Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen?

4,20 Stern(e) 48 Votes
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 5 der Diskussion zum Thema: Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen?
>> Zum 1. Beitrag <<

L

ludwig88sta

Danke dir. Ja wohl traurig aber wahr. Heißt praktisch, wer nicht innerhalb der nächsten Wochen/Monate seine Photovoltaik ans Netz bekommt, könnte mit der Einspeisevergütung im schlimmsten Fall auch komplett leer aus gehen...
Kommt nicht oft vor, aber hier kann ich den Grünen mal zustimmen (zumindest wie es jetzt in deinem Artikel vom Journalist wieder gegeben wurde).
 
C

CrazyChris

Ich sags mal so, die Regierung hat im November noch signalisiert, dass der Deckel weg kommen soll. Seit dem ist aber nichts mehr passiert. Und schaut man sich das von mir zuvor dargestellte Geplänkel an, ist davon auszugehen, dass die GroKo ein entsprechende Abschaffung des Deckels verhindern wird. Ich stehe selber vor dem Problem. Meine Anlage ist projektiert und kommt, wenn das Wetter mitspielt hoffentlich im März darauf. Wenn ich die Inbetriebnahme schnell genug durchbekomme, dann klappts noch mit der Erneuerbare-Energien-Gesetz Vergütung, ansonsten steh ich erst mal dumm da. Aber ganz verloren ist die Sache nicht. Wird die Einspeisevergütung abgeschafft, wir der Strom letztlich auf dem freien Markt verkauft werden müssen. Wobei das halt auch deutlich weniger geben wird.
 
L

ludwig88sta

Von der CDU/CSU hieß es dazu, die Aufhebung des Förderdeckels sei Bestandteil des Klimapakets. Der Gesetzentwurf habe sich erledigt, da die Regierung in dieser Sache auf gutem Weg sei.
Na ja, aber das spricht doch für eine Aufhebung des Förderdeckels und der Gesetzentwurf der Grünen sei eh nicht mehr nötig / zu spät?
 
C

CrazyChris

Naja, der gute Weg sieht ja so aus: Auslaufen lassen und den Rest regelt der Markt von selbst. Kleinanlagen sollen weg oder ihren Strom mehr oder weniger verschenken
 
G

guckuck2

Na ja, aber das spricht doch für eine Aufhebung des Förderdeckels und der Gesetzentwurf der Grünen sei eh nicht mehr nötig / zu spät?
So steht es im zitierten Protokoll, genau. Man will den Deckel aufheben und tut dies in einem Rutsch mit dem Klimapaket. Daher ist der Antrag der Grünen abgelehnt, weil es keiner Einzelregelung bedürfe.

Der Bundesrat stimmte vor Weihnachten zu, das Klimaschutzgesetz wird im Frühjahr 2020 erwartet. Dann ist der Deckel weg.
Sollte es zur Lücke kommen, helfen ggf. Verwaltungsanweisungen für eine Überbrückung. Im schlimmsten Fall baust du die Anlage und schiebst die Inbetriebnahme auf.
 
L

Lumpi_LE

Und das weißt du aus geheimen Quellen? Offiziell hab ich dazu bisher nirgends etwas gelesen.
Es wird nur gemunkelt, dass wenn dann vlt und eventuell.
 
Zuletzt aktualisiert 18.06.2024
Im Forum Photovoltaik gibt es 198 Themen mit insgesamt 4736 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen?
Nr.ErgebnisBeiträge
1Anschlüsse Strom etc. für Vorgarten und Garten Beiträge: 23
2Strom-Cloud Erfahrungen vs. Einspeisevergütung? Beiträge: 94
3Küchen-Insel - mit Strom! Ein Gedankenspiel... Beiträge: 11
4Solar für Warmwasser/Heizung oder besser Photovoltaik für Strom? Beiträge: 21
5HPS-System - picea als Strom- und Wärmequelle? Beiträge: 82
6Strom- und Gas-Bremse - Lust auf ein wenig Zahlenwerk? Beiträge: 43
7Strom Fußbodenheizung austauschen/Alternative gesucht Beiträge: 21
8Strom vom Haus in die Garage legen Beiträge: 11

Oben