[ knx] in Foren - Beiträgen

KNX Angebote, was darf es kosten?

[Seite 5]
... Problem, habe auch überlegt nur Jalo und Licht „Smart“ zu machen. Aber auch dafür braucht man enorm viel an Hardware und muss natürlich die KNX Software kaufen. Leider stimmt es einfach nicht das man diese Dinge zum gleichen Preis hinbekommt wie konventionell. Das geht einfach nicht. Mehrkosten ...

[Seite 6]
... für 10k möglich beteiligt. Und da war schon die Erkenntnis, das es eigentlich nicht möglich ist. Lichtschalter? Die gibt es bei Licht mit KNX nicht, also warum da überhaupt NYM hin? Und bei Konventionell braucht man kein zusätzliches Kabel für Licht. Wie kommst du darauf? Lässt sich auch ...

... TABLE] [URLAFF_S=https://www.amazon.de/gp/search?ie=UTF8&tag=hbf09-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742&index=aps&keywords=KNX]KNX Funktionen Fenster oder Türkontakte 10 Dimmbare Lampen innen 20 Jalousien & Raffstore 15 Wetterstation 1 Schaltbare Steckdosen 4 Gruppen Präsenzmelder 3 ...

[Seite 3]
... flexibel. Allerdings wird das große Problem sein, dass du eine konventionelle Installation (Strom von Schalter zu Lampe) nicht auf eine zentrale KNX-Topologie umbauen kannst. Machst du erst alles konventionell, ist der KNX-Zug weitgehend abgefahren und dir bleibt nur eine spätere Aufrüstung mit ...

[Seite 4]
Die Steigerungen derzeit beziehen sich nahezu ausschließlich auf die anderen Kosten beim Bau. Die KNX-Geräte und die restlichen Installationselemente sind im Preis eher konstant. Aber natürlich sind die Kosten für das Gewerk an sich gestiegen, da der Elektriker ja auch irgendwie zur Baustelle ...

[Seite 7]
Würde ich nicht machen, weil das "andere" Kabel braucht. Also eigene zwei draht. Lieber KNX. Kostet auch Geld, braucht auch eigene Kabel. Warum das? PM sind für mich das größte Argument für KNX. Würde ich in jedem Raum machen. Ist ja kein Mehrfamilienhaus, wo nur im Treppenhaus das Licht angehen ...


KNX-Beratung / Systemintegrator im Rhein-Neckar-Kreis

[Seite 11]
Taster, Präsenzmelder und Leuchten nehmt ihr dann auch raus? Traut ihr euch das selbst zu und könntet ihr das KNX-System selbst parametrieren? Dann müsstest du „nur“ noch einen Elektriker finden, der dir die Verkabelung im Schaltschrank macht. Der muss dann verstehen was der Hausanbieter sich bei ...

... Planung zum Bau unseres EFH. Wir möchten mit einem Architekten bauen und sind daher relativ frei in der Auswahl der Gewerke. Da uns das Thema KNX wichtig ist, hätten wir gerne möglichst früh KNX-Planungsunterstützung. Kennt jemand einen empfehlenswerter Systemintegrator / Planer aus dem ...

[Seite 2]
... Der Punkt der Gewährleistungspflicht ist natürlich ein Thema - danke für den Hinweis... Kann man sagen der Optimalfall wäre daher die KNX-Komponenten vom Elektriker zu beziehen und die Parametrierung vom SI durchführen zu lassen? Dann hätte ich kein Gewährleistungsproblem oder? Ich hab ...

[Seite 3]
... eigenen Plan übertragen, um die genauen Positionen etc. zu haben, korrekt? Kannst du ganz grob abschätzen wie hoch deine Zusatzkosten für KNX waren dadurch das du fast alles selbst gemacht hast

[Seite 4]
... Jetzt bin ich etwas in der Zwickmühle... Ich hatte gestern schon gefragt, ob es die Möglichkeit gäbe, dass ich mich komplett um die KNX-Planung kümmere und auch alle Komponenten besorge, die der Elektriker des Anbieters dann "nur" noch anschließen muss. Das wurde leider mit Hinweis auf die ...

[Seite 5]
Was meine Vorredner schon sagten bedeutet du hast mit allen drei Vorgehensweisen (KNX, Loxone, konventionell) jedes Mal eine gänzlich andere Verkabelung im Haus. Das grüne Kabel daneben legen reicht nicht(auch wenn es dann doch größtenteils so ist, es gibt aber Nuancen. Sprich deine konventionelle ...

[Seite 6]
Ah, super - das wusste ich nicht. Dann frage ich mich allerdings warum der Aufschrei wegen der KNX-Extension so groß ist? Kann ich dann nicht entweder komplett nur auf den Server aus Gen. 1 setzen oder alternativ, wenn ich einen Server Gen. 2 nutze, statt der Extension einen Server Gen. 1 nehmen ...

[Seite 7]
... es ist alles über Tree verkabelt und mit Loxone Server Gen. 1 verbunden. Dann kann ich nicht hingehen und nur einen Taster mit z.B. einem KNX-Taster austauschen? In dem Fall müsste ich dann alle Loxone-Geräte (also auch alle Sensoren und Aktoren) durch KNX-Geräte ersetzen und dann würde ...

[Seite 9]
... richtigen Größenordnung sein. Bei direkt Vergabe würde es aber wohl auf jeden Fall günstiger werden. Die Sache mit den Leerrohren um später KNX einzubauen halte ich für totalen Murks. Eine KNX Installation benötigt ein schlüssiges und umfangreiches Konzept dass sich durch fast alle Gewerke ...



Oben