Proxon lüftungs-Heizung Strom Verbrauch

4,80 Stern(e) 8 Votes
F

Fennec89

Guten Tag,

Haben Sie auch Erfahrungen mit Proxon lüftungsheizung Erfahrungen gesammelt?

Mir kommt der Strom Verbrauch viel zu hoch.

Wenn die Heizung läuft, ohne die zusätzliche Wärmeelemente, schafft sie einfach nicht das Haus auf Temperatur zu bringen. Laut die Messwerte soll die Zukunftstemperatur bei ca 50 Grad liegen aber in den Zimmern kommt ehr kühle Luft. Schalte ich die Wärmeelemente in alle Zimmer an so steigt der Verbrauch auf ca 6 kWh. Die Zimmer werden aufgeheizt. Dann gehen die Wärme Elemente aus und Temperatur fällt wieder runter. So liegt der Stromverbrauch bei 80 bis 100 kWh am Tag. Im Monat wären das ja 3000. Eine Stromrechnung von 1000 Euro kann doch nicht normal sein

Hab bei Zimmermann angerufen und gesagt dass das nicht sein kann und jemand soll vorbei kommen um noch mal die Anlage zu prüfen. Der nette jemand meinte 100 kWh ist völlig normal.

Nun lass ich die Heizung nur dann laufen wenn die Sonne scheint die Photovoltaik genug Strom produziert. Geheizt wird mit Heizkörper von dem Baumarkt. So liegt der Strom Verbrauch bei nur 30-40 kWh.

Wie sieht es bei euch aus mit dem Strom Verbrauch?
 
L

lesmue79

Ist halt ne 1zu1 Stromheizung, den einzigen Wärmepumpenanteil der da drin steckt ist die Wärmepumpe für die WW-Bereitung.
Die Kosten die durch das nicht vorhanden sein einer Fußbodenheizung samt Verrohrung, Wärmeerzeuger usw. bei der 1. Anschaffung gespart werden legt man dann halt hinten raus für die Stromrechnung drauf.

Problem an der Sache du hast keine Wasserführenden Heizflächen im Haus, dadurch kannst Du noch nicht einmal sagen ich schmeiß den Proxon-Kram raus und baue dafür ne Wärmepumpe mit ner Warmwasserfußodenheizung ein.

Was für ein Haus ist das den? Neubau KFW-40? Ne Luftheizung egal ob nun Proxon, Zimmermann oder die Frischlufft-Wohlfühl-Heizung vom Hans-Dampf oder wie auch immer die Dinger genannt werden macht erst so Richtig Sinn wenn es Richtung Passiv-Haus geht.

Fazit :
Es wird immer ne Stromheizung bleiben, die Du nicht ohne enormen Aufwand umbauen kannst. Was bleibt also?
Optimieren wobei es es da nicht viel zu Optimieren gibt 1 kW-Strom bleibt 1 kW-Strom also Verbrauch senken , das geschieht über Eure Heizgewohnheiten und/oder Euren Energiebedarf weiter senken, daher die Frage was für ein Haus dran hängt, evtl. kann man noch etwas mit zusätzlichen Dämmmaßnahmen machen...
 
F

Fennec89

Ist halt ne 1zu1 Stromheizung, den einzigen Wärmepumpenanteil der da drin steckt ist die Wärmepumpe für die WW-Bereitung.
Die Kosten die durch das nicht vorhanden sein einer Fußbodenheizung samt Verrohrung, Wärmeerzeuger usw. bei der 1. Anschaffung gespart werden legt man dann halt hinten raus für die Stromrechnung drauf.

Problem an der Sache du hast keine Wasserführenden Heizflächen im Haus, dadurch kannst Du noch nicht einmal sagen ich schmeiß den Proxon-Kram raus und baue dafür ne Wärmepumpe mit ner Warmwasserfußodenheizung ein.

Was für ein Haus ist das den? Neubau KFW-40? Ne Luftheizung egal ob nun Proxon, Zimmermann oder die Frischlufft-Wohlfühl-Heizung vom Hans-Dampf oder wie auch immer die Dinger genannt werden macht erst so Richtig Sinn wenn es Richtung Passiv-Haus geht.

Fazit :
Es wird immer ne Stromheizung bleiben, die Du nicht ohne enormen Aufwand umbauen kannst. Was bleibt also?
Optimieren wobei es es da nicht viel zu Optimieren gibt 1 kW-Strom bleibt 1 kW-Strom also Verbrauch senken , das geschieht über Eure Heizgewohnheiten und/oder Euren Energiebedarf weiter senken, daher die Frage was für ein Haus dran hängt, evtl. kann man noch etwas mit zusätzlichen Dämmmaßnahmen machen...

Ist ein passiv Haus von Okal Haus Kfw 40. Viele schreiben von einem Verbrauch von 30 bis 40 kWh. Was für mich OK wäre aber 100 kWh ist schon heftig.

Mich stört es dass es kühle Luft kommt(wenn die zusätzliche Wärmeelemente aus sind) obwohl die zuluft Temperatur bei 50 Grad liegen sollte. Und dass macht für mich kein Sinn. Daher wollte ich wissen ob bei anderen auch so ist. Ich hab das Gefühl das Haus kühlt schneller aus wenn die Heizung läuft ohne die Wärmeelemente.
 
L

lesmue79

Sorry ganz vergessen da steckt ja ne Luft-Luft Wärmepumpe hinter der Wärmerückgewinnung. Hab das Schema von so ner Anlage aber jetzt nicht vor Augen Ich würde wenn es die Möglichkeit gibt erstmal messen welche Zulufttemperatur nach der Wärmerückgewinnung ansteht, und dann nochmal was durch die Luft-Luftwärmepumpe noch oben drauf kommt.

Es ist ausgeschlossen das da ein Bypass offen ist wodurch die Wärmerückgewinnung umgangen wird?

Erstmal feststellen ob die Wärmerückgewinnung macht was Sie soll, dann prüfen ob die Luftwärmepumpe ihren Dienst tut.

Oder Variante B:
Mittlere Raumluftemperatur messen, was ja dann quasi die Ablufttemperatur für die Wärmerückgewinnung sein müsste.
Und dann mal messen mit welcher Lufttemperatur in die Räume eingeblasen wird.

Wie groß ist das KFW-40 wobei KFW-40 kein Passivhaus ist.
 
B

Benutzer200

Der nette mand meinte 100 kWh ist völlig normal.
Korrekt, das Haus frisst richtig Strom. Ist halt keine richtige Heizung, sondern ein elektrischer Heizlüfter/Fön. Und Du weißt, was ein Fön schon an Strom zieht.
Ist ein passiv Haus von Okal Haus KfW 40.
Ist kein Passivhaus. Sondern ein stinknormales KfW 40 Haus, dass etwas weniger Heizenergie benötigt, als ein KFW 55 Haus. ABER, wenn man es schön nennt und auch noch eine Proxon Heizung verbaut, kann das Haus sehr viel günstiger angeboten werden, als wenn man das Haus mit einer Heizung versieht.
Schöne Verkaufsstrategie, aber nicht sehr schön für den Endverbraucher.
So eine Heizung funktioniert, ist aber leider falsch geplant... (da zwar extrem günstig in der Anschaffung, aber sehr teuer im Unterhalt).
 
F

Fennec89

Dass es wie ein Fön funktionieren sollte, war mir klar. Aber selbst ein Hand Fön heizt besser als diese Proxon Anlage. Die läuft Stunden lang, frisst Strom und warm wird es nicht wirklich.

Hab zum Beispiel so ein Elektro Kamin. Den mache ich an für 15 - 20 min und hab schon 2 grad aufgeheizt. Ist auch größere Fön aber immerhin macht warm.

Wenn alle sagen es ist normal dann lasse ich die proxon nur tagsüber laufen die Photovoltaik Anlage strom erzeugt. So bin ich momentan bei 6 bis 10 kwh Strom Verbrauch am Tag
 
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Im Forum Proxon (Zimmermann Lüftungs- und Wärmesysteme) gibt es 20 Themen mit insgesamt 293 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Proxon lüftungs-Heizung Strom Verbrauch
Nr.ErgebnisBeiträge
1Inbetriebnahme Zimmermann Proxon - Tipps 11
2Neubau mit Proxon Luft Luft Wärmepumpe 10
3Proxon FWT2 brummt im Heizbetrieb Erfahrungen? 42
4Proxon FWT Heizung - Große Probleme 54
5Trinkwasser Wärmepumpe T300 Proxon Baujahr 2019 - Strombedarf 10
6Fertighaus-Heizung: Gas / Luftwärmepumpe / Fußbodenheizung 22
7Elektrische Flächenheizung (Thermoheld) in KFW 40 Bungalow mit 80qm? 20
8Gas-Brennwerttherme ohne Solarthermie ausreichend für KfW-70? 10
9KfW-55 Haus können wir noch rein rutschen? 14
10KfW 70 ohne Lüftungsanlage 108
11Richtige Temperatur Warmwasserspeicher 300 Liter? 17
12Welches Heizsystem für neues Einfamilienhaus 18
13GAS / SOLAR oder GAS / Lüftung + Wärmerückgewinnung 20
14Finanzierung für Architektenhaus ohne Kfw machbar? 12
15KFW 300 Berechnung Haushaltseinkommen 11
16Sondertilgung oder KfW ablösen? 25
17KfW-Stufe herabsetzen - Auswirkungen auf Kreditsumme? 13
18Kfw-Kredit in 2017 bei einem Energieeinsparverordnung 2016 Haus 17
19Neue Fördersätze BAFA 2024 - auch KfW? 12

Oben