Statistik des Forums

Themen
29.357
Beiträge
332.684
Mitglieder
45.084
Neuestes Mitglied
Figginho

Würdet ihr diese Finanzierung machen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Du schreibst, es bleiben Euch bei Teilzeit Frau knappe 3000 €
Für Kredit und Nebenkosten (nach Hauskosten-Berechnung T&C ohne Sonderwünsche) müsst Ihr mit um die 1500 € rechnen (so einige Poster, was nachvollziehbar ist)
Verbleiben Euch monatlich 1500 € zum Leben.
Rechnen musst Du selbst: Versicherungen inkl RV, Lebenshaltungskosten, Drogerie + Bekleidung, Taschengeld, später KiTa etc... defekte E-Geräte müssen mal ausgetauscht werden, ein Ausflug, der Sportverein...

Das Problem ist, dass bei einem Hausbau es gut laufen kann (innerhalb der kalkulierten Kosten), aber auch des Öfteren (also nicht selten) mal Tausende von zusätzlichen Kosten aufkommen können. Ein Verzug des Einzuges um mehrere Monate führt zur Doppelbelastung wegen der Bereitstellungszinsen (monatlich im drei-stelligen Bereich)
Die vorzeitige Kündigung bedeutet Einzug in eine Ferienwohnung mit durchschnittlich Tausend pro Monat.
Höherer Verschleiss des Pkws bei EL von Garten und Pflasterarbeiten - wenn man die Anlieferung von Steinen mit 100 € nicht bezahlen kann, dann muss man selbst hin und her fahren. So kommt das eine zum anderen. Wenn der Puffer dann durch eine Küche, Gardinen, Plisses, Lampen und Rasenmäher verbraucht ist, dann kommt durch das geringe Einkommen auch nix nach. Das muss man kalkulieren! Es ist nichts da, um mal jeden Monat ein paar Pflanzen zu kaufen.
Das schlimmste (und auch nicht seltenste) Szenario ist dann, dass durch Geldsorgen die Partnerschaft leidet. Dazu ein schreiendes Kleinkind - da wünschen nicht selten die einzelnen Ehepartner, dass die Zeit doch gern zurück zu drehen sei. Das Haus wird letztendlich verflucht, dem Partner Vorwürfe gemacht.

Eine Gebraucht- oder Starterimmobilie ist einfacher zu kalkulieren. Man bezahlt das, was ausgerechnet ist, neue Farbe für die Wände kann man mit einkalkulieren und die Terrasse macht man erst in drei Jahren. Ausserdem kann diese Bestandimmobilie mit meist einigen Sonderausstattungen aufwarten, von die Ihr in Eurem Neubau immer noch träumen mögt.
du sprichst mir wirklich aus der seele.... schade wird sein das der TE auf Teufel komm raus trotzdem Stand + Land wählt und diesen Neubauweg geht.

Ist auch in Ordnung so, muss jeder für sich entscheiden
 
Was hast du da gefunden?
Wir sehen Reiheneckhäuser für 259.900 € + Nebenkosten.
Da ist für uns so gut wie kein preislicher Unterschied zum wesentlich komfortableren EFH erkennbar.

hmmm also ich bin bänker und sehe hier 70.000 € differenz zum EfH...... Wenn ihr euer EK hier einsetzt habe ich weniger bauschemrzen wie ein neubau für 330k der übrigens noch nicht in Stein gemeiselt ist.

wenn ihr schon die postings mit anschaffungen etc. nicht verinnerlicht wird das nix. Wollt ihr euren Kindern ( ausser dem Haus) nichts bieten wollen ?

also wir haben jetzt schöne familienfotos für 180 € gemacht (interessiert die kinder nicht) und waren gestern im Familienpark. Eintritt + Sprit / Essen Getränke haben 80 e gekostet. 260 € mal spontan rausgehauen weil wir uns nicht jeden tag wegen geld unterhalten und sorgen machen wegen eine kreditrate
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Hab nie was von gleichpreisig geschrieben.
Aber in ein Haus von 79 muss ich investieren und nicht nur nen Eimer Farbe.
auch hier empfiehlt es sich immer einen gutachter reinzuschmuggeln.

Vorteil bei bestand ist man weiß was man kriegt wenn man fachleute mitnimmt.

Du zahlst preis x und hats keine bösen übberauschungen. bei neubau kann sehr viel passieren
 
Hab nie was von gleichpreisig geschrieben.
Aber in ein Haus von 79 muss ich investieren und nicht nur nen Eimer Farbe.
Nein! Ich hatte 1999 ein RH von 1978 gekauft. Da war alles in Schuss! Die schicke Einbauküche musste wegen eines Durchbruches weichen und wurde gestrichen und mit Ikea erweitert, der Teppich im EG wurde durch Fliesen ausgetauscht. Türen wurden gestrichen, das Bad und die Terrasse 2 Jahre später gemacht. Wir waren Anfang und Mitte 30 und Stolz auf unser erstes eigenes Haus und die Möglichkeiten, die wir durch eine Gebrauchtimmo hatten. Wir hätten uns auch ein teureres EFH leisten können, aber ich habe bei höheren Kosten immer ein schlechtes Gefühl gehabt.
Wir haben damals vergleichbar mehr gehabt als der TE, auch ohne Kinder.

Und auch beim Verkauf vor 3 Jahren war das RH noch in Schuss bis auf die Holzfenster, die habe ich angeraten zu wechseln
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Nein! Ich hatte 1999 ein RH von 1978 gekauft. Da war alles in Schuss! Die schicke Einbauküche musste wegen eines Durchbruches weichen und wurde gestrichen und mit Ikea erweitert, der Teppich im EG wurde durch Fliesen ausgetauscht. Türen wurden gestrichen, das Bad und die Terrasse 2 Jahre später gemacht. Wir waren Anfang und Mitte 30 und Stolz auf unser erstes eigenes Haus und die Möglichkeiten, die wir durch eine Gebrauchtimmo hatten. Wir hätten uns auch ein teureres EFH leisten können, aber ich habe bei höheren Kosten immer ein schlechtes Gefühl gehabt.
Wir haben damals vergleichbar mehr gehabt als der TE, auch ohne Kinder.

Und auch beim Verkauf vor 3 Jahren war das RH noch in Schuss bis auf die Holzfenster, die habe ich angeraten zu wechseln
Dann hast du da glück gehabt. Wir hatten einige angeschaut und jedes hatte einige Mängel bzw. Wurde einfach nie was instandgesetzt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben