Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
29.314
Beiträge
331.784
Mitglieder
45.057
Neuestes Mitglied
dollartas

Grundstück EFH Neubau DHH Rahmen

4,70 Stern(e) 3 Votes
Die Gebrauchtimmobilien stehen einem Neubau hier in der Gegend in nichts nach.
Das ist wohl regional sehr unterschiedlich oder etwas Glückssache??

hier kostet aktuell in meiner Nachbarschaft eine Neubau DHH mit ca. 250qm Grundstück und 120qm WF in Standardausführung (Außenfassade verputzt, kein Vordach, noch keine Bemusterung, kein angelegter Garten, kein Carport etc.) ab 289k..

Ich habe gekauft DHH Bj. 07, 125 qm WF (Grundfläche mehr), 400qm Grundstück, verklinkert, Terrasse angelegt, eingezäunt, Stellplatz gepflastert, Spitzboden zu Wohnraum ausgebaut und einiges mehr für 235k.

Ich finde schon, dass es eine Überlegung Wert ist, sich auch nach Bestandimmobilien umzusehen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Ich finde schon, dass es eine Überlegung Wert ist, sich auch nach Bestandimmobilien umzusehen.
Das war auch unser 1. Ansatz. Man sollte sich aber realistische Rahmen setzen, etwa einen max Zeitraum den man bereit ist, nach was Gebrauchten zu suchen. So kann man den Markt gut beobachten, kann die Angebote einschätzen und schauen, ob was für den eigenen Geschmack dabei ist.

Allerdings ist die Suche nach einem geeigneten Grundstück oft genauso schwierig und aufwändig. Wie bei allen Dingen gehört hier viel Glück und natürlich ein erheblicher Zeiteinsatz dazu.
 
Wir sind hier im Ballungsgebiet und einer der teuersten Gegenden des Landes - 20 km von Wiesbaden/Mainz. Mein Mann arbeitet in WI und ist in 15 min dort (fährt aber auch nicht im Berufsverkehr). Also das zählt definitiv noch zum näheren Einzugsgebiet. Und hier gibts gerade ein süsses Haus in gutem Zustand für 119k - würde ich sofort kaufen und vermieten, wenn ich denn noch EK hätte und nicht alles in unser Haus fließen würde. Wir haben auch nicht viel mehr bezahlt (139k - 2012). Also mit ein bißchen Glück findet man schon günstige Häuser auch im Hochpreisgebiet.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Schaut man bei immonet unter den Ort vom TE, dann gibt es dort zwar keine (für mich) interessanten Bestandshäuser, dennoch werden einige Reihenhäuser angeboten, die sorgenfreier zu bezahlen wären, als ein EFH. Sicherlich muss man auch hier rechnen, denn schließlich ist es ein AB-Preis ohne KNK oder Sonderwünsche, dennoch bewegt man sich hier in einem übersichtlicheren Rahmen.
Ich möchte TE nicht zu nahe treten, aber irgendwo ist bei niedrigem Gehalt das Ende der Fahnenstange angelangt, wo man entspannt zu einem EFH-Neubau raten kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Immer wieder muss ich verwundert lesen, dass zu solchen Immobilien geraten wird. Kosten die bei euch in der Gegend nichts?
Meist stehen die Preise im Verhältnis zu den Grundstückspreisen (günstiges Bauland, günstige Bestandshäuser)
Es geht darum, dass der Traum schneller ausgeträumt ist als man im Traumhaus wohnen kann, nämlich wenn die Rechnungen ins Haus flattern, die man _nicht kalkulieren kann_ oder _nicht kalkuliert hat_.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Das ist wohl regional sehr unterschiedlich oder etwas Glückssache??

hier kostet aktuell in meiner Nachbarschaft eine Neubau DHH mit ca. 250qm Grundstück und 120qm WF in Standardausführung (Außenfassade verputzt, kein Vordach, noch keine Bemusterung, kein angelegter Garten, kein Carport etc.) ab 289k..

Ich habe gekauft DHH Bj. 07, 125 qm WF (Grundfläche mehr), 400qm Grundstück, verklinkert, Terrasse angelegt, eingezäunt, Stellplatz gepflastert, Spitzboden zu Wohnraum ausgebaut und einiges mehr für 235k.

Ich finde schon, dass es eine Überlegung Wert ist, sich auch nach Bestandimmobilien umzusehen.
Sowas gab es vor 3 Jahren mal für 170.000 bj 2004, jedoch war es schneller verkauft als man es sich anschauen konnte.

Ein Efh mit ähnlichen m2 und 850m2 Grund aus dem Jahr 2004 ohne Renovierungen und die stehen nach 10 Jahren schon hier und da an, wurde Anfang letzten Jahres für 265.000 verkauft. Da hatten wir einen Fehler gemacht und nicht gekauft. Wobei hier ein reeller Wert von max. 220.000 gewesen ist. Aber die Nachfrage bestimmt den Preis und bei uns in der Gegend gibt es nichts für einen normalen Preis.

Mietpreise so um die 6,70 - 7,20 sind normal bei Häusern die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben