Einschätzung Hanglage und Grundsätzliches zum Grundriss

"Grundrissplanung / Grundstückplanung" erstellt 13. 02. 2019.

  1. Nailix1

    Nailix1

    13. 02. 2019
    16
    2
    Bebauungsplan/Einschränkungen
    Grösse des Grundstücks: 566 m2
    Hang: Ja
    GRZ: 0,4
    GFZ: 0,7
    Baufenster, Baulinie und -grenze
    Randbebauung: Nur Garage
    Anzahl Stellplatz: 2
    Geschossigkeit: Zulässig max 2 Vollgeschosse
    Dachform: Satteldach, 22°
    Stilrichtung
    Ausrichtung: Süd
    Maximale Höhen/Begrenzungen: E+1: max. Wandhöhe 6,8m; E+D max. Wandhöhe 4,8m
    weitere Vorgaben

    Anforderungen der Bauherren
    Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp: EFH mit Satteldach
    Keller, Geschosse: Kein Keller, 2 Vollgeschosse
    Anzahl der Personen, Alter: 4, 33, 33, 2, 0
    Raumbedarf im EG, OG
    Büro: Familiennutzung oder Homeoffice?: Arbeitszimmer im EG, großer Praxisraum im EG.
    Schlafgäste pro Jahr: 0
    offene oder geschlossene Architektur: ?
    konservativ oder moderne Bauweise: ?
    offene Küche, Kochinsel: siehe Grundriss
    Anzahl Essplätze: 1
    Kamin: Ja
    Musik/Stereowand: TV im Wohnzimmer
    Balkon, Dachterrasse: Balkon
    Garage, Carport: Carport (wenig Platz...)
    Nutzgarten, Treibhaus: Nein
    weitere Wünsche/Besonderheiten/Tagesablauf, gern auch Begründungen, warum dieses oder das nicht sein soll

    Hausentwurf
    Von wem stammt die Planung: Von mir (nicht schlagen!!)
    Was gefällt besonders? Warum? Wohnen auf einer Ebene (im OG).
    Was gefällt nicht? Warum? Wege vom Wohnbereich in den Garten.
    Preisschätzung lt Architekt/Planer: ?
    Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung: 300.000
    favorisierte Heiztechnik: Gasbrennwerttherme und Solarthermie auf dem Dach, Fußbodenheizung, (wasserführender) Kaminofen

    Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
    -könnt Ihr verzichten: schwierig

    Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
    Spinnerei aus Langeweile, professionelle Beratung fand noch nicht statt.

    Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?
    Welche Selbstverständlichkeiten habe ich aus mangelndem Fachwissen völlig falsch bzw. unzureichend berücksichtigt?



    Außerdem: Kann ich das Haus überhaupt so "eingraben", dass ich aus dem OG in den oberen Teil des Gartens komme oder gibt das der Hang gar nicht her (--> siehe
    "Bebauungsplan.jpg").

    Die blaue Linie in den 3D-Ansichten sollen die Baugrenzen sein.


    Bebauungsplan.jpg


    Grundstück_Grundriss_EG.jpg


    Grundriss_EG.jpg


    Grundriss_OG.jpg


    Grundriss3D_EG_Sued.jpg


    Grundriss3D_EG_Nord.jpg


    Grundriss3D_OG1.jpg


    Grundriss3D_OG2.jpg



    Grundriss3D_OG5.jpg



    Grundriss3D_OG4.jpg

     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    14.917
    3.225
    Ich suche den Eingang!
    Die Treppe ist auch nicht zu verstehen!
     
  4. Nailix1

    Nailix1

    13. 02. 2019
    16
    2
    Eingang ist die graue Tür unter dem Balkon.
    Treppe ist zugegebenermaßen hingepuscht. Mehr gibt das kostenlose Programm, mit dem ich gerade meine Hinrgespinnste austobe, nicht her.
     
  5. Bookstar

    Bookstar

    7. 01. 2014
    999
    260
    Hauspreis passt nicht zum Konzept. Statt 300.000 wirst du eher bei 500.000 liegen. Das Haus ist sehr groß .
     
    kaho674 gefällt das.
  6. Nailix1

    Nailix1

    13. 02. 2019
    16
    2
    Preis auch in Holzständerbauweise nicht realisierbar?
    Evtl. durch Eigenleistung möglich? Welche?
     
  7. 11ant

    11ant

    1. 02. 2017
    6.561
    1.633
    Ich verstehe die Treppe - aber das Hirn, aus dem die kostenlosen Gespinste stammen, versteht sie offenbar nicht. Und mein Hirn fragt sich, wozu man ein 3D-Planungstool benutzt, wenn man das grundsätzliche Nichtfunktionieren der Treppe dennoch nicht erkennt. Daß diese ins Wohnzimmer mündet, wird dabei geradezu zu Petitesse.

    Was soll in der Praxis praktiziert werden ?

    Durch das Lager in die Werkstatt zu gehen, erscheint mir verkehrt herum.

    Als gemalte Wunschliste an Katja mag die Planung taugen; die Räume werden meist in budgetadäquater Verkleinerung noch funktionieren ;-)