Nebenkosten beim Kauf eines Grundstücks - Grundsteuer?

4,30 Stern(e) 4 Votes
H

Henrik0817123

Hallo,

wir überlegen aktuell neu zubauen etc. und ich habe jetzt erst erfahren, dass es neben den Nebenkosten beim Kauf eines Grundstücks und neben den klassischen monatlichen Nebenkosten für Energie, Wasser, Müll etc auch noch die sog. Grundsteuer gibt...

Die Berechnung scheint nicht ganz so einfach zu sein und Unterscheidet sich auch vom Ort, aber kann das theoretisch sein, dass das mehrere hundert Euro im Monat sein können?

Wir wollen ca. 160qm Wohnfläche auf 2 Etage mit 700-900qm Grundstück in NRW (Essen, Wuppertal) - ich hoffe, dass ich vielleicht irgendwo falsch gerechnet habe... Falls nicht kann das ja echt ein Showstopper für viele sein, weil das ja massive zusätzliche Kosten wären?
 
Elina

Elina

Die Grundsteuer ist nichts neues, zahlt man auch als Mieter. Ansonsten sind es eher mehrere hunderter im Jahr, wenn überhaupt. Bei uns nach der letzten fiesen Erhöhung um die 350 Euro im Jahr. Aber wie gesagt, man zahlt sie immer, egal ob Mieter oder Eigentümer.
 
A

Adieu liebster

Was hast du denn raus? Also in vorigen Diskussionen lagen die Grundsteuern zwischen 350 € und 1000 € im Jahr.
 
T21150

T21150

Die Berechnung scheint nicht ganz so einfach zu sein und Unterscheidet sich auch vom Ort, aber kann das theoretisch sein, dass das mehrere hundert Euro im Monat sein können?

Wir wollen ca. 160qm Wohnfläche auf 2 Etage mit 700-900qm Grundstück in NRW (Essen, Wuppertal) - ich hoffe, dass ich vielleicht irgendwo falsch gerechnet habe... Falls nicht kann das ja echt ein Showstopper für viele sein, weil das ja massive zusätzliche Kosten wären?
Du erkundigst Dich im Internet, wie hoch der Hebesatz für Grundsteuer A und B sind.

Irgendwann sendet Dir das Finanzamt nach Einzug einen Bogen zu. Den füllst Du aus (Kosten Grundstück, Haus).

Das FA rechnet nach mir nicht nachvollziehbaren Rechenregeln den sogenannten Einheitswert der Immobilie aus, das ist ein DM Betrag, der letztlich nicht hoch ist, weil sich der Wert irgendwann so auf das Jahr 1960 bezieht. Daraus wird ein Punkt abgeleitet.

Multipliziert man den Einheitswert Punkt mit dem Hebesatz, kommt der zu zahlende Betrag raus. Wenn ich mich nicht täusche, sind die Hebesätze in Wuppertal höher als in Essen.....Ich müsste nachgucken, zahle so ca. 500 pro Jahr bei 550 Hebesatz.

LG
Thorsten
 
H

HilfeHilfe

Hallo,

wir überlegen aktuell neu zubauen etc. und ich habe jetzt erst erfahren, dass es neben den Nebenkosten beim Kauf eines Grundstücks und neben den klassischen monatlichen Nebenkosten für Energie, Wasser, Müll etc auch noch die sog. Grundsteuer gibt...

Die Berechnung scheint nicht ganz so einfach zu sein und Unterscheidet sich auch vom Ort, aber kann das theoretisch sein, dass das mehrere hundert Euro im Monat sein können?

Wir wollen ca. 160qm Wohnfläche auf 2 Etage mit 700-900qm Grundstück in NRW (Essen, Wuppertal) - ich hoffe, dass ich vielleicht irgendwo falsch gerechnet habe... Falls nicht kann das ja echt ein Showstopper für viele sein, weil das ja massive zusätzliche Kosten wären?
Tja die bösen Kosten es gibt zig Rechner im Netz
 
ypg

ypg

Benutze mal oben rechts die Suche mit Grundsteuer oder Hebesatz - irgendwann hatten wir ein Thema mit gesammelten Zahlen
 
Zuletzt aktualisiert 20.01.2022
Im Forum Bauplanung gibt es 4477 Themen mit insgesamt 86949 Beiträgen

Ähnliche Themen
11.02.2015Kostenplanung EFH inkl. Grundstück, Nebenkosten, Architekten Beiträge: 32
15.06.2015Grundstück und Nebenkosten - Bausumme realistisch? - Seite 3Beiträge: 16
12.02.2016Grundsteuer/Neubau,wie setzt sich die Grundsteuer zusammen? Beiträge: 24
02.04.2016Jährliche Grundsteuer - wie komme ich an Daten für Finanzplanung? Beiträge: 28
13.12.2017Wann wurde bei Euch der Einheitswert festgestellt? Beiträge: 19
15.05.2020Nebenkosten nach dem Hausbau - Seite 3Beiträge: 52
12.12.2014Haus Bauen? Finanzberater sagt mit Grundstück und Finanzierung ok Beiträge: 15
02.05.2021Grundsteuer Forderung vom Grundstücksverkäufer Beiträge: 10
01.12.2020Jetzt Grundstück finanzieren und später bauen - Seite 3Beiträge: 15
06.08.2020420.000 € Budget für Haus inkl. Grundstück im nördlichen Brandenburg Beiträge: 23

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben