Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen?

4,20 Stern(e) 48 Votes
Zuletzt aktualisiert 25.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 13 der Diskussion zum Thema: Photovoltaik-Anlage: Kosten, Einsparpotenzial? - Erfahrungen?
>> Zum 1. Beitrag <<

G

guckuck2

Steuerberater ist nen Renditekiller. Einmal mit beschäftigen und monatlich 10 Minuten Aufwand, wenn überhaupt. Ist wirklich ein Klacks, das kann jeder.
Wie man freiwillig auf die USt verzichten kann ... naja, muss jeder selber wissen.

Hab hier auch Nachbarn, die keinen blassen Schimmer haben. Einer wunderte sich irgendwann, warum er kein Geld überwiesen bekommt. Ging davon aus, dass das auf seiner Stromrechnung verrechnet wird. Eigentlich kein blöder Gedanke.
 
C

CrazyChris

Man muss aber auch mal sagen, dass die steuerliche Behandlung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz schon wirklich ätzend und abschreckend ist, Erneuerbare-Energien-Gesetz soll weg, Förderung soll bleiben ^^
 
seth0487

seth0487

Gibt wieder News vom Photovoltaik-Magazin:

In einer Woche soll das Bundeskabinett über den Entwurf zum Kohleausstiegsgesetz beraten und diesen auch beschließen. In einem Referentenentwurf vom Dienstag sind nun die Änderungen nach der Bund-Länder-Einigung zum Fahrplan für die Abschaltung der Kohlekraftwerke eingeflossen. Was jedoch weiterhin nicht im Entwurf zu finden sind, sind die Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz, die in einer früheren Version vorgesehen waren. So sollte mit dem Kohleausstiegsgesetz auch der 52 Gigawatt-Deckel für die Photovoltaik fallen, der in Kürze für eine Ende der Solarförderung für alle Anlagen bedeuten könnte.
Experten warnen, dass beim derzeitigen Ausbautempo bereits im Frühjahr die Marke von 52 Gigawatt installierter Photovoltaik-Leistung erreicht werden. Derzeit sind es um die 50 Gigawatt, die auf den Deckel angerechnet werden. Auch wenn Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf dem „Handelsblatt-Energiegipfel 2020“ öffentlich bekundete, dass der 52-Gigawatt-Deckel abgeschafft werden wird, so heißt es doch weiter Warten – wahrscheinlich bis zur nächsten Erneuerbare-Energien-Gesetz-Novelle, die es auch noch in diesem Jahr geben soll. Wann genau, ist allerdings noch nicht wirklich absehbar.
 
A

Andre77

Ich habe hier und anderswo schon gelesen das man auch ohne Hausanschluss die Photovoltaik Anlage in betrieb nehmen kann mittels Baustrom. Heisst der "Stecker" vom Wechselrichter wird an den Baustromzähler gesteckt? Weil der WR doch eigentl. direkt im Zählerschrank angeklemmt wird.

Und kann man somit - sofern der Hausanschluss nicht schon passiert - die Anlage auch für die Wärmepumpe zum Estrichheizen nutzen (mittels Baustrom)?
 
Zuletzt aktualisiert 25.05.2024
Im Forum Photovoltaik gibt es 198 Themen mit insgesamt 4735 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben