LWW, Gas oder Erdwärme Betriebskosten Erfahrungen

4,70 Stern(e) 3 Votes
Nafetsm

Nafetsm

Wir haben die Diskussion auch lange geführt, ob LWWP oder Gas. Selbst Erdwärme war kurze Zeit in Betracht gezogen worden. Nachdem wir uns schon für LWWP entschieden hatten, sind wir dann doch auf Gas. Und ich muss sagen, das war absolut die richtige Entscheidung und ich habe sie nicht bereut.

Wir haben bei 250m² Fläche gute 11-12m³ Gas am Tag verbraucht, als es -18 Grad hatte. Das sind 4€ am kältesten Tag. Übrigens ohne Außenputz zu dem Zeitpunkt, frisch eingezogen. Aktuell liegen wir bei der Hälfte. Ich bin mir sicher, die Nachbarn mit ihren LWWP sind in dieser Zeit ängstlich vor dem Stromzähler gestanden... ich habe von Verbräuchen von 150€ im Monat gehört.

Für uns hätte sich die LWWP nie gerechnet. Die LWWP wäre uns trotz Gasanschluss 1800€ teurer gekommen. Umgerechnet: die nächsten 15 Jahre hole ich das mit der LWWP nicht rein, die im Übrigen eine Lebensdauer von ca. 6-7 Jahren hat. Die wenigstens laufen länger, weil der Verdichter vorher verreckt -> Kostenpunkt mehrere tausende €. Natürlich kann auch mal bei der Gasheizung was kaputtgehen, aber bedenke: die Technik gibt es seit Jahrzehnten, ist ausgereift und eine komplett neue Gasbrennwerttherme gibt es für 4000€. Kein KFW55 mit Gas ist auch Quatsch! Such mal nach Stiebel Eltron EnEV Systemberater... da siehst du, dass du das mit Gas schaffst. Du brauchst nur etwas mehr Dämmung oder mehr Kollektoren. Und lieber würde ich das Geld in bessere Dämmung stecken, als in Technik, die kaputtgehen wird... früher oder später

Erdwärme hätte uns allein die Bohrung fast 10.000€ gekostet. Das holst du nie nie nie wieder rein. Das ist rein was für Idealisten. Tolle Idee, aber wirtschaftlich totaler Unsinn.

Und beachte: bei der LWWP kriegst du keine Förderung sondern nur bei der Erdwärme. Doch, werden jetzt einige rufen... ist aber falsch. Ich habe damals mit der Bafa telefoniert und schriftlich vorliegen, dass eine Förderung für die LWWP nur dann gewährt wird (1500€), wenn die LWWP eine Jahresarbeitszahl von 4,5 oder höher erreicht. Das schafft nur leider keine LWWP. Das kriegst du gerade mal mit der Erdwärme hin.

Und noch was: unser Schornsteinfeger muss nur alle 3 Jahre kommen.. also auch das ist heute kein wirkliches Argument mehr.

Viel Spaß bei der Entscheidung... ich weiß, wie zäh das ist und bin froh, es hinter mir zu haben und die für mich richtige Entscheidung getroffen zu haben
 
ares83

ares83

Und beachte: bei der LWWP kriegst du keine Förderung sondern nur bei der Erdwärme. Doch, werden jetzt einige rufen... ist aber falsch. Ich habe damals mit der Bafa telefoniert und schriftlich vorliegen, dass eine Förderung für die LWWP nur dann gewährt wird (1500€), wenn die LWWP eine Jahresarbeitszahl von 4,5 oder höher erreicht. Das schafft nur leider keine LWWP. Das kriegst du gerade mal mit der Erdwärme hin.
Leider eine falsche Aussage. Wir haben hier eine Förderzusage für unsere LWWP von der BAFA liegen. Also unsere hat ,zumindest rechnerisch, und das ist das Entscheidende für die Förderung, eine JAZ von 4,5.
 
Sascha aus H

Sascha aus H

Soviel ich allerdings weiß (aber da bin ich noch nicht umfassend informiert, weil wir noch nicht ganz so weit sind), kriegt man mit fossilen Brennstoffen allerdings keine KfW55 Förderung (oder besser) sondern Max. KfW70.
Das sollte man evtl. mit beachten.
Aber, wie gesagt, da Lass ich mich auch gerne belehren
Stimmt so nicht. Wir bauen ein Haus nach KfW55 Standard und verwenden dazu nur eine Gasbrennwertherme ohne Solar. Dafür haben wir lieber etwas mehr in die Dämmung gesetzt.
 
Zuletzt aktualisiert 28.11.2021
Im Forum Bauplanung gibt es 4437 Themen mit insgesamt 85796 Beiträgen

Ähnliche Themen
03.04.2018Neubau KfW55 mit Gas Solar und KWL mit WRGBeiträge: 43
24.07.2019ENEV2016 oder KFW 55 für Bungalow mit LWWP & KWL optional PVBeiträge: 47
20.01.2020Neue BAFA-Förderung - LWWP doch mit SolarthermieBeiträge: 39
30.09.2018BAFA Förderung LWWP bei Neubau - Wie läuft das ab?Beiträge: 30
07.10.2016BAFA Förderung TippsBeiträge: 38
18.04.201627.965 EUR für LWWP+KWL mit WRG ....???Beiträge: 17
18.04.2015Hausbau, KFW70, ca. 150m², welche Heizung? Gas/LWWP?Beiträge: 36
19.10.2021Bafa Förderung für Wärmepumpen wird zum 31.12.2020 eingestellt.Beiträge: 373
22.02.2018LWWP und wassergeführter Pelletofen und PV-AnlageBeiträge: 17
13.09.2020BAFA-Förderung für Wärmepumpe (LWWP) bei Bau mit BauträgerBeiträge: 25

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben