Grundstück bezahlt - Bauen mit zusätzlich Darlehen?

4,30 Stern(e) 4 Votes
playingpro

playingpro

Es gibt einen sehr wichtigen Grund: Ich habe kein Geld! Ich habe eine Firma gebaut und vor 4 Jahren, dieses Jahr ein Grundstück für das Haus gekauft (250tsd Euro), ich habe jetzt kein EK bzw. nur noch 40tsd Euro! Wie gesagt spare ich im Jahr gute 100tsd Euro, also habe ich in 3 Jahren 300tsd Euro, plus 100tsd von meinen Eltern....und DEN REST nehme ich dann auf....und diese aufgenommenen ca. 300tsd möchte ich eben zügig zurückzahlen, und nicht mit 1000 Euro / Monat und 25 oder 30 Jahre oder wie man das sonst kennt. Daher meine Frage ob man sowas auch z.B. mit 80tsd/Jahr zurückzahlen kann.
 
Musketier

Musketier

Das hab ich schon verstanden, aber das Grundstück zählt doch als Eigenkapital.
250T€ + 650T€= 900T€ Gesamtinvestitionssumme

Wenn du 2013 bauen würdest, hast du an Eigenkapital das Grundstück mit 250T€, angespartes Geld 100T€ und 100T€ von deinen Eltern.
Macht summa summarum 450T€ Eigenkapital. Das sind 50% der Gesamtsumme. Auch mit mehr EK wirst du kaum günstigere Konditionen bekommen.
Ich möchte dich jetzt nicht zum Hausbau überreden, nur finde ich deine Voraussetzungen schon jetzt mehr als komfortabel.
Ich bin kein Banker, aber soweit ich weiß, beginnt der beste Zinssatz bei einer Beleihung von unter 60%, was einem EK-Anteil > 40% entspricht.


Laut einem Bauzinsvergleich im Internet sind die Zinsen bei 60% Beleihung und 5Jahren Zinsbindung bei 1,76%

Die 450T€ Darlehen hast du bei 8000€ Rate/Monat (=96.000€ im Jahr) und 1,76% Zins innerhalb von 5 Jahren bezahlt.
Das macht Zinsen im Erstjahr von 7200€ oder monatlich umgerechnet 600€.
Die Frage ist, wieviel du jetzt Kaltmiete zahlst. Sollte der Zinssatz tatsächlich stimmen, dürfte sich das schon 2013 für dich rechnen.
 
playingpro

playingpro

Hmmmmmmm.......

ich zahle Miete, 800 Euro / Monat. Meine Freundin zahlt auch Miete, 850 Euro / Monat.Wir haben noch getrennte Wohnungen, daher die Doppelmiete.

Du meinst also tatsächlich, ich sollte den Bau z.B. ein Jahr vorziehen? Im Grunde ist mir egal ob früher oder später, ich möchte einfach nur recht schnell zurückzahlen...!

Danke,

Armin
 
E

EarlGrey

Bei deinem Gehalt ist das Thema Hausbau ja kein Thema. Sonderzahlungen sind dann natürlich wichtig. Mich würde auf der anderen Seite viel mehr interessieren, in welchem Beruf man so gut verdient? :)
 
O

ompre12

Wenn ich so viel verdienen würde, würde ich noch die 1-2 Jahre Warten bis ich das Geld für ein Haus komplett zusammen habe. Ich würde abwarten bis der Immobilienmarkt zusammenbricht und dann schön billig Grundstücke und Häuser aufkaufen. So würde ich das machen. Sell when other buy, buy when other sell :)

Zurzeit ist es schwierig zu sagen wo die Reise mit den Immobilien und dem Geld hingeht. Wie der Immobilienmarkt bei steigender Arbeitslosigkeit und schrumpfender Bevölkerung in 4 -5 Jahren aussieht dürfte dann wohl klar sein.

Ich würde mir halt die Frage stellen ob man nun an den günstigen Kredit oder später an den billigen Immobilien mehr verdient? Wäre ich Unternehmer würde ich vielleicht sogar erst mal abwarten was passiert. Den viele Unternehmen denen es zurzeit sehr Gut geht wissen zurzeit nicht wie es in 3-4 Jahren aussieht und dann ist alles Futsch. Ich an meiner Stelle würde jetzt mit meinen Flüssigen mitteln ein Grundstück kaufen und dann schön mal abwarten was mit der Krise passiert.

Aber das ist halt meine Meinung. Am besten mal einen Fachkundigen Finanzberater und einen Rechtsanwalt und Steuerberater fragen. Da wird dir gut und gerne geholfen. Alles andere hier ist nur Mutmaßung/Halbwissen und kann Dir irgendwann richtig Probleme bereiten.

Die Krise macht einen echt fertig :)
 
Zuletzt bearbeitet:
playingpro

playingpro

Vielen Dank für eure Antworten....ganz ehrlich! Ich werde das Haus nun 2014 bauen, 1 Jahr früher als angedacht!

Ich besitze eine kleine Firma für Temperaturfühler, diese produzieren wir. In der Firma sind einige Euro an "Rücklagen" bzw. es ist einfach Geld da aus Gewinnvorträgen, dieses werde ich eben ausschütten zum Bau, und ich muss mit Glück fast nichts aufnehmen. Ich habe das nie so wirklich gesehen, aber ich habe kurz mit meinem Steuerberater gesprochen und habe auch in 2 Wochen einen Termin dort, da besprechen wir das genau!!

Vielen Dank, so kann ich mit Freundin und Kiddies 1 Jahr früher einziehen :)

Armin
 
H

Häuslebauer40

Hmm...normalerweise kannst Du eigentlich jedes Darlehen immer ablösen, wann Du möchtest. Gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank natürlich.
 
Musketier

Musketier

Hallo Armin,

ich hätte noch ein Thema für den Steuerberater.
Es könnte unter Umständen sogar sinnvoll sein, das Darlehen über die Firma aufzunehmen, dort die Zinsen steuermindernd abzusetzen und dafür das Eigenkapital auszuschütten. Je nachdem wie die Firma läuft, ist der Zinssatz höher als beim Immobiliendarlehen, aber du hättest dann ein unbelastetes Grundstück.
Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß und einen recht schnellen Zusammenzug mit der kompletten Familie.

Gruß
Das Musketier
 
Zuletzt aktualisiert 10.08.2022
Im Forum Finanzierungsplan / Finanzierungen gibt es 3105 Themen mit insgesamt 65247 Beiträgen

Ähnliche Themen
30.04.2013Darlehen mit Zinssatz 2.51% - Tipps zur Finanzierung - Seite 2Beiträge: 23
27.03.2017Forward Darlehen - Zinsen schon sichern? - Seite 3Beiträge: 53
18.02.2016Beleihungswert & Eigenkapital Beiträge: 11
06.01.2015Erst das Grundstück kaufen, dann in Ruhe planen und bauen...? - Seite 2Beiträge: 11
28.03.2011Können wir uns ein Hausbau ohne Eigenkapital leisten? Beiträge: 14
22.06.2015Grundstückspreis = komplettes Eigenkapital. Finanzieren ja/nein? Beiträge: 13
22.02.2016Mit Eigenkapital Haus kaufen oder das Grundstück? Beiträge: 12
12.09.2021Kauffinanzierung: wieviel Eigenkapital (bei den niedrigen Zinsen)? - Seite 3Beiträge: 27
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar? Beiträge: 20
14.05.2020Finanzierung Grundstück & Haus - 2 verschiedene Darlehen - Seite 3Beiträge: 34

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben