Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
11
Gäste online
587
Besucher gesamt
598

Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
381.982
Mitglieder
47.247

Finanzierung von Auftragsreserven/Extraaufträgen

4,40 Stern(e) 5 Votes
Wir sind auch gerade in der Planung des Hausbaus. Bezüglich der Finanzierung sind nun noch folgende Fragen offen:

1.) Können Bemusterungsreserven (z.B. Fliesen, Sanitär, Elektro etc.) mitfinanziert werden? Legt man die Summe dabei selbst fest?
2.) Sind Maler-/Bodenarbeiten auch finanzierbar, wenn diese nicht in den Gesamthausbaukosten inkludiert sind, sondern danach extra beauftragt werden? Wie ist es mit einem Carport und dem Bohren eines Brunnens?

Finanziert mal quasi eine bestimmte Summe, obwohl man nur den Werkvertrag für das Haus und den für das Grundstück nachweisen kann? Falls ja, würde das bedeuten, dass nur Bauversicherungen, Umzug, Möbel und Küche vom verbleibenden Kapital zu zahlen sind.

Danke für eure Antworten!
 
Hallo,

wir haben unsere Finanzierung wie folgt aufgestellt:

- Hauspreis inklusive Sonderwünsche (Fliesen, Sanitär und auch Elektro haben wir im Rahmen einer Vorabbemusterung weitestgehend festgelegt und im Hauspreis enthalten gehabt).

- Baunebenkosten (geschätzt nach Rücksprache mit unserem Architekt)

- Risiko-Puffer (geschätzt nach Rücksprache mit unserem Architekt)

- Grundstück (gehörte uns schon).

- Außenanlagen (gemäß Angebot unseres Landschaftsgärtners)

- Garagen

- Küche

Diese Positionen addiert war unser Gesamtvolumen.

Davon abgezogen haben wir das einzusetzende Eigenkapital und den Grundstückswert.

Die Differenz war dann unser Finanzierungsbedarf - mit dieser Zahl sind wir dann auf die Banken bzw. Finanzmakler zugegangen.

Grüße,

Dirk
 
In Deinen Finanzierungsplan fließt natürlich der Gesamtpreis des Hauses ein - inklusive Sonderwünschen und Restausbaukosten. Wie viel Ihr dann davon finanziert bekommt, ist natürlich eine andere Frage. Was habt Ihr denn bisher bei der Bank angegeben?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich würde sagen, dass alles finanzierbar ist, da alles irgendwie werterhöhend ist.
Was bei uns z.B. nicht finanzierbar war, war unser Baugutachter, da der natürlich nicht werterhöhend ist.
 
Wenn ihr auf die Idee kommt den sizilianischen Vesuvstein für 400 € /m² zu Verlegen wird die Bank das zu Kenntnis nehmen es aber kaum voll als wertsteigernd anerkennen. (spekuliere ich mal). Sofern es keine strukturschwache Region ist wird eure Bank alles im Rahmen wohl aber anerkennen.
 

Ähnliche Themen
13.08.2016Variable oder feste Finanzierung für Grundstück? Beiträge: 11
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar?Beiträge: 20
19.11.2015Grundstück steht in Aussicht - Finanzierung realisierbar?Beiträge: 12
22.09.2017Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und GrundstückBeiträge: 11
31.05.2012Finanzierung des Grundstück: Muss die gesamte Finanzierung stehen?Beiträge: 11

Oben