Elektro-Angebot mit KNX - Bitte um Meinungen

4,60 Stern(e) 8 Votes
M

matte

Da stimme ich absolut zu.
Wir haben 11 Taster verbaut, wirklich in Verwendung im Sinne von darauf drücken sind grad mal 5.
Wo wir wieder beim Thema wären, dass man den Mehrwert eines Bussystems auch erst wirklich erkennt, wenn man sich intensiv damit beschäftigt. Woher soll ich sonst wissen, für was ich überhaupt nen Taster brauche und was ich lieber automatisieren will/kann/werde.

Bestes Beispiel waren bei mir/uns die Jalousien*:
Bei der Grundparametrierung am Anfang hatte ich in jedem Raum vorgesehen, die jeweilige Jalousie steuern zu können.
Mittlerweile steuer ich da gar nichts mehr.
Die Beschattung verrichtet von allein ihren Dienst. Morgens hoch/Abends runter passiert mit Zeitschaltuhren vom X1 (Am Wochenende bisschen später) Der Elternbereich fährt abends mit runter, morgens aber nicht hoch, das passiert über eine Taste im Bad*.
Will ich tagsüber TV schauen, wird nach dem Einschalten automatisch verdunkelt, wenn es draußen hell ist. Nach dem Ausschalten wird bei Bedarf die Beschattung wieder aktiviert, ansonsten fährt die Jalousie hoch.
Ist es aber schon dunkel, bleibt die Jalousie gleich unten.
Mache ich ne Terrassentüre auf, fährt die Jalousie eh automatisch hoch, bei Fenster* wird die Lamelle auf 50% gestellt, wenn man das Fenster auf macht und die Jalousie unten ist.

Einmal eingestellt gibt´s da wirklich nicht mehr viele Fälle, in denen man die Automatik übersteuern können muss.
 
H

hanse987

Guter Punkt, werde ich mal schauen wo ich die am besten platziere. EG sollte aber bereits im Arbeitszimmer kein Problem sein. UG und DG muss ich mir noch überlegen. Aber denke in UG kann ich die Dose im Gästezimmer hernehmen. Dann fehlt nur noch DG.
Warum die AP´s irgendwo ins Gebäudeeck und noch die normalen Steckplätze belegen. Für mich gehöre AP´s zentral in Haus. Meiner hängt jetzt an der Decke im Flur genau in Gebäudemitte.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Meiner ist im HAR hinten in der Ecke. Funktioniert super, trotz Betondecken.

Also warum sollte man die Teile präsentieren wollen? Ich habe ja kein Flughafentermiinal oder Hotellobby..
 
H

hanse987

Meiner ist im HAR hinten in der Ecke. Funktioniert super, trotz Betondecken.

Also warum sollte man die Teile präsentieren wollen? Ich habe ja kein Flughafentermiinal oder Hotellobby..
Mag ja bei dir funktionieren, aber bei mir immer Abbrüche an der anderen Seite des Hauses. Seit dem ein guter AP zentral in Haus hängt klappt es von überall. Die meisten AP´s sind von Abstrahlung der Antennen für Deckenmontage konzipiert. Zusätzlich hat man bei einer besseren Verbindung in der Regel auch eine schnellere Datenübertragung.

Mein Unifi ist unscheinbarer wie der Rauchmelder.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ich hatte die Diskussion schon öfter. Fakt ist die AP's/Router etc. müssen nicht an eine zentrale Stelle. Schon gar nicht an eine Decke.

Dass manche Hersteller diese dafür entwickeln, ist eben so. Andere entwickeln Produkte für die Steckdose oder sogar als Designobjekt auf einem Sideboard.

Das heißt trotzdem nicht, dass man muss die Geräte da oder da platzieren.
 
L

LuckyDuke

Hi Leute,

ich sehe inzwischen wohl meine Hemmnis ein. Das Schalterpgrogramm ist in der Tat nur deshalb so umfangreich, weil ich meine Jalousien jederzeit so stellen möchte wie ich es gerade für richtig halte. Aber ich sehe den Punkt, dass man über die Zeit merkt, wie selten man das tatsächlich nutzt.

Aber ich weiß aus aktueller Erfahrung, dass mein Gemütszustand von einem zum anderen Moment mehr oder weniger Licht möchte. Wenn die Raffstores dann auf Grund der Sonneneinstrahlung zu sind, möchte ich sie in dem Raum bei Bedarf öffnen können, und nicht warten müssen bis das Helligkeitssignal der Wetterstation die Lamellen dreht. Also brauche ich sowieso einen Schalter hierfür, ob ich jetzt ein Szenario umstellen will oder die Raffstores bewegen möchte.

Jedem das seine. Ich bin zwar auch der Meinung, das 34 Schaltstellen grober Unfug bei KNX* sind, aber hier kann man sich eben vom 0815 Gedanken nicht lösen.
Hier kann ich mich nur wiederholen, so ein Schalter ist schnell rausgenommen und durch einen Bewegungsmelder* getauscht. Ob man wirklich Geld spart, indem man die klassische Lösung gegen Bewegungsmelder direkt tauscht, muss ich mal ausrechnen. Die Melder sind schon deutlich teurer als ein Wippschalter.
Aber ich schau mal, vielleicht werde ich auch die Dielen* mit Bewegungsmeldern ausstatten und alle Einfachwippen rausnehmen. Dann entfallen vielleicht 3-4 Schalter pro Melder. Da fällt schon mal ein Großteil der Schalter weg.
  • Im WC wäre dies jedoch eine 1:1 Substitution, da ist der Schalter sicher billiger.
  • Garage wäre 2:1, würde evtl Sinn ergeben.
  • Kellerräume wäre wiederum auch 1:1.
  • Schlafzimmer sind zwei Zusatzschalter um das Licht vom Bett aus schalten zu können
  • In den Kinderzimmern verstehe ich sowieso nicht, wieso da zu den MDT 6fach mit T-Sensor noch ein zusätzlicher Einfachschalter angebracht ist. Die können also evtl auch raus.
  • Diele DG sind 5 Schalter, die wohl gegen zwei Bewegungsmelder getauscht werden könnten
  • Diele UG 3:2
  • Im EG will ich eigentlich maximal auch im Zugang einen Bewegungsmelder. Ich möchte nicht, dass wenn ich in die Küche gehe, das Licht im Esszimmer automatisch angeht abends, wenn ich bei gedimmten Licht fernsehe. Ich weiss man kann das auch so programmieren, Szene Kinofilm, dann schalte Bewegungsmelder ab, aber was wenn ich doch Licht im Esszimmer brauche, weil ich etwas auf dem Esszimmertisch schnell nachlesen möchte? TV-Zeitung ...
    • Solange es keine KI für KNX gibt, muss ich wohl meinem Hirn und meiner Motorik zu mindest bei solchen Stellen die Möglichkeit lassen selber eingreifen zu können.

Dann bräuchte ich nur noch in den 13 Räumen die Schalter, die ich sowieso habe, weil ich dort den T-Sensor integriert habe.

Wahrscheinlich ist jeder erst mal vorsichtig bei seinem ersten KNX-Entwurf .

Wir nutzen von unseren 8 Schaltern(10 Räume) maximal die Hälfte regelmäßig. Die anderen sind mehr oder weniger obsolet und dienen eigentlich nur der Temperatur, Zeit und Datumsanzeige.
Welche Räume sind bei dir komplett ohne Schalter? Das sind dann eher Abstellkammern ohne Fenster oder?

Warum die AP´s irgendwo ins Gebäudeeck und noch die normalen Steckplätze belegen. Für mich gehöre AP´s zentral in Haus. Meiner hängt jetzt an der Decke im Flur genau in Gebäudemitte.
Bin mir nicht sicher ob das bei unserem Haus ausreicht. Werde für jedes Stockwerk einen in den Fluren/Dielen unterbringen müssen, außer im Keller. Dort ist die Basisstation am FTTH.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Hier kann ich mich nur wiederholen, so ein Schalter ist schnell rausgenommen und durch einen Bewegungsmelder getauscht.
Und da liegt eben der Denkfehler.

Welche Räume sind bei dir komplett ohne Schalter? Das sind dann eher Abstellkammern ohne Fenster oder?
Gäste-WC mit Fenster und Beschattung
HAR
Diele mit Treppe + Windfang
Flur oben

Mehr nur schmuck an der Wand sind die in:
Küche
Terrassentür
Arbeitszimmer
Bad
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LuckyDuke

Und da liegt eben der Denkfehler.
Wieso? Busankoppler rein und Melder darauf. Dielen/Flure sind keine Zimmer. Habe ich bei mir auch nicht dazu gezählt. Sogesehen habe ich 3 Räume mehr, was die Schalteranzahl weiter relativiert. Gäste WC hat bei uns einen eigenen Heizkreis, daher auch Schalter mit T-Sensor. Möchte selber entscheiden, ob ich beim Geschäft rausschauen kann oder nicht .

Was mir aber ausgefallen ist, ich finde die MDT 8fach gar nicht im Plan, wüsste jetzt auch nicht wo man die brauchen sollte. Also wieder 3 Schalter weniger. Also je genauer ich mir das anschaue, umso mehr denke ich, stimmt die Annahme der Schalter gar nicht. Oder übersehe ich was? Ich zähle zwar 35 auch in der Zeichnung, aber sehe die 8fach nicht.

Insgesamt würde ich 14 Schalter als entbehrlich betrachten. Hier könnte man PM einsetzen.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt aktualisiert 26.06.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 65 Themen mit insgesamt 2293 Beiträgen

Ähnliche Themen
03.05.2022KNX Angebote, was darf es kosten? Beiträge: 51
05.11.2015Jalousien in Kinderzimmer und Bad auf der Südseite Beiträge: 12
09.12.2018KNX nur vorsehen, aber wie? Welche Rollladenmotoren? - Seite 4Beiträge: 45
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 30Beiträge: 572
28.04.2017KNX Hausautomation Erfahrungen – Welche Alternativen? - Seite 3Beiträge: 31
14.04.2021KNX in Eigenleistung bei technischem Verständnis - Seite 2Beiträge: 39
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 2Beiträge: 108
01.09.2016Smarthome KNX Automatisierung anhand des Grundriss möglich? Beiträge: 81
21.11.2018Schalter für Rolläden am Fenster oder an der Tür? Beiträge: 38
12.07.2020LEDs für die abgehängte Decke im Bad mit 12 oder 230 Volt Beiträge: 14

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
*Werbung
Oben