Tags dieser Seite in anderen Beiträgen

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Gäste online
1.029
Besucher gesamt
1.114

Statistik des Forums

Themen
29.586
Beiträge
381.357
Mitglieder
47.226

Würdet ihr diese Finanzierung machen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Also ein Erbe ist bei uns beiden nicht vorgesehen und wird daher auch nicht mit eingeplant.

Eine Frage, speziell an die Mamas und Papas unter euch, welche uns eher davon abraten. Angenommen es wäre tatsächlich so, dass wir das All-In für die genannte Preis-Obergrenze inklusive Preisgarantie bekommen würden (was ich zwar nach euren Erfahrungen nicht glaube), aber angenommen es wäre doch irgendwie Möglich - gemessen an den Zahlen meines Anfangsbeitrages, würde eure Antwort immer noch "zu hohes Risiko" lauten?

Immerhin haben wir die Rate bewusst so niedrig gesetzt um diese auch trotz Kinder begleichen zu können. Aber ihr habt da einfach die Erfahrung, welche uns noch absolut fehlen.

Trotz hoher Restschuld wurde ja eine Gesamtlaufzeit für den gesamten Kredit kalkuliert.

hallo,

ich bin ein Papa von 2 Kids, Bänker in Finanzen und gut Verdiener. Ich verdiene in Vollzeit mehr wie ihr beide aktuell zusammen. Wir haben 250k finanziert und ich hatte Bauchschmerzen. Frau geht bald wieder aus Elternzeit wieder in Teilzeit arbeiten.

Mein persönlicher Rat an euch , kocht lieber kleiner. 330k hat schon jeder gesagt wird echt schwierig, wenn nachfinanziert werden muss ist es noch extremer. Wenn deine Frau in Elternzeit geht und 2 Kinder da sind ohne große Gehaltssteigerungen seid ihr immer zum sparen gezwungen. Außer frage, das habt ihr bewiesen. Aber bei 280k Finanzierung und ca. 1150 Rate + Nebenkosten ist dein Gehalt fast weg. 2 Kinderfreibetrag ist nichts, die günstigerprüfung sagt immer Kindergeld wiegt mehr. Kinder kosten Geld, selbst wir schmeißen die Kohle nicht raus sondern kaufen und verkaufen viel bei Ebay Kleinanzeigen. Haben uns damals für kleiner und EG ETW entschieden und bereuen es nicht. Der finanzielle Druck ist nicht da.

Wartet die Gespräche ab mit den Hausbauern, wenn aus den 330 dann 400 + werden begrabt das ganze und schaut nach kleiner und feiner was zu euch passt.

Wirklicher Rat vom Herzen
 
Meine Frau ist auch Erzieherin. Schön schlecht bezahlter Job..selbst im öffentlichen Dienst. Die Arbeitsbelastung insb. wenn daheim ebenfalls ein Kleinkind ist, ist extrem. Ich will nicht tauschen obwohl meine Frau nur 30h arbeitet und ich 60+. Wenn bei uns mal ein zweites Kind kommt, bleibt meine Frau mind.! 3 Jahre zu Hause. Evtl. auch komplett. 30h geht dann aber sicher nicht mehr..
 
Meine Frau ist auch Erzieherin. Schön schlecht bezahlter Job..selbst im öffentlichen Dienst. Die Arbeitsbelastung insb. wenn daheim ebenfalls ein Kleinkind ist, ist extrem. Ich will nicht tauschen obwohl meine Frau nur 30h arbeitet und ich 60+. Wenn bei uns mal ein zweites Kind kommt, bleibt meine Frau mind.! 3 Jahre zu Hause. Evtl. auch komplett. 30h geht dann aber sicher nicht mehr..
erst gestern mit Kollegen darüber unterhalten wie schlecht da bezahlt wird ! mM nach müssten Erzieher in die Region eines Grundschullehrers kommen !
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
die echten erzieher (nicht die helferkollegen alias sozialpädagogische assistenz) verdienen in Vollzeit auch 1700€ netto (Steuerklasse 1 oder 4) nach 2-3jahren Berufserfahrung. das ist für den gelernten Job ohne Studium und ohne schichtarbeit schon am oberen ende angesiedelt.
nicht der verdienst ist hier das Problem, sondern der personalschlüssel pro Kind. was bringen 100€ im Monat mehr, wenn die Arbeit einen permanent krank macht. dann lieber 10 statt 15kinder pro Mitarbeiter, was den Stress ungemein senkt.
 
die echten erzieher (nicht die helferkollegen alias sozialpädagogische assistenz) verdienen in Vollzeit auch 1700€ netto (Steuerklasse 1 oder 4) nach 2-3jahren Berufserfahrung. das ist für den gelernten Job ohne Studium und ohne schichtarbeit schon am oberen ende angesiedelt.
nicht der verdienst ist hier das Problem, sondern der personalschlüssel pro Kind. was bringen 100€ im Monat mehr, wenn die Arbeit einen permanent krank macht. dann lieber 10 statt 15kinder pro Mitarbeiter, was den Stress ungemein senkt.
Informiere Dich mal...es gibt so gut wie KEINE Vollzeitstellen! Nur in privaten Kitas oder bei Träger wie Volkssolidarität..die zahlen aber alle noch schlechter! Zeig mal ein Erzieher der netto 1700 EUR hat... Und abgesehen davon, willst Du mir jetzt nicht wirklich 1700 EUR netto als einen guten Verdienst verkaufen oder? Das sind netto 10,62 EUR pro Stunde. Das mag Durchschnitt sein..aber ist einfach ein Witz. Überleg mal was Erzieher für eine Verantwortung hat. Der Fließbandarbeiter bei VW geht mit netto! 18 EUR nach Hause. Na Danke..
 
Und bekommt 4000 EUR Sonderzahlung im Jahr. Nicht falsch verstehen..ich gönne dem es auch. Aber die Betreuung von unserem kostenbarsten was wir haben, zahlen wir sooooo mies. Da bekomme ich das kalte ko**en! Das gilt natürlich auch für Altenpflege oder oder oder..die auch so mies bezahlt werden.

Die sollten einfach alle in Dauerstreik gehen...bis sich was ändert!!! Punkt!
 
Oben