Sauna selbst bauen mit Dachschräge - Anregungen/Hinweise/Planungen

4,90 Stern(e) 11 Votes
Jetzt steh ich leider an, der Holzhändler hat mir zu wenig Profilkrallen mitgegeben.

Ich denke, für den Rest der Kabine brauche ich noch 2 Tage.
Muss da noch den Rahmen für die Revisionsöffnung bauen und dann alles verblenden.
Danach kann ich mit der Bankkonstruktion starten, da hab ich das Holz schon da.

Banklatten usw sollte eigentlich vor Weihnachten geliefert werden, momentaner Stand ist so, dass es nächste Woche erstmal aus Estland verschickt wird.

Auch beim Saunaofen gab's enorme Verzögerungen, der wird bis Ende Januar verschickt. Bin da nach 2 Stornierungen wegen unbekannter Lieferzeit mittlerweile beim 3. Händler...

Am Montag ruf ich den Glaser an, dass der zeitig fürs Aufmaß kommt. Montiert will ich das aber erst haben, wenn ich innen komplett fertig bin, sonst ist es nur im Weg.

Mein Plan ist, dass ich Ende Februar/Anfang März fertig werde, mal sehen, ob das klappt. Bin mir da nicht so sicher, da ich eigentlich nur noch Samstag richtig zupacken kann.
 

Anhänge

Freu Dich, dass Du es so schick hinbekommen hast; gut Ding will Weile haben.....!
Die Bretterschalung sieht auch gut aus, es gibt kein breites Fugenbild wie sonst bei üblichen Nut-Federbrettern; gefällt mir.
 
So, der Glaser war eben da.
Nachdem ich zwischendurch schon kurz vorm Nervenzusammenbruch war und vor Hitzewallungen erstmal meinen Pulli ausziehen musste, hatte er doch noch eine Idee:

Bei der normalen Montage der Türe hätte er nen Anschlag benötigt und die Bänder für die Türe hätte er frontal auf die Wand anbringen müssen.
Das hätte aber zur Folge gehabt, dass er durch die 15mm starken Laibungsbretter die Beschläge nicht montiert bekommen hätte, weil die max. 20mm von der Öffnungskante weg sein dürfen. Das wäre aber zu instabil geworden, weil die Bohrungen dafür dann ganz am Rand der KVH gewesen wäre.
Zu dem Zeitpunkt wurde mir richtig heiß und ich hab mich schon die halbe Kabine demontieren sehen. :eek:
Er meinte, am einfachsten wäre es, ich bau ne Holztüre und Fenster, wo er mir nur die Glasscheiben einsetzen muss.

Als ich ihm dann erklärt hatte, dass ich eigentlich davon ausging, dass er das mit Türbändern montieren könne, die er direkt an die Laibung schraubt, kam ihm die Idee Bänder von Duschtüren zu verwenden, das sollte gut klappen.
Von Sturz zu oberem Band, zwischen den beiden Bändern und dann bis zum Boden macht er dann ne Dichtlippe hin. Ist zwar dann nicht so ganz dicht, aber bei der Nutzungsart bei uns (vl. 1-3x Pro Woche Saunieren) ist mir das Egal.
Auf der anderen Seite zum Fenster arbeiten wir dann mit nem Magnetschnapper und Dichtlippen, dass die Tür zu bleibt.

Das ganze wird - wie´s ja immer ist - nicht ganz billig, ich gehe momentan von ~900€ aus, aber dafür wirds dann auch die Ganzglasgeschichte, wie wir uns das immer vorgestellt hatten.
Bin jetzt erstmal heilfroh, dass mir die Demontage erspart bleibt, das wäre schon ein echter Tiefschlag gewesen... ;)

So kann ich mittlerweile auch ganz gut die Kosten für die Sauna beziffern. Sollte ja für den ein oder anderen Selbstbauer nicht uninteressant sein.

Wir liegen bei ~4.800€. Anbei mal die Kostenaufstellung. Urprünglich wollte ich unter 4.000 landen. Hilft nicht :D

Die teuersten Posten mit Einsparpotential sind definitiv die Beleuchtung mit 550€, Der Ofen mit Steuerung für ~1350€ und eben die Glasfront.

Dazu kommen noch Ausgaben für diverses Werkzeug (Kappsäge, Arbeitsstand, Handkreissäge, usw.) i.H.v. ~650€.
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hm....so ganz kann ich mir das grad nicht vorstellen, muss aber auch nicht sein; liegt wohl eher an meiner Haarfarbe :D.
Wir hatten seinerzeit an unserer selbstgebauten Sauna eine gewöhnliche, schlichte Glastür, welche an dem seknrecht verlaufenden Türholmen hing. Wegen der Dichtheit solltest Du Dir keine Sorgen machen, da herrscht ja kein Durchzug. Es gibt ja auch schicke Beschläge falls das das Problem sein sollte. Bei uns hing die Tür an einem normalen Holzbalken und es war ehe reine leichte Glastür, vlt. verstehe ich das aber auch nicht so ganz.
Das Bild hier ist auch schon ca. 20 Jahre alt und meine neue Sauna würde inzwischen anders aussehen aber vlt. siehst Du daran, was ich meine bzw. nicht verstehe:D
sauna-selbst-bauen-mit-dachschraege-anregungenhinweiseplanungen-463359-1.png
 
Ja, so wie bei dir wäre auch seine Herangehensweise gewesen.
Da aber die Scharniere einen gewissen maximalen Abstand (max ~20mm) zur Öffnung vorgeben, hätte das nicht geklappt, da das Laibungsbrett schon 15mm misst.

So wars aber von mir nie angedacht. Hätte ja auch den Effekt gehabt, dass die Tür bündig mit der Außenseite der Wand abschließt bzw. aufgesetzt ist. Ich wollte das von anfang an mittig von der Laibung.
 

Anhänge

Oben