Braucht man LAN Kabel in der Garage?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Sie befinden sich auf der Seite 17 der Diskussion zum Thema: Braucht man LAN Kabel in der Garage?
>> Zum 1. Beitrag <<

rick2018

rick2018

Eine Unterverteilung (Switch) macht doch da keinen Sinn. Dann lieber einen AP an das Kabel.
Per POE aus dem Haus speisen oder falls der AP kein POE kann halt an die Steckdose.
Alles zentral ist bei so kleinen Netzwerken die richtige Wahl.
 
S

Stefan001

für viele Dinge benötigt man doch leider noch eine Punkt zu Punkt Verbindung. Deswegen würde ich auf Duplex an der Stelle nicht verzichten (WB seriell angebunden :eek:.)
Was muss denn da seriell verbunden werden o.O
Auf Ethernet-Seite sollte nichts eine "echte" Punkt-zu-Punktverbindung benötigen.
 
S

Stefan001

Eine Unterverteilung (Switch) macht doch da keinen Sinn. Dann lieber einen AP an das Kabel.
Per POE aus dem Haus speisen oder falls der AP kein POE kann halt an die Steckdose.
Alles zentral ist bei so kleinen Netzwerken die richtige Wahl.
Es geht doch hier eine potentielle Zukunftsfähigkeit zu sichern falls unbedingt Kabel benötigt wird und um sich Geld bei der Installation zu sparen. Und da ist die Backup Lösung mit Switch eine sehr sauber wenn man kein Duplex legen will.

Die Topologie sollte da wirklich kein Problem sein. Da gehts ja weder um Latenzen noch um Durchsatz...
 
X

xMisterDx

Switch kostet auch Geld und benötigt Strom. Daher nicht günstiger.
Ein dezentraler Switch benötigt nur Strom, wenn man ihn einschaltet. Ein dicker Switch im HAR, an den man seine 35 LAN-Kabel anschließt, benötigt immer Strom, auch wenn er nachts nur den AP im OG versorgt und alle anderen Teilnehmer (Fernseher, Laptops, usw.) abgeschaltet sind.

Die Vorbehalten gegen WLAN kann ich denn auch überhaupt nicht verstehen. MAC-Filter im Router aktivieren, starkes Passwort generieren und niemand wird jemals in dein WLAN einbrechen. Ein Hacker betreibt doch keinen irren Aufwand, nur um in das WLAN eines x-beliebigen Einfamilienhauses zu kommen... es denn du schreibst dick an deine Haustür, dass du bei Rheinmetall Defence, Siemens oder BMW in der Konzernforschung arbeitest...

Aber selbst dann, schlägt er im Zweifel die Scheibe ein und klaut deinen Laptop... anstatt sich in dein gut gesichertes WLAN zu hacken.
 
X

xMisterDx

Abgesehen davon hat die Firma ja auch nochmal nen VPN-Tunnel fürs HomeOffice und man selbst vertrauliche Daten mindestens einmal verschlüsselt und nicht einfach so auf der Festplatte...

Und beim Homebanking hat man zweifache Authentifizierung...
 
Zuletzt aktualisiert 13.06.2024
Im Forum Elektrik / Elektroplanung gibt es 779 Themen mit insgesamt 13127 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben