Wengerter Bau - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Hausbau-Firmen" wurde erstellt von Kunde2744, 20. 11. 2014.

Wengerter Bau - Erfahrungen 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. Anonymer

    Anonymer

    16. 06. 2015
    21
    1
    Die Abstellkammer unter der Treppe nutzen wir sehr (Haushaltssachen, Staubsauger, Papiermüll, etc.) da wir die Vorratskammer eher zur Nahrungsaufbewahrung benötigen. Ist aber natürlich auch nicht wenig an Geld. (Wir haben auch eine offene Küche und somit fehlt eine Wand mit Schränken.)

    Die Bodentreppe zum Spitzboden haben wir mitbestellt.
    Wenn Ihr nicht selbst streicht, denkt an die Lackierung der Treppe(ngeländer).
    Die Sat-Schüssel haben wir auch setzen lassen, wegen dem Dachdurchbruch. Hier nur den Durchbruch und Halter für 1000 Euro zu bestellen halte ich für Quatsch wenn die ausgerichtete Schüssel samt Verteiler nur 500 Euro mehr kostet. (Ich klettere aber auch nicht gern aufs Dach.)
    Sat- und Netzwerkkabel in jedes Zimmer habe ich auch verlegen lassen, da ich keine Erfahrung in Sachen nachträglichem Kabel einziehen habe bzw. nicht weiß wie ordentlich die Leerrohre um die Ecken verlegt wurden. Die Dosen und das Patchfeld habe ich wiederum selbst gesetzt, da ich sowas schon gemacht habe und das Werkzeug besitze. Somit war das preislich attraktiver als das Homeway Paket. Ob man überall Fernsehen und Netzwerk braucht ist eine andere Sache.

    Das Wlan und der Empfang der schnurlosen Telefone war bei uns anfangs problematisch, da die Geschossdecken mit Ihrer Stahlarmierung sehr gut abschirmen. Initial dachte ich der Router im Spitzboden langt aber im ersten Stock dauerte das Surfen schon merklich länger und selbst die schnurlosen DECT Telefone fingen an gestört zu sein. mittlerweile ist ein weiterer Wlan-Accesspoint im Erdgeschoss (per Kabel mit dem Spitzboden verbunden) und ein DECT Repeater im ersten Stock vorhanden. Es sollte also nicht nur im Erdgeschoss oder dem Dachboden der Router stehen sondern entweder Mittig im Haus oder es muss mit mehreren Geräten gearbeitet werden. Netzwerkkabel, ob Homeway oder nicht sind dann also schon von Vorteil.

    Das Küchenfenster mit Unterlicht ist praktisch wenn man wie wir das Waschbecken ans Fenster planen möchte.

    Die große Terrassenschiebetür ist auch schön. Mir ist nur aufgefallen, dass sie von außen nicht komplett geschlossen und wieder geöffnet werden kann wie eine normale Tür welche entriegelt ist. Sobald also jemand draußen ist (und z.B. raucht) muss er entweder von einer zweiten Person ausgesperrt werden oder die Tür ist rundherum offen. In der kühlen Jahreszeit vielleicht unangenehm.

    Sofern eine Markise irgendwann mal geplant ist, ist die Markisenhalterung bestimmt auch nicht verkehrt, da sie mit Sicherheit stabiler ist als eine Nachrüstlösung, welche durch die dicke Wärmedämmung montiert werden muss.

    Eine Terrassentrennwand ist auch zu empfehlen wenn man nicht wie bei McDonalds zwischen den Nachbarn essen möchte. Wir haben sie allerdings vom Gartenbauer setzen lassen, da uns die im Sonderkatalog optisch nicht gefallen hat. Viele haben sich mit den Nachbarn kurzgeschlossen und die Kosten geteilt.

    Einige Nachbarn haben die Fußbodenheizung im Erdgeschoss bestellt und sind zufrieden. Wir haben einen Boden mit Korkschicht und Vinyl (Holzoptik) und sind auch ohne glücklich. Die Küchenfliesen sind natürlich kühler (wie Fliesen eben so sind) aber uns war es der Aufpreis nicht wert wegen der Küche die Fußbodenheizung zu bestellen.

    Das meiste ist Geschmackssache bzw. Abhängig von der Bereitschaft Geld auszugeben und der Tatsache, ob es noch problemlos anderweitig nachgerüstet werden kann oder nicht.
     
    ---------------
    Bautagebuchverzeichnis von Hausbau-Forum.de
    Bautagebücher finden / eintragen
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Jgshine

    Jgshine

    7. 01. 2017
    15
    0
    Okay die Trennwand im Sonderkatalog finde ich einfach unverschämt teuer....!
    Danke für den Tipp mit der Treppe, die lasse ich natürlich auch direkt streichen von denen.
    Ich lasse nichts zusätzlich setzten an SAT Dosen, Telefondosen usw...weil wir ganz normal über einen Anbieter dies bestellen und installieren lassen. Das heißt einer von der Telekom (Techniker) und schließt mir alles an, oder würde das nicht funktionieren? Oder brauche ich schon die Dosen vorher?
    Wie ist das nochmal mit den Fliesen, man hat ja eine bestimmte vorstellung von seinen Badezimmer. Fährt man zum Fliesenhändler und sagt diese und diese Fliesen hätte ich gerne. Der Fliesenleger weiss doch nicht genau was ich dann haben will bzw welche Fliese wo. Mach ich da ein Termin mit dem Fliesenleger aus oder er mit mir und wir besprechen alles ?
     
  4. Anonymer

    Anonymer

    16. 06. 2015
    21
    1
    Zu den Fliesen:
    Man wählt beim Fliesenhersteller die Fliesen aus und teilt diesem auch schon grob mit was wo verlegt wird. Diese Info geht dann weiter an den Projektleiter der die genaue Menge berechnet. Das wird nochmal mit Ihnen abgestimmt und dann geht die Bestellung raus und irgendwann liegen die Fliesenpakete im Haus. Bevor der Fliesenleger loslegt gibt es dann nochmal einen Vororttermin mit diesem und er bespricht nochmal genau welche Fliese mit welcher Fugenfarbe etc. an welcher Stelle verlegt wird. Die Kontaktaufnahme ist meine ich durch Ihn erfolgt aber Ihr bekommt die Nummer schon früh genug mitgeteilt.

    Zum Telefon:
    Ich bezweifle stark das das so einfach geht wie Sie sich das vorstellen, es sei denn Wengerter hat hier wieder etwas geändert. Sofern Ihr wie bei uns einen zentralen Technikraum mit Heizung, Stromzählern etc. auf dem Grundstück habt kommt dort die Leitungen der Telekom für alle Häuser auf das Grundstück. Hier wird dann seitens des Technikers die erste Dose gesetzt und dann ist laut Information unseres Technikers die Arbeit für Ihn beendet. Unserer war noch so freundlich das Telefonkabel, welches zu unserem Haus gehört einzustecken und mir im Haus zu zeigen, welche Drähte ich auf die Dose klemmen darf. Die Telefonleitung aus der Technikzentrale ist bereits nicht mehr Sache der Telekom und kommt im Spitzboden unter dem Dach im Haus an. Diese Leitung ist im Hauspreis noch inklusive. Die Verteilung im Haus ist dann allein Ihre Sache und nicht mehr inklusive. Bestellt ihr keine Dosen oder Leitungen mit, ist nichts in den Zimmern vorhanden und die Leitung endet im Spitzboden unter dem Dach. Wenn ihr eure Telefondose an einer bestimmten Stelle im Haus möchtet dann müsst ihr eine Telefonleitung samt Dose bestellen und das Kabel im Spitzboden mit dem Kabel aus der Technikzentrale verbinden (lassen).

    Ebenso kompliziert kann es mit dem Fernsehempfang werden: Sofern Sie Fernsehen nur über Zimmerantenne (DVB-T) schauen wollen, benötigen Sie nichts weiter und können hier aufhören zu lesen. Wollen Sie Satellitenfernsehen, brauchen Sie die Schüssel auf dem Dach, den Verteiler im Spitzboden und ein Kabel samt Dose zu jedem Zimmer das einen Anschluss haben soll. Sofern Sie einen Kabelanbieter vor Ort haben und Sie sich dafür entscheiden die Anschlussgebühren zum Grundstück (diese werden durch alle Kabelanbieter-Interessierten geteilt) zu zahlen kommt das Fernsehkabel aus der Technikzentrale im Spitzboden Ihres Hauses an (muss bezahlt werden) und Sie benötigen von dort aus für jedes Zimmer ein Kabel und eine Dose welches ebenfalls bestellt werden muss. Sofern Ihr über den Telefonanschluss (z.B. Entertain per Telekom) empfangen werden soll, geht das ganze ja über die Telefonleitung und es muss wieder anders geplant werden...

    Lasst euch bezüglich Telefon und Fernsehen am besten von einem Freund oder Bekannten beraten, der sich damit auskennt. So wie ich das einschätze ist es nicht euer Fachgebiet. Im Gespräch zur Sonderausstattung wird das zwar auch nochmal erläutert aber es ist natürlich immer gut schon vorher ungefähr zu wissen welche Gegebenheiten vor Ort sind (Kabelanbieter, DVB-T Empfang, Satellit, Entertain, ...) und was man braucht bzw. möchte.
     
    ---------------
    Bautagebuchverzeichnis von Hausbau-Forum.de
    Bautagebücher finden / eintragen
  5. Jgshine

    Jgshine

    7. 01. 2017
    15
    0
    Vielen Dank für die netten infos. Wir haben per Internet die Verfügbarkeit geprüft , welcher Anbieter verfügbar ist, dabei kam nur die Telekom raus. Wir haben uns das so vorgestellt, überall sind Steckdosen , der Techniker kommt setzt 1-2 Dosen dahin wo ich Telefon Internet Fernsehen haben möchte. So wurde uns das bis jetzt mitgeteilt, aber im Moment habe ich Zweifel. Normal geht das doch so wir haben Telefonanschluss inklusive , dann schließt doch der Techniker einfach die passende Dose an und fertig? Natürlich solang man kein SAT haben möchte. Sehe ich das richtig oder sollte ich mich nochmal gründlich informieren
     
  6. Anonymer

    Anonymer

    16. 06. 2015
    21
    1
    Das von Wengerter gelegte Telefonanschlusskabel endete bei uns im Spitzboden im Dachgeschoss. Das mindeste wäre es ein Telefonkabel und eine Telefondose zusätzlich zu bestellen um dort wie von Ihnen gewohnt den Telefonanschluss nutzen zu können. Sofern Sie über diese Variante Fernsehen möchten wäre dies Entertain und muss von der Telekom an ihrem Standort angeboten werden...

    ... das kann man jetzt bis ins kleinste ausführen aber weder passt das zum Thema Wengerter noch kenne ich Ihre Gegebenheiten. Sprechen Sie mit jemandem der sich mit Fernsehen, Telefonanschluss etc. auskennt und zeigen Sie diesem Ihre Baubeschreibung und meine Informationen. Dann klärt sich die Sache hoffentlich.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  7. Jgshine

    Jgshine

    7. 01. 2017
    15
    0
    Okay bin schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich das homeway system nehmen werde. Noch eine letzte Frage hätte ich, wie ist das mit den Steckdosen . Sagt man bei der Musterung ich hätte gerne 15 zusetztliche Steckdosen und zeigt denen wo genau.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
Thema bewerten:
/5,