Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
29.341
Beiträge
332.350
Mitglieder
45.073
Neuestes Mitglied
TheKMKM

Ist ein Neubau realistisch?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Du wirst lachen, aber wir haben 50% mehr Mieter als Eigenheimbesitzer. Es sind lt. Statistischem Bundesamt 28% der Haushalte, die sich ein eigenes Haus Leisten können. Nimmt man noch Eigentumswohnungen hinzu, sind es immerhin 46%, woraus folgt, dass 54% der Haushalte zur Miete wohnen.
Dennoch gebe ich dir recht, wenn du meinst, dass 30% vom netto etwas arg vorsichtig kalkuliert ist. Ich meine "man" rät zu maximal 45% - die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen...




Ich würde sagen dein Hauptproblem ist die Auslagerung sämtlicher Positionen, die sich nicht unter "Alltag" verbuchen lassen. Dabei verlierst du den Blick dafür, wie groß dieser Posten tatsächlich ist und kannst folglich auch nicht nachvollziehen, wenn man dir bestenfalls einen "Puffer" von 300,- Euro attestiert.

Rechne es doch mal durch (ich nehme mal bewusst niedrig gegriffene Werte):

Kita-Essen hattest du ja bereits erwähnt --> 50 Euro/Monat
1x im Jahr rund ums Kind (Klamotten, Spielzeug, Autositz etc.) zu 120,- Euro --> 10 Euro/Monat
1x im Jahr jeweils eine neue Hose zu je 24,- Euro --> 4 Euro/Monat
1x im Jahr jeweils ein Satz Oberteile zu je 24,- Euro --> 4 Euro/Monat
1x im Jahr neue Unterwäsche und Socken zu je 12 Euro --> 2 Euro/Monat
1x im Jahr ne Grillfeier zum Geburtstag für 96,- Euro --> 8 Euro/Monat
2x im Jahr ein gutes Buch/eine CD (x2) zu je 15,- Euro --> 5 Euro/Monat
Alle 2 Jahre mal ein Urlaub an der See: 600,- Euro AI --> 25 Euro/Monat
Alle 2 Jahre ein neues paar Schuhe zu 48,- Euro --> 2 Euro/Monat
Alle 5 Jahre ein neuer Laptop/Tablet/PC (x2) zu 240,- Euro --> 8 Euro/Monat
Alle 5 Jahre ein neues Smartphone (x2) zu 240,- Euro --> 8 Euro/ Monat
Alle 7,5 Jahre 2 Sätze neuer Reifen zu je 280,- Euro --> 6 Euro/Monat
Alle 10 Jahre mal ein neues Möbelstück zu durchschnittlich 360,- Euro --> 3 Euro/Monat
Alle 10 Jahre eine neuer TV/Beamer zu 480,- Euro --> 4 Euro/Monat
Alle 10 Jahre ein neuer Trockner zu 240,- Euro --> 2 Euro/Monat
Alle 10 Jahre eine neue Spülmaschine zu 240,- Euro --> 2 Euro/Monat
Alle 15 Jahre ein neues Auto zu 10.000,- Euro --> 56 Euro/Monat
Alle 15 Jahre ein neuer Kühlschrank zu 480,- Euro --> 3 Euro/Monat
Alle 15 Jahre eine neue Waschmaschine zu 480,- Euro --> 3 Euro/Monat
Alle 20 Jahre ein neuer Herd zu 480,- Euro --> 2 Euro/Monat
Diese zahlen sind sehr sehr niedrig gegriffen und sind in der Realität sicher doppelt so hoch..
 
V

Vanben

Guest
Guten Morgen!

Die beiden können sich ein Haus wohl leisten, nur eben nicht zu diesen Konditionen. Man sollte ihnen also raten wahlweise noch ein paar Jahre zu sparen und/oder einfach günstiger zu kaufen.

Edit: Ach, du meinst meine Auflistung. Sorry, hatte das Zitat nicht in Gänze gesehen. Ja, diese Zahlen sind absichtlich sehr sehr niedrig angesetzt, um den Kontrast zu erhöhen ("Wenn mit diesen Zahlen die Sache schon eng wird, wie sieht es erst mit "reellen" Zahlen aus...?")
 
es gibt mehr Gutverdienende, als man allgemein glaubt
Bei sehr hohen Einkommen, muss man sich an der 30-%-Quote auch nicht so festbeißen. Man darf gerne auch 50 % des Netto ausgeben, wenn dann immer noch mehr übrig ist als nötig. Kritisch sehe ich eher niedrige Einkommen, im zitierten Beitrag wird übrigens allgemein von "Wohnen" gesprochen, dazu zählt auch Miete.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Also wir kommen auch mit 300-400€ aus für Lebensmittel bei einem 3-Personenhaushalt.

Ok, mit reinen Lebensmitteln kommen wir auch mit ca. 300 - 400 € aus (zu zweit), allerdings sehe ich dann z.B. keine Kosmetik- und Hygieneartikel, ein TV oder Waschmaschine geht auch mal kaputt, neue Kleidung usw. Ich meine die Banken rechnen für Lebensunterhalt für die erste Person ca. 800.- für jede weitere so etwa 500.- incl. allem. Mit 300.- für 3 Personen seid Ihr da sehr weit weg, auch wenn Ihr sehr sparsam zu leben scheint und auf größeren Luxus verzichtet...
 
@Steffen80

Niemand sagt was von 30 EUR Auto. Wenn du genauer in meine Liste schaust sind oben noch 50 EUR KFZ Versicherung und 100 EUR Sprit aufgelistet. Muss ich mich jetzt dafür Entschuldigen dass ich bei Mediamarkt anscheinend einen Schnapper gemacht habe? Die Kreditrate tut doch auch nichts zur Sache, mit dem Eigenkapital kann ich den Kredit schon morgen bezahlen.

Das gleiche gilt für die Haushaltsführung. Wir kaufen beim Discounter, nie ohne Liste und immer in größeren Mengen. Gekocht wird immer Frisch und Gesund. Jeder der wirklich ein Haushaltsbuch führt, weiß dass bei Lebensmittel Gemüse und Kartoffeln, Reis und Nudel einen Bruchteil der Kosten ausmachen. Was teuer ist sind Süßigkeiten, Getränke (wenn man nur Cola und Co trinkt) usw.

Ich lüge mir ja nicht in die Eigene Tasche. Wir geben inkl. Babynahrung mit Baby Kosmetika 300-350 EUR aus. Gerne kann ich auch die Haushaltsausgaben Online stellen. Ich esse halt umsonst auf der Arbeit und wir essen nur einmal warm am Tag. Beim Essen ist es wie bei allem im Leben, da ist nach oben alles offen. Ich kann mir natürlich auch jeden Abend ein 400g Angus Beef Filet mit Trüffelbutter zubereiten. Das geht natürlich für 300 EUR nicht. Bei uns gibt es z.B. eine Wokpfanne, Schweinefilet mit Rosmarinkartoffeln, Wildlachs mit Bandnudeln. Es ist also nicht so dass wir nur Ketchup mit Spaghetti essen.

@ypg

Ansichtssache das die 1000 EUR für viel her halten müssen. Das sind 1000 EUR im Monat und 12000 EUR im Jahr. Ich weiß nicht was andere für Geburtstage feiern aber mit 100 EUR mal zwei Geburtstagen kommt man gut hin. Ne Waschmaschine (eine gute) kostet 500-700 EUR. Unsere Tochter ist 1 Jahr alt, da stehen noch keine Schulfahrten an, aber selbst für diese steht Geld da.

In meinen Augen können bei 12.000 EUR Reserve einige unvorhergesehen Probleme auftreten. Sei es ein defektes Elektrogerät, ein Autoreparatur, Geburtstagsfeier die etwas größer Ausfallen, Taufe, arbeiten am Haus usw. Wenn nichts anfällt, auch nicht schlimm dann wandert es in die Sondertilgung. Weihnachtsgeld und Bonus stehen ja auch noch zur Verfügung.

Bis auf den Lachs klingt der Speiseplan recht lecker ;-)
Allerdings ist auch die Frage, wo man die Sachen kauft! Ich möchte es zum Beispiel nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, Eier aus Bodenhaltung zu kaufen. Die kaufen wir in der Regel bei Bekannten, die tatsächlich Freilaufhühner im Garten haben für dann 3.- € für 10 Stück.
Beim Fleisch siehts ähnlich aus, auch hier gibts kein Hähnchen für 2,49 € etc.
Ich weiß nicht, wie das bei Euch ist, aber wir essen dann lieber weniger und dafür hochwertige Sachen, die man so nicht beim Discounter bekommt. Wenn ich nämlich allein schon Berichte über die Massentierhaltung sehe, vergeht mir der Appetit. Aber da ist eben auch jeder anders eingestellt, für manche muss es (leider) Hauptsache billig sein.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich meine die Banken rechnen für Lebensunterhalt für die erste Person ca. 800.- für jede weitere so etwa 500.- incl. allem.
Ich glaube, das kann man so pauschal nicht sagen. Je höher das zur Verfügung stehende Einkommen, desto höher die von der Bank angesetzten Kosten für den Lebensunterhalt. Als ich das für uns gesehen habe musste ich auch denken: Mensch, was scheinen wir doch für ein bescheidenes Leben zu führen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben