Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
29.314
Beiträge
331.784
Mitglieder
45.057
Neuestes Mitglied
dollartas

Würdet ihr diese Finanzierung machen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Meist stehen die Preise im Verhältnis zu den Grundstückspreisen (günstiges Bauland, günstige Bestandshäuser)
Es geht darum, dass der Traum schneller ausgeträumt ist als man im Traumhaus wohnen kann, nämlich wenn die Rechnungen ins Haus flattern, die man _nicht kalkulieren kann_ oder _nicht kalkuliert hat_.
Günstiges Bauland gibt es in der Gemeinde auch 50 -60 €/m2. In der Kreisstadt sind es dann ab 150, nicht selten auch 250.
Bekannte haben ein Grundstück mit abrissreifem Haus darauf gekauft für 200k. 400m2. Abgerissen bis auf den Keller und neu drauf gebaut.

Bei uns in der Gegend ist in dieser Hinsicht schon leicht der Wahnsinn ausgebrochen, auch weil hier riesige Arbeiter den Sitz haben und weil es das Einzugsgebiet von Nürnberg und teilweise auch Regensburg ist.
 
Du schreibst, es bleiben Euch bei Teilzeit Frau knappe 3000 €
Für Kredit und Nebenkosten (nach Hauskosten-Berechnung T&C ohne Sonderwünsche) müsst Ihr mit um die 1500 € rechnen (so einige Poster, was nachvollziehbar ist)
Verbleiben Euch monatlich 1500 € zum Leben.
Die Kreditrate wäre knapp 900. Alle monatlichen Nebenkosten (2,50 pro qm) wären schätzungsweise knapp über 300.
Wären 1.200 mtl.

Thema defekte Elektrogeräte, Kita Platz etc.... ist natürlich absolut richtig und deshalb auch unsere Zweifel.
 
Schaut man bei immonet unter den Ort vom TE, dann gibt es dort zwar keine (für mich) interessanten Bestandshäuser, dennoch werden einige Reihenhäuser angeboten, die sorgenfreier zu bezahlen wären, als ein EFH.
Was hast du da gefunden?
Wir sehen Reiheneckhäuser für 259.900 € + Nebenkosten.
Da ist für uns so gut wie kein preislicher Unterschied zum wesentlich komfortableren EFH erkennbar.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Da ist für uns so gut wie kein preislicher Unterschied zum wesentlich komfortableren EFH erkennbar.
Was ist denn "komfortabel" für Dich? :confused:

So gut wie kein preislicher Unterschied... da spricht der, 1500 oder wieviel monatlich nach Hause bringt... für den Unterschied kannst Du 3 oder mehr Jahre hart arbeiten!
Die Häuser kann man nur vergleichen, wenn man die Kosten ggü dem Wohnwert gegenüber stellt.
Nur sind die Unkosten für ein Haus, welches man selbst erstellen lässt, recht flexibel, wenn es um zB die Erdarbeiten geht. T & C kann da auch nicht in die Glaskugel schauen. Ist Dir denn überhaupt bewusst, dass bestimmte Sachen NICHT aufgeführt werden, wie zB SAT-Schüssel oder Bereitstellungszinsen?
ich habe übrigens bei Immonet die Suche auf 10 km Radius erweitert, weil man in einem Radius sucht und nicht in einem Ort.
Aber ein Mittelreihenhaus ist Dir wahrscheinlich nicht "Haus" genug? Ich finde: es passt zu Eurem Einkommen!

Ich bin es ehrlich gesagt leid, manchen den Traum vor Augen zerplatzen zu lassen. Und ich habe meine direkten Worte noch gar nicht benutzt.
Aber Deine Naivität hat für mich hier und jetzt Grenzen.

Ich geh morgen Auto kaufen: ein neuer Range Rover darf es gerne sein... mein gerade neu eingefahrener ist ja doch etwas unkomfortabel ggü dem RR! :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Immer wieder muss ich verwundert lesen, dass zu solchen Immobilien geraten wird. Kosten die bei euch in der Gegend nichts? Als Beispiel: In einer Gemeinde mit 6000 Einwohnern, ein Haus aus dem Jahr 79, unwesentlich renoviert, Heizung aus dem baujahr!, 1300m2 Grund, 100m2 ausgebaut und knapp 100 m2 noch ausbaufähig = 280.000€. Mit ein bisschen Farbe ist es hier nicht getan.

15km entfernt in einer Kreisstadt mit gut 25.000 Einwohnern, kann man sowas für 100.000 mehr bekommen.

Die Gebrauchtimmobilien stehen einem Neubau hier in der Gegend in nichts nach.
vergleiche neu und gebraucht in der selben region. Da wird neubau immer höherpreisig sein. du willst mir doch nicht erzählen das beides gleichpreisig ist.

Im leben nicht
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben