Reicht unser Geld für die Haus-Finanzierung?

4,00 Stern(e) 4 Votes
Elina

Elina

Die Bank wird nur dein Einkommen berücksichtigen. Dass die Frau irgendwann wieder arbeiten geht, zählt nicht, es zählen nur unbefristete Beschäftigungen, die schon mind. 2 Jahre - besser aber länger bestehen. Also zählen deine 2400 und das Kindergeld. Dem gegenüber stehen 3 Personen.
Ob das reicht, werdet ihr und die Bank nach unterschiedlichen Maßstäben beurteilen. Ihr macht eine Haushaltsrechnung mit allen Ausgaben auf. Das macht die Bank nicht, sie rechnet mit Pauschalen, völlig egal, ob ihr mehr oder weniger verbraucht. Oder habt ihr jemals für einen Kredit eine Ausgabenrechnung einreichen müssen? Eben.

Ich kann mitteilen, daß bei einem Einkommen in eben dieser Höhe für uns mit nur 2 Personen ein Kredit von 210k Euro kein Problem war - ohne EK.
Wir hätten auch deutlich mehr bekommen. Ich kann aber ebenso sagen, daß mehr Rate als die 750 Euro für mich nicht akzeptabel gewesen wäre. Das wäre einfach zu knapp gewesen.
Und wir sind nur zu zweit. Mit deutlich geringerem Kreditbetrag.
Ich würde mir das also gut überlegen und lieber eine Nummer günstiger kaufen. Oder aber abwarten bis auch die Frau einige Jahre in unbefristeter Beschäftigung war, nur- wenn da noch ein zweites Kind kommen soll, wird das wohl frühestens in 5 Jahren der Fall sein. Und evtl. wirds dann nur noch Teilzeit, aber eine weitere Person mehr, so daß es vom Einkommen her dann auch nicht besser wird.
 
B

Bauherren2014

Wir waren bei nem freien Finanzierungsberater, er meinte so bis 375000€ inkl. Eigenkapital wäre machbar ohne das es zu knapp bemessen wäre.
Entschuldigung, aber ich verstehe es gerade nicht.
Du sagst, dass Elterngeld wäre nicht mit reingerechnet, aber der Finanzierungsberater ist der Meinung, dass Ihr 325.000 € Kredit mit Eurem Einkommen von 2.584 € (ohne EG) aufnehmen könntet? Es kann doch keiner mit Geld rechnen, was frühestens in 1,5 Jahren da sein wird.

Und mal ne andere Frage:
Einkünfte:
Ich mindestens 2400€ Netto (je nach Schichtzuschläge, aber 2400 ist Minimum)
Frau momentan 761€ Netto (Ab April 2016 geht sie wieder arbeiten), dann sind unsere Einnahmen:

Ich: ca.2137€
Frau ca: 1900 + 184 (Kindergeld) = 2084€
Warum ist Dein Gehalt in 1,5 Jahren geringer als jetzt? Oder hast Du Dich da verschrieben?

Das Kind kostet klar etwas, aber das geht von der Frau ab, die wurde beim Berater ja nicht berücksichtigt.
Auch das verstehe ich nicht. Ihr seid doch ein Haushalt. D.h., die Bank rechnet doch alle Ausgaben von Euch dreien zusammen und nicht nur Deine, auch wenn Du allein finanzieren solltest.

Vielleicht bringst Du noch mal ein wenig Licht ins Dunkel.
 
Elina

Elina

Vielleicht meint er irrtümlich, daß sein Einkommen geringer wird, weil er die Steuererklärungsklasse von 3 auf 4 wechselt?
Dass das Geld für das Kind von der Frau abgehen soll ist Mumpitz. Das Elterngeld wird von der Bank nicht eingerechnet, der Finanzberater kann da nicht einfach die Kosten fürs Kind von abziehen. Diese zieht die Bank ohnehin von seinem Gehalt ab, was ja auch plausibel ist, es besteht ja Unterhaltspflicht. Also sollte man den Finanzberater wechseln oder gleich mal direkt ein Angebot einer Bank einholen. Da wird man dann sehen, daß Kopfpauschalen für 3 Personen von diesen 2400 Euro abgehen und dann vielleicht noch 200k Kredit oder weniger drin sind.
 
B

Bauherren2014

@Elina:
Da haben sich unsere Antworten vorhin ein wenig überschnitten.

Das macht die Bank nicht, sie rechnet mit Pauschalen, völlig egal, ob ihr mehr oder weniger verbraucht. Oder habt ihr jemals für einen Kredit eine Ausgabenrechnung einreichen müssen? Eben.
Wir haben vor ca. 1,5 Jahren, als es um unsere Finanzierung ging, tatsächlich bei einer Bank unsere Ausgabenrechnung vorzeigen müssen. Und die haben doch tatsächlich gestaunt, dass unsere Ausgaben (man mag es kaum glauben ) höher waren als die immer angesetzten Pauschalen.
Das war aber wohl wirklich eine Ausnahme, denn ansonsten hat nie jemand danach gefragt.
 
Elina

Elina

Das hab ich so noch nicht gehört, aber die tatsächlich vorhandenen Ausgaben werden auf jeden Fall ja noch mal anhand der Kontoauszüge geprüft und teils auch abgefragt. Zum Beispiel müssen ja unterhaltspflichtige Kinder, die nicht im Haushalt wohnen, extra angegeben werden und auch sonstige laufende Verpflichtungen, denn nicht alle stehen in der Schufa. Dazu gehören zb Ratenzahlungsvereinbarungen (Zahnarzt, Versandhaus, BAföG, manche staatlichen Kredite, Ordnungsgelder, Geldstrafen etc). Die gehen nicht unbedingt aus den Kontoauszügen hervor, zum Beispiel, wenn man sie nicht zahlt - soll ja vorkommen .
 
ypg

ypg

Bei einem Neubau musst Du noch mal 40.000 Eur für Nebenkosten dazu rechnen. Es gibt hier ein Thread, in dem einzelne Leute ihre Nebenkosten aufgelistet haben.
Das ist so nicht richtig: Der Bauherr muss Baunebenkosten bezahlen, die auch mal 40000 betragen können, wenn man mit dem Boden Pech hat.

Hier scheint es sich um ein Bauträger-Bau zu handeln - da ist zu prüfen (gerade wenn es erst projektiert ist), wer als Bauherr eingetragen wird. Meist sichern sich die Bauträger ab, wenn man selbst Wünsche äussern kann: daher ist darauf zu achten, wann der Notartermin unterschrieben wird. Bauherr ist nämlich der, dem das Grundstück gehört!

Hallo 305er,

ob Dein Gehalt für dieses Projekt ausreichen wird, mag ich nicht sagen.

Dennoch liegt man wohl falsch in der Annahme, dass man in Zukunft nichts mehr kaufen braucht.
@DNL und @milkie haben es ja gut beschrieben: hier mal dies und hier mal das summiert sich, Zeiten und Bedürfnisse ändern sich.
Kinder werden teurer, und bestimmte Posten tauchen bei Dir nicht auf. Zumindest sollte man jeder Person monatlich ein Taschengeld zuordnen, ob davon dann Geschenke, Arzneimittel oder den Sportverein bezahlt, ist dann irrelevant - wichtig ist ein Budget, mit welchem man als Person mit einem gewissen Anspruch an sein Leben kleine Dinge bezahlen kann.

Dann solltest Du Euch als Einheit betrachten: die Frau mit dem Kindergeld, der Mann mit der Stromrechnung -> das geht so nicht, auch wenn Eure Konten so aufgesplittet sind... irgendwie wird natürlich auch die Rechnung verfälscht, wenn Ausgaben bei nicht angegebenen Einkommen verrechnet werden.
Rechnet gesamt mit Ausgaben und Einnahmen, Haushaltsbuch ist wirklich sehr hilfreich!

Grundsätzlich kann man nicht einfach mal die Kreditrate erhöhen. Was früher in den 70ern Usus war, sein Neuwagen gleich mitzufinanzieren, wird heute nicht mehr akzeptiert. Heute prüft die Bank die Kalkulation, dabei sind Möbel (auch Küchenmöbel) nicht zu finanzieren und aus zurückgehaltenen EK zu bezahlen, also EK, welches nicht zur Finanzierung einberechnet wurde.

Gruss Yvonne
 

Ähnliche Themen
28.07.2016Weiteres Haus finanzieren...Beiträge: 86
15.08.2018Eigentumswohnung für 460000 Euro und 37 Jahren Kredit-Laufzeit?Beiträge: 29
31.08.2015Finanzierung, Kindergeld - Interhyp sagt kein ProblemBeiträge: 32
01.07.2020Finanzierung über KFW 55 oder doch von Bank??Beiträge: 18
14.06.2017KfW 40 Haus finanzieren - Lokale Bank oder Sparkasse?Beiträge: 197
13.03.2021802k€ für Haus inkl. Kaufnebenkosten mit 600k€ Kredit - machbar?Beiträge: 86
27.02.2015Rohbau kaufen und Fertigstellen inkl FinanzierungBeiträge: 15
13.07.2019Hatten wir zu viele Bedenken bei der Finanzierung?Beiträge: 21
04.06.2020Maximale Baufinanzierung nach EinkommenBeiträge: 63
23.01.2020Finanzierung einer Eigentumswohnung zur VermietungBeiträge: 17

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben