Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
27
Gäste online
587
Besucher gesamt
614

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.100
Mitglieder
47.694

Reihenendhaus mit GÜ in Eigenregie bauen

4,80 Stern(e) 64 Votes
Was ist das eigentlich für ein Tiefbauer, der da ohne Scheu so abgräbt?

Und OT: Der Viebrocknachbar hatte auch nicht mehr ernsthaft mit dem Mittelhaus gerechnet gehabt oder? Weil der die Grenzwand bereits komplett verklinkert hat...
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Und was ist die Ursache für den ganzen Ärger? Die Stadt mit ihrem dämlichen Bebauungsplan bzw. Vergabeverfahren, dass jeder sein eigenes Süppchen kochen soll...
Ich kann Dir nur teilweise zustimmen. Grundsätzlich sind die meisten Bauherren froh, wenn sie nicht allzu sehr "gegängelt" werden und viele von "uns" beklagen sich oft genug über zu viele Vorgaben und Vorschriften. Die Stadt hat eben Augenmaß und Vernunft bei den Bauherren vorausgesetzt, was nicht bei allen Bauherren vorausgesetzt werden kann.
Wenn ich jetzt nur für meinen Mann und mich spreche: In dem von Goalkeeper geschilderten Fall hätten wir entweder auf den Keller verzichtet (und uns vielleicht irgendwo eine Garage dazugemietet oder eine Gartenhütte gepachtet, für unseren "Krempel") oder wir hätten es korrekt durchführen lassen. Es ist ja nicht so, dass die Argumente von Goalkeeper falsch wären oder nicht "Recht und Ordnung" entsprechen würden.
 
. Als die Schwester vom Nachbarn dann zu ihm brüllte, ob er da überhaupt noch einziehen wolle, brüllte der Tiefbauleiter nur zurück, dass sie ja das Haus an 40 syrische Flüchtlinge vermieten können. Dann hätten wir als Nachbarn ihren Spaß
*ganzböse*
Kannst ja das nächste Mal gegenkeifen, dass du gerne auf der Terrasse demnächst wieder eine Hausschlachtung durchführen kannst, das Schweineblut wird dann halt aufgrund seiner Abrissarbeiten an deiner Terrasse in seiner Baugrube versickern.... :rolleyes: :p
 
Oben