Stromverbrauch Haus, was habt ihr für einen Verbrauch?

4,90 Stern(e) 32 Votes
Schimi1791

Schimi1791

Wenn wir wieder mehr Sonnenstunden haben gehen da täglich noch ein paar KwH runter. Aber momentan haben wir fast vollen Netzbezug.
Najaaaa.... es ist ja auch Winter. Wir hatten für Gas für unser ganzes Haus vorher auch nen Abschlag von 100€ ungefähr.
Die LWWP wird sicher im Frühjahr keine 15kwh mehr brauchen. ;) Wir sind im Oktober eingezogen und von November zu Dezember wurde es schon etwas mehr. Ich rechner damit, dass es Januar/Februar noch mal etwas mehr wird, und ab März wieder sinkt. Im Sommer sollte ja nur die Lüftung Strom brauchen.
Das ist mit Gas nix anderes, da zahlt man auch im Sommer Abschläge für den Winter.
Meine "aktuell 30kwh/Tag" bezogen sich jetzt rein auf den Monat Dezember. :D Nicht, dass mich da jemand falsch versteht.

Ach ja, und mit der PV das gleiche. Ist halt Winter. Noch im Oktober hatten wir einige Tage mit 10kwh und mehr an Ertrag. Im Moment scheint halt keine Sonne, dann kommt auch nix vom Dach. :)
Trotzdem bin ich etwas über den - in meinen Augen - hohen Energieverbrauch überrascht. Bei uns liegen die Energiekosten (Heizung plus Warmwasser) über ein Jahr gerechnet bei ca. 50€/Monat und wir haben (noch) einen Ölbrenner der ca. 20 Jahre alt ist. Ok, wir heizen viel mit dem Kaminofen ...
Noch im Oktober hatten wir einige Tage mit 10kwh und mehr an Ertrag.
Das liest sich schon anders :)
 
Z

Zaba12

Hallo Zaba12,
hast du es die letzten Wochen durchgehalten nur mit Kamin zu heizen?
Bei uns war es die ganze Zeit neblig und kalt...
Ja das war mein Problem die letzten Tage. Hab die Fußbodenheizung am 12.12. angemacht und spiele jetzt ein wenig mit der richtigen Wohlfühltemperatur rum. Hier mal der Verbrauch vom 12.12. Die Heizung wurden gegen 9 Uhr angemacht. Sieht man recht gut. Gestern einen HausVerbrauch inkl. Heizung von 19,7kw gehabt mit OG und EG mit 20-20,5 Grad.
Aktuell 22,3 Grad und wir werden wohl bei 26kw um Mitternacht landen.
Die nächsten 3-4 Tage wird es auch wieder/ endlich Sonne geben.
 

Anhänge

kati1337

kati1337

Trotzdem bin ich etwas über den - in meinen Augen - hohen Energieverbrauch überrascht. Bei uns liegen die Energiekosten (Heizung plus Warmwasser) über ein Jahr gerechnet bei ca. 50€/Monat und wir haben (noch) einen Ölbrenner der ca. 20 Jahre alt ist. Ok, wir heizen viel mit dem Kaminofen ...
Unser Haus wurde gerade erst fertiggestellt. Laut Stiebel-Eltron sollen wir den Verbrauch im ersten Jahr nicht als Referenz nehmen und erst ab dem zweiten Jahr schauen (Stichwort Trockenheizen).
Mit Öl kenne ich mich nicht aus, Kamin hatte ich auch nie. Daher kann ich da keine Referenzwerte bieten. In unserem alten Haus mit Gas-Heizung (BJ 1994) hatten wir auf's Jahr ungefähr 1000€ Gaskosten.
Ist aber müßig sowas gegeneinander aufzurechnen. Das kommt ja auf hundert Faktoren an. Wie warm man's mag, wie gut das Haus gedämmt ist, wir groß die Fläche ist...
 
B

Bookstar

Es ist einfach ein Mythos, dass Wärmepumpen sparsam sind. Bekannter hat Sole Anlage und 140m2 Heizfläche, aber monatlich 70 Euro Heizkosten. Da wäre er mit Gas vielfach besser gefahren. Nach 5 Jahren auch noch undicht und Rechnung über 3000 Euro bekommen.

Ich sach ja immer, wenns irgendwie geht mach Gas. WP sind sehr große sensibelchen und sonst massive Stromfresser.

Wobei die hier genannten Verbräuche doch ganz ordentlich sind. November bis März zieht man 90% der Heizenergie. Da sind unter Umständen auch Monate mit 200 Euro Heizkosten dabei.

Wir liegen im Dezember bei durchschnittlich 20kwh pro Tag und es war Arsc* kalt. Haushalt braucht nochmal ca. 10kwh extra.

Dank günstiger Stromtarife und viel Bonus ist es aber günstiger als Gas oder ähnliches. Nächstes Jahr gibt's 500 Euro Bonus, da ist der Strom fast umsonst :D
 

Ähnliche Themen
27.04.2021LWWP aktueller Verbrauch und DatenBeiträge: 1084
20.01.2021LWWP Verbrauch bei 30kWh pro TagBeiträge: 52
30.11.2016Wohlfühlklima Heizung plus/Proxon&Bien Zenker, Kosten&LeistungBeiträge: 97

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben