Erfahrung mit KFW55 Massiv + Gas + 5qm Solar

4,90 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 12.04.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Erfahrung mit KFW55 Massiv + Gas + 5qm Solar
>> Zum 1. Beitrag <<

C

Caspar2020

In 12 Monaten hatten wir einen Verbrauch von 8000 kWh Gas.
Das sind aktuell etwa 28€ Heizungskosten für's Haus.
Wir haben im gesamten Haus 23°C eingestellt
(Strom liegt übrigens bei 39€)
Das sollte man immer dabei sagen. Schließlich sorgt die WRG auch dafür das Wärme im Haus bleibt beziehungsweise ja durch die Wärmerückgewinnung auf "Strom" basiert.

Deine Nachricht freut mich sehr, da wir Ähnliches bauen. Das lässt beim Gasverbrauch hoffen. Karsten
Da bin ich mal gespannt wie das bei dir nach einem Jahr ist.
 
Nordlys

Nordlys

Ich rechne mit etwas mehr für Gas, da keine Kontrollierte-Wohnraumlüftung, daher wohl oft Fenster auf, jedoch mit etwas weniger bei Strom, da keine Kontrollierte-Wohnraumlüftung. Ich habe 7qm Solar, weil die Zellen auch die Heizung unterstützen. WFL. ist nahezu identisch, nur eben ebenerdig. Wandaufbau identisch, Fenster auch identisch. Karsten
 
N

Nutshell

Als kleine Ergänzung,
Im ersten Jahr (19.10.14-19.10.15) 9.900kWh Gas
Im zweiten Jahr (19.10.15-23.10.16) 7730 kWh Gas
Im dritten Jahr (23.10.16-Heute) 7282 kWh Gas

Bald schalten wir die Heizung wieder ab, erst im September wieder an.

Dieser Winter war deutlich kühler als letzter.
im Mittel waren es von 01.10.15-09.05.16 ganze 6,4C, seit 01.10.16-heute nur 5,0C !!

Das ist schon ein ordentlicher Unterschied.
Zur Ergänzung dazu, im ersten Jahr von 01.10.14-09.05.15 waren es 6,3C - da sieht man dass Baufeuchte und 3x lüften am Tag 27,5% Mehrkosten verursacht haben.
 
N

Nutshell

Die Heizperiode ist ja mittlerweile vollständig beendet, es waren 8107 kWh Gas in den letzten 12 Monaten. Die Solaranlage hat komplett übernommen für Warmwasser-Bereitung.

Leider sind die Gaspreise und Strompreise gestiegen im Vergleich zum Vorjahr.
So haben wir für die nächsten 12 Monate 12.5% Mehrkosten bei gleichem verbrauch durch diese Preiserhöhung...
 
andimann

andimann

Moin,

Leider sind die Gaspreise und Strompreise gestiegen im Vergleich zum Vorjahr.
So haben wir für die nächsten 12 Monate 12.5% Mehrkosten bei gleichem verbrauch durch diese Preiserhöhung...
Warum Preiserhöhung? Gas- und Stromanbieter werden im Jahresturnus gewechselt und jedesmal die Prämien mitgenommen. Reduziert die Kosten erheblich und macht nicht mehr als 30 min Arbeit!

Zu eurem Verbrauch:
Den finde ich ehrlich gesagt ziemlich hoch! Wir haben vor dem Unzum ins neue Haus in einem gemietetem Haus aus 2011 gelebt. 130 qm Wohnfläche plus beheizter Keller, KFW 100 Standard mit Gasheizung und 5 qm Solar. Keine Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder ähnliches, Lüften einfach nur über Fenster.
Verbrauch lag in den 5 Jahren, in denen wir da gewohnt haben immer um 8000 kWh Gas.
Da sollte euer Haus mit dem deutlich besserem Standard eigentlich deutlich drunter liegen!

Viele Grüße,

Andreas
 
N

Nutshell

Moin,


Warum Preiserhöhung? Gas- und Stromanbieter werden im Jahresturnus gewechselt und jedesmal die Prämien mitgenommen. Reduziert die Kosten erheblich und macht nicht mehr als 30 min Arbeit!

Zu eurem Verbrauch:
Den finde ich ehrlich gesagt ziemlich hoch! Wir haben vor dem Unzum ins neue Haus in einem gemietetem Haus aus 2011 gelebt. 130 qm Wohnfläche plus beheizter Keller, KFW 100 Standard mit Gasheizung und 5 qm Solar. Keine Kontrollierte-Wohnraumlüftung oder ähnliches, Lüften einfach nur über Fenster.
Verbrauch lag in den 5 Jahren, in denen wir da gewohnt haben immer um 8000 kWh Gas.
Da sollte euer Haus mit dem deutlich besserem Standard eigentlich deutlich drunter liegen!

Viele Grüße,

Andreas
Preiserhöhung ja definitiv. Weil ich ja bereits jedes Jahr wechsle auf den günstigsten Anbieter
Es ist hier ein deutlicher Anstieg im Strompreis und etwas beim Gaspreis zu spüren.

Ein Bekannter hat auch zur gleichen Zeit gebaut, allerdings ein Luft/Luft Fertighaus KFW55.
Er zahlt 800€ Strom für die Heizung und WW pro Jahr. Das ist über doppelt so viel was wir aktuell zahlen (340€).

Ob ich nun noch mal runter auf teurere Kfw 40 Dämmung wäre, hätten sich die Kosten vielleicht auf 250€ reduziert.
Im Jahr also (nur) 90€ Weniger ?! ...
Wie soll sich also noch mehr Dämmung rechnen ?
 
Zuletzt aktualisiert 12.04.2024
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1768 Themen mit insgesamt 26278 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben