[ knx ] in Foren - Beiträgen

Planung und Kosten Hausautomation

Hallo, Wenn Du von den bekannten Anbietern in diesem Bereich ausgehst - Siemens oder KNX, kannst Du ab TEUR 10 aufwärts kalkulieren. Einer meiner Bauherren - ehemaliger Apple-Techniker - hat sich vor Kurzem mit Hausautomation selbstständig gemacht; er sitzt in Leverkusen. Wenn Du Interesse an ...

[Seite 2]
Hallo. Wir haben von unserem Elektriker ein Angebot mit KNX System erhalten. Sehr teuer! Gibt es eine Alternative? Wir suchen eine intelligente Jalousiensteuerung, für Wind, Raumtemperatur, Sonneneinstrahlung, Abwesenheitsregelung. Oder vergessen wir noch etwas ...

[Seite 3]
Na für 6k Aufpreis bekommt man auch schon Rollläden, Licht und Steckdosen mit KNX man muss nur jemanden finden der sich damit auskennt und nicht einfach eine x-beliebige Firma nehmen

[Seite 4]
Also erst mal eine konventionelle Verkabelung oder schon mit KNX-Tastern usw

[Seite 5]
... noch nicht grob. Die Projektierung läuft gerade und erst wenn die fertig ist, kann man über Kosten sprechen. Hat dann ja auch nicht nur was mit KNX Hardware zu tun, sondern auch die Verkabelung an sich kostet eine Stange mehr. Hier hat sich der Elektriker auch noch nicht dazu geäußert. Ich ...

[Seite 6]
... und Massen von Kabelgebinden in den Decken und Wänden. Das ist mir etwas zu arg... Funk: Zentrale und/oder Knotenpunkt brauche ich bei KNX doch auch, sonst kann ich ja die ganzen Vorteile ja gar nicht nutzen? Von der Programmiersoftware für KNX mal abgesehen, man will ja auch mal was anpassen k ...

[Seite 7]
... man vermutlich schnell, aber immerhin mal ein Anfang und eine wichtige Info für mich. Sehr interessant war der Hinweis zu den Mehrfachaktoren bei KNX, die sind zwar auch nicht günstig, aber bei einem 8-fach-Aktor für ca. 400,- schon etwas angenehmer als die einzelnen. Du hast das alles selbst ...

[Seite 8]
Hallo, ich bin auch ein Vertreter der KNX Fraktion. Ich kann Mycraft nur zustimmen. Ich selbst habe auch KNX im Einsatz und wie Mycraft an allen möglichen und unmöglichen Stellen Buskabel UND überputzte Lehrdosen mit Buskabel liegen. In Jedem Raum an der Tür eine Dose auf 2,0m eine auf 1,5 und die ...

[Seite 9]
Das bezweifel ich, denn KNX ist so ein Nischenprodukt und wird es auf lange Sicht im EFH auch bleiben - das Bild verzerrt sich nur in Foren etwas . Ich find KNX cool, aber für mich bleibt es eine Spielerei, die ich nicht benötige. DIe immer wieder angesprochenen Möglichkeiten der Erweiterungen und ...

[Seite 10]
endlich mal einer, der KNX richtig verstanden hat. , Interaktion mit dem Bussystem gerne, dann aber eher Verbrauchsdaten und ggf. Terminerinnerungen etc. aber nicht, das ich dann das Handy holen muss um einen Rolladen rauf und ...

[Seite 11]
Sehe ich auch so . Gerade bei Licht (auch wegen Haustiere) kann ich mir mit KNX keine "Erleichterung" vorstellen, meine elektr. Rollos sind mit 50€ Schalter ausgestattet und fahren Teils Zeit, teils Sonnenstand und zusätzlich als Beschattung Lichtgesteuert. Die Schalter habe ich bis auf ...

[Seite 12]
... hat? 12h a wie viel Watt hat eine LED? Und wer hat eine Feuchtigkeitserkennung im Keller, welche mit dem Hauptabsperrventil gekoppelt ist? Und wozu KNX? Das ist eine einfache wenn das dann das Automatisierung. Dazu kann ich auf etwas proprietäres zurückgreifen. Der Vergleich mit dem Lichtsensor ...

[Seite 13]
Zu den Jalousien mal ein persönliches Beispiel, da wir auch KNX verbaut haben: Die Wetterstation liefert alle notwendigen Werte, von Windgeschwindigkeit über Außentemperatur und Luftfeuchtigkeit bis hin zu Helligkeit in verschiedenen Himmelsrichtungen. Diese Daten zusammen mit dem Standort des ...

[Seite 14]
Du hast irgendwas, aber sicher keine Automatisierung wie hier bisher bzgl. KNX diskutiert wurde... Und Funk im Neubau? Mir unverständlich... Aber Hauptsache ne App

[Seite 15]
... Hausautomation angesteuert werden können wenn man will. Also nicht so ein Funk Und ja ich steh auf Apps. Die kann ich dann selber programmieren. KNX war 2tEuro teurer. Für das kleine Paket das ich haben will, war mir das zuviel

Busch- Jaeger; Neuheit Busch-free@Home, Erfahrungen? BUS-light?

[Seite 4]
... ich bin gerade dabei ein Haus zu bauen. Während der Planung kam mir das Thema Hausautomation in den Sinn. Nach etwas recherchieren bin ich auf KNX gestoßen und anschließend auch auf die Preise. Also habe ich das Thema vorerst begraben. Da ich selber sehr IT-Affin bin, ließ mich das Thema ...

[Seite 5]
Hi, wir bauen schon ... Der Rohbau ist beim OG angekommen. Unsere Elektropläne müssen auch demnächst fertig werden. Ich habe mich schon viel mit KNX, Homematic, LCN und Homeway-Kabeln beschäftigt. Gestern waren wir auf der "Bau" und uns wurde free@Home vorgestellt. Klingt sehr interessant. Auch ...

[Seite 6]
... Betrieb genommen. Läuft Einwand frei, kann ich nur empfehlen. Kinderleichte Programmierung und man hat im Einfamilienhaus kaum Einschränkungen zu KNX. 64 Teilnehmer sind eine Menge für ein Haus, ich habe wirklich alle Funktionen die das System hergibt ausgenutzt und habe immer noch Luft mit den ...

[Seite 10]
Danke Jens. Kurzes Update: Ich habe mich jetzt dazu entschieden auf KNX zu setzen. Die Preise gerade bei MDT-Aktoren sind wirklich sehr attraktiv und wenn man die Programmierung selbst machen kann, dann ist es auch eine gute ...

[Seite 12]
... Verkabelung) lagen zwischen 12 und 18 TEUR - nun werden wir das selbst mit einem befreundeten Eli machen, daher überlege ich, ob ich KNX nun doch implementiere... Habe mir übrigens das von Dir empfohlene Heft der C´t geholt

[Seite 21]
... der konventionellen Verkabelung nur zusätzlich Buskabel verlegt. Wird da ein Buskabel durch das ganze Haus geschleift, oder wie beim "echten" KNX, Sternförmig das Buskabel von der Verteilung zu jedem Sensor,Schalter,Steckdose etc

[Seite 22]
Genau das gleiche habe ich auch vor und habe deswegen das Bus Kabel von Raum zu Raum geschliffen... Auf KNX wollte ich nicht gehen weil mir das System zu teuer ist

[Seite 25]
Frage lieber in einem Fachforum nach KNX-User-Forum.de oder hier xxx.KNX-User-Club.de ----------------- link durch Moderation entfernt; bitte beachte die Forenregeln. Vielen Dank! Epi

[Seite 26]
... du hast irgendwo irgendwas mit Hausautomation gehört und damit dann zu genauso "planlosem" Elektriker gegangen, das funktioniert so nicht. Wenn du KNX willst muss du dich selber etwas mit beschäftigen, oder einen erfahrenen KNX-Planer aufsuchen, die sind in den Profilforen unterwegs. Für 42000 ...

[Seite 32]
... Wahrscheinlichkeit geringer sein als bei anderen Kleinanbieter, die nur das eine Produkt haben. Dafür zahle ich aber auch deutlich weniger als bei KNX. Und wenn alles schief geht, tausche ich die Komponenten im Schaltschrank in KNX und fertig. Ja, kostet dann doppelt

[Seite 33]
... daher finde ich schon, dass man auch mit einem 16 oder 20 fach Aktor vergleichen sollte. Und wer unbedingt noch mehr sparen will, es geht mit KNX auch noch billiger: Von Yönnet gibt es 16 fach Aktoren für 226 € (14 €/Kanal) und 24 fach Aktoren für 281 € (11,70 €/Kanal

[Seite 37]
... dann direkt in der Dose des Empfängers... Wird der Schaltkasten dann nicht riesig? Habe aktuell einen kleinen ABB 1Z1Z1V7. Ich hatte bei ihm ein KNX komplett Angebot angefordert. Nachdem ich das erhalten hatte, habe ich ihn gebeten durchs ganze Haus die zusätzliche Leitung zu ziehen damit ich ...

[Seite 38]
... Wie habt ihr das gelöst? Dazu habe ich bei BJ bis jetzt noch nichts gefunden. Ich verstehe auch immer noch nicht wieso BJ so viel billiger als KNX sein soll? die Aktoren und Taster kosten ja fast das selbe

[Seite 39]
Dann muss du auf KNX umschwenken, der f@h kommt dann raus. Die Verkabelung kann dann weiterbenutzt werden, da ja ähnliche Topologie. Zu teuer für ein geschlossenes System und zu wenig Funktionen, aber dennoch besser als die 0815 Elektrik und somit ein Schritt in die richtige Richtung. Kommt darauf ...

[Seite 40]
Habe jetzt mal etwas quer gelesen für Hager easy. Angeblich wäre das gar nicht so viel billiger wie ein vollwertiges KNX, da man sich zwar die ETS sparen würde aber dafür Aktoren/Sensoren teurer wäre da ja von Hager abhängig. Gibt es hier irgendwelche Kostenvergleiche zu f ...

[Seite 44]
weiß jemand von euch ob man die Miele Geräte auch an free@Home oder nur an KNX anbinden kann


Oben