Badewanne vor Fenster, Brüstung zu niedrig, GU stellt sich quer

4,70 Stern(e) 10 Votes
SumsumBiene

SumsumBiene

Ich wundere mich immer was man seinen Kindern so alles zutraut. Also ich kenne auch eine Familie bei der ALLE Fenster keine Griffe mehr haben, weil die Kinder sie öffnen und alles rauswerfen bzw keine Gefahr sehen, aber das sind prekäre Verhältnisse und kognitiv eingeschränkte Kinder.
Meiner Tochter konnte ich mit 2 1/2 Jahren schon sehr sicher erzählen was sie zu sein lassen hat.
Also ich kenne deine Kinder nicht, aber du erwähntest möglichen Spielbesuch.... Spätestens dann sollten sie groß genug sein um da keine Experimente zu machen. Und vorher sind sie zu klein
 
B

BananaJoe

Schächte oder Kanäle, auf die man steigen kann sind etwas anderes als ein 20 cm Eckchen auf einer Badewanne in 80 cm Höhe.
Ich bin kein Experte auf dem Gebiet und weiß nicht, ob du einer bist, daher kann ich mich nur auf das verlassen, was der Sachverständige, den ich für genau so etwas bezahle, sagt. Und das ist folgendes:

"Schmale Vorsprünge dürfen höcshtens 4 cm in die Tiefe gehen. Vorsprünge, die größer 4 cm sind, können als Trittfläche benutzt werden, d.h. die oberste Standfläche verschiebt sich." (Auszug aus Bauprüfdienst (BPD) 3/2013)

Ich weiß jetzt aus dem Stand nicht, wie tief die Ablage ist, aber über 4 cm definitiv. Und die Einstiegshöhe der Badewanne dürfte eher bei um die 60cm denn bei 80cm liegen, was für ein 3-jähriges Kind kein Problem darstellt.

Ich wundere mich immer was man seinen Kindern so alles zutraut.
Hat wieder nichts mehr mit der Frage zu tun, ob eine Sicherungsmaßnahme rechtlich erforderlich ist, aber ja, aus Erfahrung traue ich das unserer gerade so 3-jährigen Tochter zu. Die klettert auf unsere aktuelle Badewanne und balanciert darauf, wenn man sie lässt.

Meiner Tochter konnte ich mit 2 1/2 Jahren schon sehr sicher erzählen was sie zu sein lassen hat.
Und daran hält sie sich immer und ausnahmslos in jeder Situation? Unsere Tochter ist auch keine Abrissbirne, aber Kinder in dem Alter wollen eben Neues ausprobieren, und wenn du sie nicht 24/7 im Auge haben willst, musst du davon ausgehen dass sie auch mal etwas machen, von dem du ihnen vorher erklärt hast, dass sie es nicht tun dürfen. Und in manchen Fällen ist eben genau dieses eine Mal schon zu viel...
 
M

Myrna_Loy

Wie geschrieben - Fensteranschlag in die andere Richtung und man kann bei geöffnetem Fenster weder auf die Wanne klettern noch rausfallen. Dein Sachverständiger rechnet wie ab?
 
B

BananaJoe

Wie geschrieben - Fensteranschlag in die andere Richtung und man kann bei geöffnetem Fenster weder auf die Wanne klettern noch rausfallen.
Soweit ich das verstehe, kommt es für die Frage, ob die Brüstung nach hessischem Baurecht zu niedrig ist, nicht darauf an, auf welcher Seite sich der Fensteranschlag befindet, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Davon abgesehen: Wäre diese Lösung wirklich günstiger (und damit für den GU eher akzeptabel) als das Anbringen einer Brüstung? Mit abschrauben und auf der anderen Seite anschrauben wird es ja vermutlich nicht getan sein, oder sind die "Pilzköpfe" im Rahmen so angebracht, dass die unabhängig vom Fensteranschlag an der richtigen Position sind? Außerdem sind doch ja die Löcher vom Linksanschlag weiterhin im Rahmen, sieht man die bei geschlossenem Fenster?

Zudem: Da die Wanne noch nicht steht, kann ich das nicht genau beurteilen, aber dem Plan nach wäre der geöffnete Fensterflügel vermutlich eher über der Badewannenmitte als über dem Badewannenrand. Daher würde das glaube ich nicht wirklich helfen.

Dein Sachverständiger rechnet wie ab?
Verstehe die Frage nicht so ganz. Der hat für diesen Punkt ca. 15 Minuten Arbeitszeit aufgewendet, damit wird der nicht reich...
 
Zuletzt bearbeitet:
kbt09

kbt09

Soweit ich das verstehe, kommt es für die Frage, ob die Brüstung nach hessischem Baurecht zu niedrig ist, nicht darauf an, auf welcher Seite sich der Fensteranschlag befindet, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Nee, da hast du wohl Recht .. aber, wenn man schon mal etwas ändert, dann auch die ergonomischen Aspekte berücksichtigen. Ich hätte den Fensteranschlag von Beginn an als unsinnig betrachtet ;).
 
Y

ypg

wenn die Planung/Ausführung nicht dem Baurecht entspricht) in den Bereich "Sanitär" verschoben wird, verstehe ich zwar nicht,
Vielleicht weil man den Lesern den Hinweis mitgeben will, dassman Bäder plant, nicht nur einzeichnet ;)
Wenn ich mir das Schreiben des Wirtschaftsministeriums anschaue
hessischem Baurecht zu niedrig
Dir geht es nur ums Prinzip, oder? Dirgeht es um keine Lösung! … Hat der GU sonst soviel Mist gebaut, dass Du ihm kontern möchtest?
 
H

haydee

Wenn der Fensteranschlag geändert wird kann niemand von der Ablage aus dem Fenster fallen/klettern.

Ich verstehe den Teil deines Problems, dass das Haus den Vorschriften entsprechen soll (Kippfenster). Den Teil mit den Kinder nicht.
Die Fenster sind abschließbar und vermutlich abgeschlossen. Wenn der Schlüssel Kindersicher aufbewahrt ist, können sie die Fenster nicht öffnen. Saunieren wirst du nicht kurz bevor Kinderbesuch kommt. Du hast eine Lüftung. Keine Geruchsbelästigung, keine Dunstschwaden.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Sanitär / Bad / WC gibt es 1151 Themen mit insgesamt 12077 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben