Proxon FWT Heizung - Große Probleme

4,50 Stern(e) 4 Votes
A

AMS2312

Hallo zusammen,

wir haben im Winter 17/18 unser neues Weberhaus bezogen. Leider konnte die Frischluft-Wärmetechnik bisher überhaupt nicht überzeugen. Ganz im Gegenteil. Installiert wurde die Proxon von der Fa. Zimmermann. In den ersten Monaten war diese Fa. 4 mal bei uns weil die Heizung nicht richtig funktioniert hat. Wir hatten nur ca. 16 Grad im EG trotz Inbetriebnahme der Heizung. Dies wurde mehrfach von mir gerügt. Der fünfte Termin sollte dann Abhilfe schaffen. Da dieser im Mai war, konnte ich dies erst in diesem Winter testen. Im Sommer war ich sehr zufrieden mit der Heizung.

Jetzt wo die Nächte wieder etwas kälter sind, schafft die Heizung es nicht das EG über 18/19 Grad aufzuheizen, so dass wir wirklich frieren und uns dick anziehen müssen. Gerade unsere Kinder. Die Temperatur fällt aber auch momentan von Nacht zu Nacht im Haus. Ich gehe davon aus, dass wir bald wieder bei 16 Grad landen werden. Ich habe auch wenig Lust noch einen sechsten Termin zur Nachbesserung zu vereinbaren, an dem wir uns den ganzen Tag frei nehmen müssen. Ich habe mehr als genug Termine zur Nachbesserung ermöglicht.

Es handelt sich übrigens um die Proxon FWT3. 180qm (KFW40+) Haus, mit dicker 360mm Ökotherm Außenwand, vollunterkellert. Ich bereue es mittlerweile sehr, mich für die Heizung entschieden zu haben.

Hat noch jemand diese Probleme? Ich habe der Fa. Weberhaus/Zimmermann nun eine letzte Frist gesetzt mir Lösungen anzubieten, da ich dies nicht weiter hinnehmen werde.

Vielen Dank vorab für die Antworten...


grosse-probleme-mit-proxon-fwt-heizung-303086-1.JPG
 
H

halmi

Du musst die Wärmeelemete schon einschalten. Du hast ja weniger eine richtige Heizung als mehr eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Wenn die Wärmerückgewinnung nicht mehr ausreicht muss über die Deckenauslässe mitgeheizt werden. Dort ist eine Art Elektrospule drin die die ausströmende Luft erwärmt.

Wenn die Wärmeelemente aktiv sind lieber nicht auf den Stromverbrauch schauen...
 
A

AMS2312

Ok, das war jetzt nur das Bild für die Diele. Ich wollte ein anderes Bild anhängen. Im Wohnzimmer habe ich keine Möglichkeit die Wärmeelemente einzuschalten.

grosse-probleme-mit-proxon-fwt-heizung-303100-1.jpg
 
H

halmi

Irgendwo kann man mit Sicherheit die Module aktivieren, die sind Grundbestandteil des Systems da außer den Modulen keinerlei Wärmeerzeuger vorhanden sind.

Kenne die Anlage in "echt" auch nicht, hatten uns damals nur informiert aber weder die "Heizung" im Einsatz noch mit Weberhaus gebaut.
 
A

AMS2312

Also, die Wärmeelemente sind aktiv. Meine Frau sagte mir gerade (ich bin nicht vor Ort), dass man diese immer bei der Auswahl des Heizprogramms an oder ausschalten kann. Wir hatten sie also immer an. Trotzdem im Wohnzimmer derzeit nicht über 19 Grad (Tendenz fallend).

grosse-probleme-mit-proxon-fwt-heizung-303117-1.JPG
 
Z

Zaba12

Ist das so einen Luft-luftwärmepumpe? Vielleicht ist das Teil einfach zu klein für 180qm Wohnfläche zzgl. 90qm Keller. Schon mal drüber nachgedacht?

Und eine 36cm Ökodingsbums Außenwand empfinde ich jetzt auch nicht als Dick.

Hilft ja nichts. Ich an deiner Stelle würde jetzt schon mal ein Wärmeprotokoll für morgens, mittags und abends erstellen, damit Du was in der Hand hast, wenn es soweit ist.
 
Zuletzt aktualisiert 15.06.2024
Im Forum Proxon (Zimmermann Lüftungs- und Wärmesysteme) gibt es 20 Themen mit insgesamt 293 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben