Keller Estrich Fußbodenheizung Innenwände EnEV

3,60 Stern(e) 19 Votes
Gaube weg und KWL weg - ist doch schon fast der Keller. ;)
Du kannst ja jetzt nicht mehr so rechnen, wie am Anfang. Im grunde MUSST Du ja den Keller bauen. Das Geld für die Wände und die Statik ist so oder so futsch. Das Ding jetzt mit Schotter zu füllen, damit Du keine Steckdosen brauchst, ist ja schon fast idiotisch. Ja, ok, Du brauchst noch ne Treppe - das muss ja aber keine aus Gold sein, wie die anderen. Bodenplatte bzw. eine Decke kommt dazu. Ok, die muss auch bezahlt werden. Ansonsten sehe ich da jetzt keine großen Mehrausgaben. Niemand zwingt Dich, da unten Fliesen zu legen, Wände zu ziehen oder ne Lichtanlage zu installieren. Und wenn's Dich rafft, kann man sowas auch noch nachholen.
Wenn es denn immer so einfach wäre wie du das beschreibst...:)
 
Gaube weg und KWL weg - ist doch schon fast der Keller. ;)
Du kannst ja jetzt nicht mehr so rechnen, wie am Anfang. Im grunde MUSST Du ja den Keller bauen. Das Geld für die Wände und die Statik ist so oder so futsch. Das Ding jetzt mit Schotter zu füllen, damit Du keine Steckdosen brauchst, ist ja schon fast idiotisch. Ja, ok, Du brauchst noch ne Treppe - das muss ja aber keine aus Gold sein, wie die anderen. Bodenplatte bzw. eine Decke kommt dazu. Ok, die muss auch bezahlt werden. Ansonsten sehe ich da jetzt keine großen Mehrausgaben. Niemand zwingt Dich, da unten Fliesen zu legen, Wände zu ziehen oder ne Lichtanlage zu installieren. Und wenn's Dich rafft, kann man sowas auch noch nachholen.
Um hier nochmals deine Idee eines abgespeckten Kellers aufzunehmen: was kann denn alles weggelassen werden, wenn der Keller rein als Abstellfläche und Technikraum genutzt wird?

Brauche ich zwingend einen Estrich und die Fußbodenheizung? Muss ich zwingend Innenwände setzten? Wie sieht es dann allerdings mit der EnEV aus? Käme dann nicht die Kälte des Kellers an kalten Tagen nach oben?

Wie seht ihr das?
 
Um hier nochmals deine Idee eines abgespeckten Kellers aufzunehmen: was kann denn alles weggelassen werden, wenn der Keller rein als Abstellfläche und Technikraum genutzt wird?

Brauche ich zwingend einen Estrich und die Fußbodenheizung? Muss ich zwingend Innenwände setzten? Wie sieht es dann allerdings mit der EnEV aus? Käme dann nicht die Kälte des Kellers an kalten Tagen nach oben?

Wie seht ihr das?
Den Energiestandard musst du m.W.n. auch im Keller einhalten, hier dann EnEV.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Um hier nochmals deine Idee eines abgespeckten Kellers aufzunehmen: was kann denn alles weggelassen werden, wenn der Keller rein als Abstellfläche und Technikraum genutzt wird?
Wie soll man das ohne Grundriss beurteilen?

Brauche ich zwingend einen Estrich und die Fußbodenheizung? Muss ich zwingend Innenwände setzten? Wie sieht es dann allerdings mit der EnEV aus? Käme dann nicht die Kälte des Kellers an kalten Tagen nach oben?
Puh...wie lange bist Du schon hier?

Wenn der Keller nur aus Nutzfläche besteht wirst Du keine Fussbodenheizung benötigen, aber was willst Du mit 60-80qm Nutzkeller?

Keller ohne Innenwände und ohne Estrich? Ich hoffe die Frage war nicht ernst gemeint?
Nicht das Du noch fragst, ob Du die Haustür weglassen kannst :p

Nur ENEV mit Keller ist easy. KFW55 mit Keller (ohne EL) +5k€ nur für die zusätzliche Dämmung.
 
Nicht das Du noch fragst, ob Du die Haustür weglassen kannst :p
Irgendein dummer Kommentar kommt halt immer.

Du hast doch mein Thema hier verfolgt und sicherlich gelesen, dass wir eigentlich ohne Keller bauen wollten und nun allerdings ein 1,50m zu tiefes Grundstück haben und ca. 15-20k Aufpreis für die Streifenfundamente haben werden.

Was ist da jetzt doof gefragt, wenn ich einen so billig wie möglichen Keller anfrage? Ich habe leider keine 50.000 € Puffer eingeplant, um mir nun einen gemütlichen Wohnkeller zu bauen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Irgendein dummer Kommentar kommt halt immer.

Du hast doch mein Thema hier verfolgt und sicherlich gelesen, dass wir eigentlich ohne Keller bauen wollten und nun allerdings ein 1,50m zu tiefes Grundstück haben und ca. 15-20k Aufpreis für die Streifenfundamente haben werden.

Was ist da jetzt doof gefragt, wenn ich einen so billig wie möglichen Keller anfrage? Ich habe leider keine 50.000 € Puffer eingeplant, um mir nun einen gemütlichen Wohnkeller zu bauen.
Natürlich habe ich das! Auch bin ich der Meinung das ein Keller her muss. Alles andere wäre Geldverschwendung. Jedoch bevor Du elementare Dinge streichst, solltest Du EG und OG verkleinern. So haben wir es gemacht.

Du weißt doch selbst wofür Estrich und Innenwände benötigt werden, oder?
Was soll denn deine KG Decke samt restlichen Haus tragen, wenn im Keller "Vakuum" ist?
Den Estrich brauchst Du um den Rohfussboden auszugleichen. Nachträglich geht halt wegen der 2-3 Monate Trocknungszeit nicht.

Fußbodenheizung habe ich Dir geschrieben, kann man weg lassen
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben