Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Gäste online
1.250
Besucher gesamt
1.362

Statistik des Forums

Themen
31.224
Beiträge
374.414
Mitglieder
46.307

Grundrissfinalisierung Bungalow 130m² für 4 Personen

4,00 Stern(e) 17 Votes
Die abgeschlossene Küche
- wenn du Kinder hast wirst du es evtl. verstehen (ypg evtl. auch)
Gerade DANN nicht - die Schratzen will ich im Blick behalten und nicht mich fragen müssen, warum es jetzt im nicht einsehbaren WoZi plötzlich so verdächtig still ist...

Eine Küche bemißt sich nicht an der Größe sondern an der guten Planung und der Ausnutzung des Raumes. Du hast hier 16qm, aber mind. 6qm sind reine Platzverschwendung ohne Mehrwert. Die Weite des Raumes kann ich, wie gesagt, dann genießen, wenn es nicht drauf ankommt, ob ich da 6qm verbrate oder nicht. Den Luxus habt ihr nicht. Daher wählt man dann gerne die offene Küche, weil durch den Wegfall einer Mauer auch mehr Platz gewonnen wird und man den Eßbereich in den Küchenbereich hinein schieben kann. Bei getrennter Küche hat man diese Bereiche auch getrennt mit dem dafür nötigen Mehr an Platzverbrauch. Dann muß man halt woanders sparen.
8-10qm Küche für eine rein funktionale Küche sind ausreichend und können gut geplant werden.
Aber das ist ja der springende Punkt - diese Planung fehlt ja noch komplett. Ihr habt einen Saal, aber keine konkrete Planung die diesen Saal füllt. Dafür verschenkt ihr von euren eh knappen qms eine Menge, die anderweitig händeringend gebraucht werden würde.

Eine Küche mit zwei parallel laufenden Arbeitszeilen ist ergonomisch günstiger als die Küche über Eck - nur mal so angemerkt.

Gäste-WC zwischen die Kinderzimmer??? Bitte nicht - es wird wirklich immer schlechter hier. Was für krude Ideen geistern in euren Köpfen???

Auch wenn im Osten gegenüber eine grüne Wand ist, wären m.E. bodentiefe zu öffnende Fenster die bessere Wahl. Aber mach, wie du willst. Ich habe hier den Geruch der Beratungsresistenz erschnuppert - jedes weitere Wort ist wohl sinnlos.
 
unsere küche ist 10qm groß und beinhaltet alles was man braucht und hat nichts mit sozialbau zutun. aber jetzt wo sich nachwuchs ankündigt hätte ich sie schon gerne offen. ich hab nämlich keinen platz um die wippe, den stubenwagen o.ä. mit in die küche zu nehmen (einfacher zweitzeiler, keine ecken da wie erwähnt unpraktisch), kind/baby bleibt also allein im esszimmer? hm begeistert mich noch nicht, hab aber ne mietwohnung und kanns kaum ändern. im haus sollten solche kompromisse nicht nötig sein ;)
also macht euch wirklich seeeeeeeeeehr viel gedanken darum was ihr wollt, braucht, nicht braucht, nicht wollt. jetzt! nicht wenn der rohbau steht ;)
die kpche ist in den letzten jahren sehr in den mittelpunkt gerückt, mit ihr kann sich ein grundriss maßgeblich verändern ;)
 
Ganz kurz mal gekritzelt, was ich meine.

Bei Variante 2 (hier das erste Bild, aber über das zweite Bild ist eine "1" gepinselt, also das ist Variante 1) kann man, wenn man will, auch noch eine direkt von der Küche zugängige Speis machen - würde ich aber nicht (und das sage ich als bekennender Speis-Fan), der Weg in den HWR ist nicht sooo weit, das geht, dafür gewinnt man durch Verzicht auf eine weitere Tür enorm an Platz.

Bei Variante 1 kann man rel. schnell die Küche öffnen, wenn man es dann doch will - einfach keine Wand zwischen Eßbereich und Küche sondern die zweite Zeile als Halbinsel geplant. Ich fände das sehr praktisch, wenn ich mit den Einkäufen nicht erst noch eine Runde in die Küche laufen muß, sondern die einfach auf der Insel abladen könnte.

zweiBeispiele0001.jpgzweiBeispiele0002.jpg

Bei beiden Varianten gewinnt ihr aber enorm an Staufläche ohne Funktionsverlust für die Küche. Das einzige was wegfällt ist der zweite Eßplatz und den, wie gesagt, kann man durch diese Lösung, zwei Stühle unter die AP, gut ersetzen.
Denkt da mal drüber nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Bei Variante 2 (also im ersten Bild) könnte man dann sogar dem GWC etwas mehr Breite gönnen. Die Tür ins GWC würde ich in JEDEM Fall ins WC rein planen, nicht in den Gang. Bei einer Verbreiterung bleibt dann auch noch Platz für ein anständiges WB.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben