Statistik des Forums

Themen
29.341
Beiträge
332.350
Mitglieder
45.073
Neuestes Mitglied
TheKMKM

Siemens Miele Küche Grundstück Haushaltsbuch Bodenbeläge

4,80 Stern(e) 4 Votes
Hallo,

Meine Frau und ich haben vor uns ein Haus zu kaufen. Wir haben aktuell einen Neubau in Aussicht für 295.000 EUR mit allen Sonderwünschen für 320.000 EUR.

Einnahmen sind wie folgt:

Gehalt Ich: 1600 EUR (eigentlich 1700 EUR aber die Betriebliche Altersvorsorge wird direkt vom Brutto abgezogen).
Gehalt Sie: 2000 EUR
Kindergeld: 200 EUR

Eigenkapital liegt bei 40.000 - 45.000 EUR (excl 10.000-15.000 EUR welche wir für Malerarbeiten, Bodenbeläge, Küche, Möbel, ect zur Seite gelegt haben).

Durch meinen Schichtdienst verdiene ich eigentlich immer mehr als die 1600 EUR, aber das interessiert die Bank nicht und wir rechnen ohnehin gerne erst einmal mit Reserve. Dazu kommt bei Ihr und mir Weihnachtsgeld und bei mir noch eine Bonuszahlung.

Monatliche Rate wird ca. bei 1100-1200 EUR liegen (je nach dem aktuellen Zinskurs (2% Tilgung 15 Jahre Sollzinsbindung).

Haltet Ihr eine Immobilie in der Größenordnung für finanzierbar oder übernehmen wir uns hier?
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Wenn ihr schon ein Grundstück habt, könnte es gehen. Wenn das Grundstück jetzt allerdings nochmal 100k kostet, finde ich es schon sehr eng!
 
Wären 280 T€ Kredit bei 3800 netto.
2600 € bleiben dann zum Leben - wir haben z.B. 2500 € Lebenshaltungskosten pro Monat kalkuliert - inkl. allem was so anfällt.
Ihr solltet für euch mal einen detaillierten Haushaltsplan machen und schauen, was am Ende bei raus kommt.

P.s.: mit 15 T€ für Küche, Bodenbeläge und malen werdet ihr es schwer haben.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ist das Grundstück bei dem Preis mit dabei?
Alle Nebenkosten mit einberechnet?
Puffer für Unvorhergesehenes (Gründungsmehrkosten etc.) eingerechnet?

Wären 280 T€ Kredit bei 3800 netto.
2600 € bleiben dann zum Leben -...
Mit Nebenkosten bleiben noch ca. 2200-2300 € zum Leben. Reicht Euch das auf Dauer?

Haushaltsbuch wäre der erste und wichtigste Schritt für Euch.

Und dann wären dann noch die "Was ist, wenn...?"-Fragen:
1. Wie sieht es mit der Familienplanung aus? Abgeschlossen oder soll vielleicht noch eines (oder mehrere kommen)?
2. Was passiert, wenn einer von Euch mal länger krank ist?
3. Wie sicher sind die Jobs? Was passiert, wenn einer mal für eine Weile arbeitslos ist?

Am Ende müsst Ihr Euch das durchrechnen und schauen, wieviel am Ende des Monats tatsächlich übrig bleibt. Ein gewisser Puffer (wieviel das ist, muss jeder selbst entscheiden) sollte monatlich auch immer über bleiben.
Prinzipiell (wenn Ihr nicht auf großem Fuß lebt), könnte es von den Zahlen her hinhauen, mir persönlich wäre es zu knapp.
 
@Janny1983

Ist ein Fixpreis von einem großen Bauträger in NRW. Bis auf Maler und Bodenarbeiten ist alles inkl.

@ BeHaElja

Haushaltsbuch haben wir. 15.000 EUR klingt vielleicht nicht viel aber es kommt auch immer auf die Ansprüche an. Aktuell haben wir eine Riesen Küche von Nobilia (ist ja auch keine 0815 Marke) inkl. Elektrogeräten für 3000 EUR (inkl. Lieferung und Montage und Anschlüssen aller Geräte). Klar da sind jetzt keine AEG, Siemens oder Miele Geräte drinnen und Schnickschnack wie ein Karussell oder Apothekerschrank haben wir auch nicht, aber wenn man nur Essen Zubereiten will und kein leidenschaftlicher Hobbykoch ist dann reicht das vollkommen aus. Laminat haben wir gut 30 EUR pro qm anvisiert, das ist also auch kein 5,99 EUR Baumarkt Laminat. Ergibt gut 3000 EUR. Wenn wir eine doppelt so teure Küche nehmen sind wir bei der Küche bei 6000 EUR. Einen Maler haben wir in der Verwandtschaft der macht das für eine kleine Aufwandsentschädigung. Hier fallen also nur die Reinen Materialkosten an. Er meinte mit 2500 EUR sind wir bei 125qm gut dabei. Ergibt 11.500 EUR.

@Bauherren2014

Ja ist dabei. Wie oben zu lesen ein Fixpreis für eine DHH von einem Bauträger.

Haushaltsbuch haben wir.

Nach dem Abzug aller Ausgaben (Versicherungen, Lebensmittel, Hobbys, Auto, Kredite, Kindergartenplatz, Handy, Internet, usw.) kommen wir folgende Summen:

Gehalt Ich: 1600 EUR - 714 EUR = 886 EUR
Gehalt Sie: 2000 EUR - 445 EUR = 1655 EUR


Ergibt: 2541 EUR

2541 EUR - 1200 EUR Bankrate - 300 EUR Hausnebenkosten = 1041 EUR Reserve

Familienplanung abgeschlossen.

Diese Frage nach (was ist wenn einer mal nicht mehr arbeiten gehen kann, bzw. wie stemmt Ihr das mit einem Gehalt?) verstehe ich nicht. Wenn man mit nur einem Gehalt rechnet, dann kann man es doch ganz sein lassen (also nicht nur bei uns sondern bei 95% aller Hausbauer), oder hat eine uralte Bruchbude obwohl man 4000 EUR Netto im Monat hat nur weil ja mal der Partner arbeitslos sein könnte.


Egal ob Arbeitslosigkeit oder Elternzeit beides bedeutet keinen 100%ige Verdienstausfall.

Beide Jobs sind unbefristet und wir sind auch schon seit einigen Jahren bei den Unternehmen angestellt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben