Einfamilienhaus ~ 150qm für 5 Köpfe

4,80 Stern(e) 17 Votes
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 23 der Diskussion zum Thema: Einfamilienhaus ~ 150qm für 5 Köpfe
>> Zum 1. Beitrag <<

kaho674

kaho674

He, hab beim letzten Spielspaß den Kamin doch noch ganz gut rein bekommen, klein aber fein:

efh-150qm-fuer-5-koepfe-336691-1.jpg

Nur die Küche wäre noch etwas lieblos. Für sowas haben wir hier Kerstin (kbt09).
 
11ant

11ant

Ja ist an mir vorbeigegangen. Sorry! Bebauungsplan gibt nur Satteldach oder Walmdach vor. Sowie 2 Vollgeschosse maximal. Mehr steht soweit ich gestern gesehen habe nicht drin. Was der Architekt sich dabei gedacht hat müsste ich ihn fragen
Ja, bitte, das juckt mich zu erfahren

Aber die Gauben sind eh vom Tisch erst mal.
Das sehe ich nicht unbedingt so. Wenn Du meinen Beitrag nun gelesen (und verstanden) hast - letzteres braucht ungeübt vermutlich dreimal Lesen und einen Underberg - dann sollte bei Dir angekommen sein, daß Du ja keine echten Gauben hast, sondern eigentlich Zwerchhäuser (Gauben würden auf dem Dach - meist auf dessen Drempelwand - aufsetzen, Zwerchhäuser hingegen führen die Außenwand fort); daß das Dach vor den "Gauben" somit ein für den Dachstuhl konstruktiv unnötiger Dachüberstand ist; und folglich dieser hier weggelassen werden kann und gegen unter die Gürtellinie des Kniestockes rutschende Fensterbänke nicht sperren würde. Deine Befürchtung
Die Gauben sind mit 1.30m Kniestock eh nicht mehr machbar ohne das die Fensterbretter ewig hoch sind.
halte ich also für einen verständlichen Laienirrtum. Immerhin hatte mich dieses Mißverständnis von Dir überhaupt erst geweckt, die atypische Konzeption Deiner "Gauben" zu erkennen.
 
S

Sparfuchs77

Das sehe ich nicht unbedingt so. Wenn Du meinen Beitrag nun gelesen (und verstanden) hast - letzteres braucht ungeübt vermutlich dreimal Lesen und einen Underberg - dann sollte bei Dir angekommen sein, daß Du ja keine echten Gauben hast, sondern eigentlich Zwerchhäuser (Gauben würden auf dem Dach - meist auf dessen Drempelwand - aufsetzen, Zwerchhäuser hingegen führen die Außenwand fort); daß das Dach vor den "Gauben" somit ein für den Dachstuhl konstruktiv unnötiger Dachüberstand ist; und folglich dieser hier weggelassen werden kann und gegen unter die Gürtellinie des Kniestockes rutschende Fensterbänke nicht sperren würde. Deine Befürchtung
ja, habs denke ich jetzt verstanden. Du meist diesen Unterschied oder?

Gaube
gaube2.png

Kniestock beliebig


Und das ist dann das was bei uns geplant ist.
gaube3.png


richtig?

Ich hab mit dem Architekten ausgemacht das wir ihm mal eine Mail mit unseren Fragen schicken und er übers WE Zeit bekommt Ideen zu sammeln. Mittwoch können wir einen Termin bekommen.


Wenn wir uns dafür entscheiden das offene Konzept zu lassen, wären die Punkte also:

- Treppen entknoten
- OG anpassen
- Gaube statt ,,Zwerchhaus,,
- Kniestock hoch

glücklich sein?

Geht das? So eine hochgemauerte Gaube und den Erker unten auf der Essbereich Seite? Könnte mir vorstellen das sieht kacke aus Vermute wir müssen uns dann fürs eins entscheiden
 
Zuletzt bearbeitet:
11ant

11ant

Du meist diesen Unterschied oder?

Gaube
gaube2.png
Kniestock beliebig

Und das ist dann das was bei uns geplant ist.
gaube3.png
Das weiß ich nicht: das obere Bild ist keine Gaube, sondern ein Zwerchhaus - eben, weil es auf der Außenwand stehend hochwächst; und ja, der Kniestock ist dabei variabler. Auf dem unteren Bild ist nicht erkennbar, ob es eine Gaube oder ein Zwerchhaus ist - eben weil der Bildausschnitt nicht weit genug hinab reicht um zu erkennen, ob unter den Fenstern nur Dachüberstand ist oder teils auch noch eigentliches Dach.
 
S

Sparfuchs77

Ok, ich habs wohl doch nicht verstanden.

Wenn Du meinen Beitrag nun gelesen (und verstanden) hast - letzteres braucht ungeübt vermutlich dreimal Lesen und einen Underberg - dann sollte bei Dir angekommen sein, daß Du ja keine echten Gauben hast, sondern eigentlich Zwerchhäuser (Gauben würden auf dem Dach - meist auf dessen Drempelwand - aufsetzen, Zwerchhäuser hingegen führen die Außenwand fort); daß das Dach vor den "Gauben" somit ein für den Dachstuhl konstruktiv unnötiger Dachüberstand ist; und folglich dieser hier weggelassen werden kann und gegen unter die Gürtellinie des Kniestockes rutschende Fensterbänke nicht sperren würde.
Ich habe ihn 3 mal gelesen nun... also...

Ich habe Zwerchhäuser - heißt das meine ,,Gaube,, auf der Außenwand aufsitzen. Den Dachüberstand haben wir wohl drin damit die Terrasse überdacht ist. Ich glaub da hatte er mal was erwähnt. Da hab ich aber nicht weiter drüber nachgedacht weil ich da keinen Nachteil gesehen hatte zu der Zeit.

Die Gaube sitzt also hinter (also innen) der Außenmauer auf dem Dachstuhl auf? jetzt richtig?
 
Zuletzt aktualisiert 20.06.2024
Im Forum Grundrissplanung / Grundstücksplanung gibt es 2315 Themen mit insgesamt 80802 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Einfamilienhaus ~ 150qm für 5 Köpfe
Nr.ErgebnisBeiträge
1Arlo pro 2 - Dachüberstand - Stromversorgung Beiträge: 11
2Offener Dachstuhl oder Decke? Beiträge: 28
3Steigen die Kosten bei einem höheren Kniestock? Beiträge: 12
4Außenwand Town & Country Häuser Beiträge: 11
5Kniestock erhöhen - Traufhöhe überschreiten? Beiträge: 22
6Dachüberstand nach Genehmigung änderbar? Beiträge: 17
7Haus mit Kniestock 75cm oder 2 Vollgeschosse bauen? Eure Meinung? Beiträge: 17
8Stadtvilla Dachüberstand mit Beleuchtung Beiträge: 21
9Holz für Dachstuhl selber schlagen - Feuchtigkeit - Zeitplan Beiträge: 33
10Mehrkosten Zwerchhaus / Giebel oder Friesengiebel Beiträge: 10
11Dachüberstand bei Massivdach? Beiträge: 16
12Unterschied Gaube Zwerchgiebel Zwerchhaus - Unklarer Bebauungsplan Beiträge: 16
13Vollgeschoss oder mit Kniestock ? Beiträge: 20
14Fensterbänke Beiträge: 11
15Firsthoch offener Raum ohne Kniestock Beiträge: 26
16Große Gauben oder hoher Kniestock? Beiträge: 33
17Einfamilienhaus, Eingeschossigkeit, Kniestock, Fenster OG Beiträge: 30
18Außenwand einer Bestandsimmobilie korrekt ausgeführt? Beiträge: 18
19(Aufsteigende?) Feuchtigkeit Sockel / Außenwand Beiträge: 11

Oben