eine Lüftungsanlage verbauen. Warum? Weil diejenigen die eine haben dies gern kundtun. Diejenigen die keine haben, vermissen diese nicht, da ist die Notwendigkeit einfach nicht da über seine frische Luft im Haus zu philosophieren, die ist halt selbstverständlich. Und: negative Meinungen sind immer lauter. Du wirst wenig Beiträge finden in dem jemand schreibt, wie gut sein Raumklima ohne ist.
Er hat aber nach ZENTRAL gefragt, wieso erzählst du uns dann wie dreckig deine DEZentrale Anlage war ... das verwirrt hier doch nur . Wir haben zentral , hab grad mal in unsere zehnder 350 reingeschaut die seit der Bauphase läuft , jetzt 1,5 Jahre : wie geleckt ... woher soll da bitte auch dreck kommen ?
Ich bin Geräusch empfindlich und auf Stufe 3 nervt sie , aber ich habe sie wenn ich schlafe immer nur auf 1 und da höre ich sie nicht ..muss man halt richtig platzieren die Zuluft .

wir haben selber ewig rumüberlegt u Gott sei Dank hab ich die Anlage ... wir haben über 200qm Haus , ich hab keine Lust da ständig rumzulaufen u alles auf u zu zu machen ... aber das beste ist tatsächlich der Schlaf ... göttlich ...
Ich könnte aufgrund Kälte empfinden u Geräusch empfinden eben leider nicht schlafen bei offenem
Fenster .
 
Wir die zentrale Lüftungsanlage mit Wärmepumpe eigentlich auch gefördert? Nur in Zusammenhang mit einer Wärmepumpe? Auf was kommt es da genau an?
 

Ähnliche Themen
13.02.2019KWL Lüftungsanlage - maximale Rohrlängen - Folgen?Beiträge: 14
27.02.2016Wo Rohre für KWL in oberster Geschossdecke verlegenBeiträge: 21
26.04.2018KWL - Auf was alles bei der Anschaffung achten?Beiträge: 30
16.10.2019Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + FBH + PV + KWL?Beiträge: 18
10.06.2019KWL - Ist Stufe 7 von 9 eine vertretbare Auslegung?Beiträge: 22

Oben