KNX mit normalen Tastern und 230V

4,00 Stern(e) 6 Votes
Z

Zigenpeter86

Hallo Zusammen,

ich bin derzeit dabei die Elektroinstallation unseres Eigenheims zu planen.

Nun hätte ich folgende Idee und wollte wissen ob dies Überhaupt möglich ist.

Szenario:

Es werden alle "Lichtschalter" in einen Zentralen Schaltschrank (pro Stockwerk) gezogen (Verdratung 1,5qm Starr)
und dort auf einen Binäreingang 230V geführt.

Im Schaltschrank wird dann ein Aktor Angesteuert der eine Gruppe von Lampen schaltet.

Gedacht habe ich mir das Erstpart mit die Anschaffung von teuren KNX Schaltern. und ich kann ganz simple Taster verbauen.


Heizung und Lüftung soll auch mit auf dem KNX gesteuert werden. Deshalb werde ich wohl nicht um ein paar KNX Taster/Schalter/Bedienelemente drum herumkommen.

Aber das Licht möchte ich jedenfalls über normale Taster steuern (jeder Mensch erkennt einen Lichtschalter)

Die Rollos sollen über die gleiche Art angesteuert werden. Eben mit ganz normalen AUF/AB-Tastern.

Steckdosen werden ganz konventionelle Verdrahtet.

Frage ist nun ob dies klappt und ob es Überhaupt Sinn macht ein Haus so zu Steuern.

Ich möchte kein reines BUS System haben. Vorteil meiner "Verkabelung" wäre das ich Notfalls ein Eltaco(Treppenhausautomat) einklemme und wieder eine konventionelle Installation habe.

Vielen Dank für Eure Ideen und Tipps.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja sicher geht das aber ist mehr oder weniger sinnlos...da man ja sich selber einer ganzen Reihe an Zusatzfunktionen beschneidet. Die KNX-Taster sind gar nicht so teuer wenn man Äpfel mit Äpfeln vergleicht.

Was ist den der wirkliche Beweggrund für das vorgehen? Die Möglichkeit auf konventionell zurückzukehren kann es ja nicht sein...das macht man eh nicht.

KNX-Rollladenmotoren lassen sich übrigens auch mit 0815-Tastern steuern...zusätzlich wenn gewünscht(kenne aber niemanden der die Funktion nutzt(über die Erstinbetriebnahme hinaus).
 
Zuletzt bearbeitet:
G

guckuck2

Was für einen Zweck soll das dann haben? Du lässt alle Vorteile von KNX weg.
Dann Bau halt gleich Eltako ein.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Naja alle nun nicht, aber man lässt schon etwas liegen hat aber die Systemkosten.

Wenn es nur um die Taster geht dann lässt man die eben ganz weg oder nimmt BA-Taster oder geht den Umweg über Tasterschnittstellen.
 
Z

Zigenpeter86

vielen Dank für die vielen Antworten.
Es ist schon eine kleine moralische Absicherung zum alten Standard.

Preistechnisch habe ich bisher immer nur Schalter für 35Euro Aufwärts gefunden.
Ein konventioneller Taster Kostet aber nur 5 Euro das finde ich schon einen Unterschied.

Was ist mit einem BA-Taster gemeint? und wie funktioniert dann eine Tasterschnittstelle?

vllt sehe ich das ganze auch noch ein bisschen Falsch. Wie gesagt bisher bin ich am Anfang der Planung.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja wahrscheinlich hast du noch einfach keinen Durchblick was KNX bedeutet.

Ein KNX-Taster kann eben auf der gleichen Fläche Licht schalten/dimmen, Rollläden fahren/stoppen, Temperatur steuern und anzeigen und noch 2+X andere Funktionen auf der ein konventioneller Schalter eben nur an/aus hinbekommt.

Man muss dann auch nicht an jedem Fenster ein Taster für die Rolläden haben(natürlich kann man) man muss aber eben nicht. Es lässt sich alles vom Taster an der Tür oder an einer anderen Stelle oder auch vom Tablet alles bedienen.

Somit brauchst du nur eine Dose und das KNX-Kabel um alles steuern zu können. Das senkt enorm die Installationskosten, weil allein schon die Dosen nicht gebohrt werden müssen.

BA-Taster sind normale Taster mit direktem KNX-Anschluss. Sind aber auch nicht billig, da eben eine eingeschränkte Funktion in ein Gerät gezwungen werden muss. So in etwa als Würde man ein Ferrari auf 30 drosseln.

An eine Tasterschnittstelle lassen sich in der Regel 2-4 übliche Taster anbinden und dann kann man damit auch die gewünschten Sachen steuern und braucht keine 230V am Taster.

Die Absicherung brauchst du nicht. Oder hast du noch ein Wählscheibentelefon für alle Fälle da? Die Vernetzung wird immer mehr zunehmen. Konventionelle Verkabelung ist überholt.
 
Zuletzt aktualisiert 06.10.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 66 Themen mit insgesamt 2292 Beiträgen

Ähnliche Themen
01.08.2022KNX-Vorbereitung Neubau mit GU - Was muss ich alles mitbedenken Beiträge: 20
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 13Beiträge: 108
03.05.2022KNX Angebote, was darf es kosten? - Seite 8Beiträge: 51
22.06.2020KNX im EFH für moderne LWWP notwendig? - Seite 15Beiträge: 104
06.02.2016Abschätzung Kosten KNX Automation - Seite 2Beiträge: 18
16.08.2022KNX im Haus selbst planen und teilweise umsetzten? Beiträge: 11
09.04.2022KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis - Seite 6Beiträge: 93
03.01.2016Jalousieschalter, Raumtemperaturregler, Lichtschalter Busch Jäger Beiträge: 31
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 22Beiträge: 572
16.10.2019Lohnt sich KNX bei "nur" Raffstore-Steuerung + FBH + PV + KWL? Beiträge: 18

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben