Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
74
Gäste online
1.258
Besucher gesamt
1.332

Statistik des Forums

Themen
30.455
Beiträge
365.132
Mitglieder
46.386

Grundrissoptimierung Stadtvilla + Aufschüttüberlegung

4,50 Stern(e) 14 Votes
Wow wow wow. Hätte mir gewünscht, dass unser Architekt uns sowas Stimmiges schickt. Aber mit quadratisch+Zeltdach haben wir ihn wohl limitiert.

Wir haben unter der Treppe Abstellmöglichkeit und ich wollte in der Küche die eine Wand nur mit Hochschränken zustellen + an der Wand, wo das Fenster ist eine große Kochinsel mit Schubladen hinstellen.
Würde daher gern die Garderobe behalten und auf den Speiseraum verzichten.
Was denkst du wie breit der Flur mindestens sein müsste um nicht zu eng zu sein? Im Architektenentwurf hatten wir sogar nur 1,8m. Dann könnte man Küche oder HWR noch einen Tick breiter machen?
Der Flur könnte vlt schmaler sein und wird zum Ende hin bei der Treppe eh wieder größer oder wirkt das nicht?

Ich geh dir bestimmt schon langsam auf die Nerven, aber könntest du das Erdgeschoss bitte mit der Garderobe rechts und dem gästewc mit gemauerter dusche zeichnen, also ohne Speisekammer + oben eine Lösung mit Ankleide? Lösung mit Ankleide wäre wohl deine wie im Post #5. Eine andere fällt mir leider auch nicht ein. 5-6 m Schrank wären besser als die aktuellen 4m.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich geh dir bestimmt schon langsam auf die Nerven, aber könntest du das Erdgeschoss bitte mit der Garderobe rechts und dem gästewc mit gemauerter dusche zeichnen, also ohne Speisekammer + oben eine Lösung mit Ankleide?
Ich weiß ja, dass Schatzi-Kati das gerne tut, aber das bekommt man ja noch selbst in einem Ausdruck mit Edding-Linie hin, wenn einem das peinlich sein sollte ;)
Im übrigen ist doch eine Ankleide da?!
 
Lösung mit Ankleide wäre wohl deine wie im Post #5. Eine andere fällt mir leider auch nicht ein. 5-6 m Schrank wären besser als die aktuellen 4m.
Der war nicht von mir. Ich glaube auch, dass Du jetzt genug Tipps hast und die Sache selbst viel schneller hin bekommst. Entscheidend ist doch nur, dass Du weißt, was Du willst. Aufzeichnen kann es auch Dein Archi. Karopapier reicht oft auch.

Zudem ist es so, dass ich keine Grundrisse zeichne, von denen ich selbst nicht überzeugt bin.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Versteh ich! Ich denk auch über deine Grundrisse nach! Gar nicht verkehrt mit der Speisekammer. Und sorry, du warst gar nicht #5.

Zur Ankleide hast du auch keine Idee?
Es ist zwar eine da, aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Lösung. Es ist nicht so als ob ich nicht auch schon gezeichnet hätte. Aber ich weiß da auch echt nicht weiter.

Wegen der Dusche: ich denke ans Alter. Ich könnte später das Wohnzimmer zum Schlafzimmer abtrennen und aus dem Essbereich ein Wohnzimmer machen. Und könnte dann immer noch unten duschen. Wenn Ich mal keine Treppen mehr steigen kann. Wie denkt ihr darüber?
 
Wegen der Dusche: ich denke ans Alter. Ich könnte später das Wohnzimmer zum Schlafzimmer abtrennen und aus dem Essbereich ein Wohnzimmer machen. Und könnte dann immer noch unten duschen. Wenn Ich mal keine Treppen mehr steigen kann. Wie denkt ihr darüber?
Nicht zu Ende gedacht. Solltest du wirklich im Alter, wenn du keine Treppen mehr steigen kannst, noch in dem Haus wohnen?

Der Garten, das Haus kann kaum noch gepflegt werden. Zum Gehen braucht es Hilfsmittel und der Pflegedienst kommt auch jeden Tag.
Barrierearm ist nicht ausreichend für Senioren die nichtmal 1x am Tag die Treppe hoch kommen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben