Bauvorhaben finanzierbar? 570 k€ Kredit bei 5300 € Gehalt

4,90 Stern(e) 19 Votes
A

Altai

Für mich wäre Hausfrau ein Alptraum. Ich habe studiert und meine Arbeit macht mir Spaß.
Kürzer treten den Kindern zuliebe: absolut. Komplett Zuhause bleiben: nein danke.
 
Y

Yaso2.0

Ich bin in diesem Forum immer wieder überrascht, wie viele den Traum Hausfrau verfolgen. Für uns war es ganz selbstverständlich, dass unser Kind nach einem Jahr in die Kita geht und beide wieder arbeiten.
Ich habe auch nach 18 Monaten wieder angefangen zu arbeiten, da mein Mann aus nem Nachbarland hergekommen und nicht sofort Arbeit gefunden hat.

Jetzt ist unser Kind 10 und wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich entweder noch etwas länger zu Hause bleiben oder mit deutlich weniger Stunden anfangen und mich lieber finanziell etwas einschränken!

Und das sag ich, als 38-jährige, die seit 21 Jahren arbeitet.. Ich träume nicht davon Hausfrau zu sein, ich wäre nur gerne länger Vollzeit Mama gewesen!
 
S

saralina87

Ich freue mich ehrlich gesagt, dass ich erst wieder arbeiten "muss" wenn die Kleine 2 ist (und dann wahrscheinlich nur 35%). Ich habe das Gefühl jetzt, mit 9 Monaten, fängt die schöne Zeit erst richtig an.
Aber ja, das muss tatsächlich jede Familie für sich selbst entscheiden.
Wir bauen eben klein und ohne Keller, dadurch geht es auch so. Da muss man halt gegebenenfalls Prioritäten setzen.
 
askforafriend

askforafriend

Ach die meisten müssen doch arbeiten gehen, sonst ist zu wenig Geld da. Ich würde am liebsten auch zu Hause bleiben - und das schon ohne Kind ;)
 
A

AllThumbs

"Traum Hausfrau" war mit Absicht provokant geschrieben, da ich das aus unserem Umfeld absolut nicht kenne. Nur hier wird bei jeder Finanzierung sofort geschrieben, dass man dann erstmal Jahre gar nicht/weniger arbeiten geht. Das ist ein absoluter Luxus, den man sich nimmt. Allerdings wird hier oft das Kindeswohl als Grund vorgeschoben. Wenn ich dann solche Aussagen lese ala "wie ein stressiger Arbeitstag für das Kind", da kann ich nur schmunzeln.
 
S

saralina87

"Traum Hausfrau" war mit Absicht provokant geschrieben, da ich das aus unserem Umfeld absolut nicht kenne. Nur hier wird bei jeder Finanzierung sofort geschrieben, dass man dann erstmal Jahre gar nicht/weniger arbeiten geht. Das ist ein absoluter Luxus, den man sich nimmt. Allerdings wird hier oft das Kindeswohl als Grund vorgeschoben. Wenn ich dann solche Aussagen lese ala "wie ein stressiger Arbeitstag für das Kind", da kann ich nur schmunzeln.
Ja, das ist Luxus.
Wenn mich jemand fragt wann ich wieder arbeiten gehe, sag ich immer "wenn uns das Geld ausgeht". Wir sind da glücklicherweise in der Position dass ich recht spontan mit der von mir gewählten Stundenzahl wieder einsteigen kann.
Mit Kindswohl hat das für mich wenig zu tun (ich bin allerdings schon auch kritisch, wenn Kinder mit einem Jahr täglich von morgens bis abends fremdbetreut werden - nichtsdestotrotz geht es oft einfach nicht anders), es ist vor allem mein Egoismus dass ich die Zeit mit meinem Kind verbringen will, solange es geht.
 
A

AllThumbs

es ist vor allem mein Egoismus dass ich die Zeit mit meinem Kind verbringen will, solange es geht.
Und das ist ja auch OK. Leider wird das oft anders dargestellt und den Leuten wird fast schon ein schlechtes Gewissen eingeredet, wenn sie nach der Elternzeit wieder (länger) arbeiten gehen.
Ich wollte den Thread hier auch nicht mit dem Thema Kinderbetreuung kapern, deshalb hatte ich mich in anderen Threads auch zurück gehalten. Hier war es nun ohnehin aber gerade über mehrere Beiträge Thema - und das sehr einseitig.
 
Zuletzt aktualisiert 26.06.2022
Im Forum Finanzierungsplan / Finanzierungen gibt es 3083 Themen mit insgesamt 64393 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben