Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
108
Gäste online
974
Besucher gesamt
1.082

Statistik des Forums

Themen
29.873
Beiträge
387.668
Mitglieder
47.415

Vorvertrag - Anbieter bietet Finanzierung und Grundstück

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo liebes Forum,
wir stecken gerade in der Angebotsphase für unser Bauprojekt. Zwischenzeitlich haben wir auch erste Angebote erhalten und hinterfragt.
Einer der Anbieter bietet uns nun einen Vorvertrag an, vorbehaltlich Finanzierung und Grundstück.
Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht bzw. solche Angebote erhalten?
Was kann ich mir unter diesem Vorvertrag vorstellen?
Komme ich aus diesem Vertrag auch wieder raus? Auch ohne, dass Finanzierung/Grundstück "platzen"?

Vielen Dank euch schon mal. Bin gespannt auf eure Antworten
 
Moin,
Einer der Anbieter bietet uns nun einen Vorvertrag an,
bietet er euch das an? Oder _will_ er vielleicht eher, dass ihr das unterschreibt.
Nach den Erfahrungen und Berichten hier im Forum, scheint es meist schwierig zu sein, aus der Nummer wieder rauszukommen. Da liefert ihr euch völlig ohne Not einem Anbieter aus.
Warum solltet ihr das tun? Fragt den Anbieter doch mal, was ihr davon habt, wenn ihr den Vorvertrag unterschreibt?

Viele Grüße,

Andreas
 
Nicht auf mündliche Zusicherungen des Verkäufers hören. Nur was schriftlich im Vertrag steht ist relevant. Und selbst das kann unterschiedlich interpretiert werden. Also - lieber nicht unterschreiben. Meine Meinung - gute und seriöse Verkäufer müssen ihre Kunden nicht mit einem Vorvertrag knebeln.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
wow, danke für die schnellen Antworten.
Naja, was sollte er wohl davon haben? Ich nehme an Provision?!
Wir hätten damit erst mal nur eine Zusicherung des Preises, da wohl eine Erhöhung geplant ist bis Ende des Jahres. Zusätzlich hatte man uns in diesem Fall einen "Herbstrabatt" angeboten
Mir geht es aber jetzt weniger um den Rabatt, sondern generell um solch einen Vorvertrag.
Ein weiterer Anbieter hatte sowas nämlich auch schon im ersten Gespräch angekündigt.
Bei uns ist von der Situation so, dass unser Grundstück erst noch erschlossen werden muss (Haushalt für 2019 der Gemeinde muss aber noch bestätigt werden). Somit ist dies zeitlich nicht ganz planbar.
Daher wollte uns der Verkäufer wohl vorab eine "Zusicherung" des Hauspreises geben
 
Wir hätten damit erst mal nur eine Zusicherung des Preises, da wohl eine Erhöhung geplant ist bis Ende des Jahres. Zusätzlich hatte man uns in diesem Fall einen "Herbstrabatt" angeboten
Das "geblubber" hatten wir auch letztes Jahr, einfach nicht darauf hören, nicht glauben und nicht unterschreiben.

Der freie Vertriebler meinte damals bei uns, dass wenn wir den Vorvertrag unterscheiben und wir nicht mit denen bauen, würden die uns die "Vorarbeiten" mit 5k€ in Rechnung stellen. Aber das ist noch nie passiert....nä ist klar :)

Der große Vorteil wäre, dass der Angebotspreis für den BU 1 Jahr bindend wäre. Und wir doch bitte schnell unterschreiben sollen, da der GU in einem Monat die Preise um 5% erhöhen muss, weil die Gewerke immer teuer werden.
 
Wir haben uns verschiedene Hausanbieter angesehen und lange Gespräche geführt. Bei unseren Wunschkandidaten haben wir dann Angebote eingeholt. Damit sind wir dann zur Bank zum Rahmen abklären, natürlich bei der Bank auch schon Vorgespräche gehabt. es dauerte dann ein bisschen länger bis zur Entscheidung, da wir vor Unterschrift ein Bodengutachten wollten. Es stand zur Diskussion ob mit oder ohne Keller.
Bei unserem GU haben wir dann unterschreiben, der Preis war gleich obwohl ein paar Monate ins Land vergingen. Seriöser Anbieter :)
 

Ähnliche Themen
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar?Beiträge: 20
25.07.2019Werner Wohnbau Erfahrungen - Wer kennt diesen Anbieter?Beiträge: 102
04.05.2019Grundstück mit Preis deutlich höher als BodenrichtwertBeiträge: 23
25.03.2012Grundstück jetzt-Hausbau nächstes JahrBeiträge: 22
13.08.2016Variable oder feste Finanzierung für Grundstück? Beiträge: 11

Oben